Männer kennenlernen: Mr. Right offline oder online begegnen

0

Du hast dein Single-Dasein satt und möchtest endlich einen neuen Mann kennenlernen. Aber wo versteckt sich dein Mr. Right? Wir haben die besten Kennenlern-Situationen und Locations für dich zusammengestellt – online und offline!

Alle guten Männer sind vergeben, schwul oder seltsam? Stimmt nicht. Geeignete Kandidaten findest du überall. Es spielt keine Rolle, ob du mit 20, 30, 40 0der 50Plus auf die Suche gehst.

Ganz unabhängig vom Alter ist es möglich, tolle Männer zu treffen und zu daten. Auch jenseits des Internets.

Letztendlich kann dir dein perfektes Match im Alltag an jedem erdenklichen Ort begegnen: beim Einkaufen, im Baumarkt, vor der Tierarztpraxis, im Park, im Buchladen, beim Sport, bei Sprachkursen, Lesungen und Konzerten oder im Museum.

Der wunderbare Mann, auf den du wartest, führt ein normales Leben. Dementsprechend kann er dir in allen möglichen Alltagssituationen über den Weg laufen.

Wo lernen Frauen ihren Mann kennen?

Keine Sorge: Online-Dating ist nicht die einzige Möglichkeit, jemanden kennenzulernen.

Das Ergebnis einer amerikanischen Umfrage von ReportLinker aus dem Jahr 2017 zeigt:

  • 39 Prozent der Studienteilnehmerinnen/Studienteilnehmer sind ihrem Partner/ihrer Partnerin durch gemeinsame Freunde begegnet.
  • Immerhin 15 Prozent der Befragten nannten den Arbeitsplatz als Treffpunkt.
  • Danach kommen eher typische Dating Locations: 12 Prozent trafen ihre Partnerinnen und Partnern in Bars und öffentlichen Einrichtungen.
  • Acht Prozent der Befragten verdankten ihre Beziehung dem Internet.

Wie neue Männer offline kennenlernen?

Die wichtigste Voraussetzung dafür, dass dein Traumprinz dir im Real Life begegnen kann: Geh aus dem Haus! Entscheidend ist, dass du möglichst viel unter Menschen kommst. Schau dich um. Nimm deine Umgebung und die Leute um dich herum bewusst wahr.

Damit signalisierst du Offenheit.

Nutze jede sich bietende Gelegenheit für ein kleines Gespräch. Das hilft dir dabei, lockerer und selbstbewusster im Umgang mit dem anderen Geschlecht zu werden.

Du verlierst deine Schüchternheit, wenn du dich daran gewöhnst, öfter kurze Gespräche mit Fremden zu führen. Ein paar Minuten Small Talk reichen vollkommen.

Falls du schon länger als Single durchs Leben gehst, bist du beim Flirten möglicherweise ein bisschen aus der Übung. Betrachte diese Momente als „Trainingsphasen“, bis dir dein Traummann begegnet.

Sollte der dich nämlich nicht von sich aus ansprechen, liegt es an dir, die Initiative zu ergreifen.

Die „richtigen“ Männer kennenlernen

Höchstwahrscheinlich geht es dir nicht darum, irgendwelche Männer kennenzulernen. Du bist auf der Suche nach dem „Richtigen“.

Aber wo findest du einen passenden Kandidaten?

Kurz gesagt: Dort, wo du dich gern aufhältst. Und bei dem, was du am liebsten tust.

Gemeinsame Hobbys verbinden. Sie schaffen eine Basis und bieten sofort Gesprächsstoff und Anknüpfungsmöglichkeiten:

  • Im Fußballverein deiner Lieblingsmannschaft triffst du andere fußballverrückte Fans.
  • Gefällt die klassische Musik? In entsprechenden Konzerten findest du gleichgesinnte Musikliebhaber.
  • Lebst du aus Überzeugung vegan? Im Bio-Laden begegnest du sicherlich Männern, die deine Einstellung teilen.
  • Als Leseratte halte doch in deiner Lieblingsbuchhandlung Ausschau nach einem netten Mann.
  • Auf Straßenfesten ist die Stimmung meist locker und ausgelassen. In dieser freien Atmosphäre fällt es leicht, jemanden anzusprechen.

Vergiss nicht: Der Traumprinz, den du suchst, führt ein normales Leben. Er tut ähnliche Dinge wie du. Letztendlich hast du überall die Chance, ihm zu begegnen.

Im Freundeskreis

Lass deine Freundinnen und Freunde ruhig wissen, dass du aktuell einen Partner suchst. Vorteil: Das sind Menschen, die dich kennen und lieben. Sie können einschätzen, wer zu dir passt.

Wer weiß, vielleicht findest du hier dein perfektes Match.

Aus Blind Dates kann sich durchaus ein ernsthaftes Liebesverhältnis entwickeln. Außerdem sind deine Freunde vermutlich mit Menschen in Kontakt, die ähnlich ticken wie sie.

Das macht es wahrscheinlich, dass auch du gut mit ihnen auskommst.

Mann kennenlernen unter Freunden

Beim Sport

Nehmen wir an, du bist eine Sportskanone. Dann gehst du möglicherweise morgens joggen. Oder du bist Mitglied im Fitness-Studio. Vielleicht machst du in aller Frühe das Schwimmbad unsicher oder du betreibst eine Sportart im Verein.

Überall dort könnte sich dein Mr. Right aufhalten. Im Idealfall teilt ihr dieselben Hobbys und Interessen.

Achte darauf, wer dir in aller Frühe beim Laufen entgegenkommt. Wer trainiert noch in dem Studio deiner Wahl? Ist das Schwimmbad wirklich wie ausgestorben, wenn du dort deine Bahnen ziehst?

Oder schwimmen dort auch noch andere? Gibt es eventuell einen netten Vereinskollegen, mit dem du dir mehr vorstellen könntest?

Im Park

Bist du Hundehalterin? Wenn du einen Hund hast, gehst du wahrscheinlich regelmäßig mit deinem Vierbeiner spazieren. Draußen sind die meisten Menschen entspannt. Sie genießen die Luft und das vermutlich schöne Wetter. Ein strahlendes Lächeln macht den ersten Kontakt und das Flirten um einiges leichter.

Triffst du einen Mann mit Hund, seid ihr vermutlich schnell in ein anregendes Gespräch über eure Fellnasen vertieft. Das erleichtert es dir, den ersten Schritt zu machen.

Sorge, dass euch der Gesprächsstoff ausgehen könnte, brauchst du nicht zu haben. Passionierte Tierhalter finden immer eine Ebene. Tausche dich mit ihm zum Beispiel über die Fütterung, das Training oder Alltagssituationen aus.

Vor der Tierarztpraxis

Irgendwann sind die meisten Vierbeiner mal beim Tierarzt. Die nächste Impfung ist fällig. Dein vierbeiniger Gefährte hat sich erkältet. Oder er leidet unter einer Zahnfleischentzündung. Vielleicht steht auch nur ein Senioren-Check oder eine Futterumstellung an.

Nicht alle Tierärzte vergeben Termine. Gerade bei beliebten Veterinären ist Warten angesagt. Gespräche zwischen Tierhaltern ergebe sich im Grunde beinahe von selbst: „Der/die ist aber niedlich!„, „Wie heißt er/sie denn?„, „Ist es ein Männchen oder ein Weibchen?

Diese einfachen Sätze bieten die perfekte Möglichkeit, um mit männlichen Tierliebhabern das Gespräch zu suchen! Ist kein spannender Mann unter den Wartenden, nutze die Situation, um deine Small-Talk-Fähigkeiten zu perfektionieren.

Beim Einkaufen

Jeder braucht Lebensmittel. Dein Traummann schiebt möglicherweise seinen Einkaufswagen an dir vorbei, während du deinen Wocheneinkauf erledigst.

Halte also auch in Geschäften deine Augen offen.

Und wer sagt, dass nicht jemand vom Verkaufspersonal der Richtige ist? Vielleicht ist es der süße Student, der sich das Studium mit einem Nebenjob finanziert, der aufmerksame Filialleiter oder der attraktive neue Kassierer.

An welchen Orten kann man Männern begegnen?

Auf der Arbeit

Bist du in einer großen Firma tätig? Dann gibt es garantiert eine Reihe von Mitarbeitern, die du noch nicht kennst.

Schau dich beim Mittagessen in der Kantine um.

Siehst du jemanden, der dir gefällt? Dann nutze deine Chance, ihn kennenzulernen. „Darf ich mich zu dir setzen?“ oder: „Ist der Platz noch frei?“, reicht als Gesprächseinstieg.

Dadurch, dass ihr euch in einem beruflichen Feld begegnet, ist es leicht, dich mit ihm über die Arbeit zu unterhalten.

Jungs selbst ansprechen

Vielleicht denkst du: „Wenn ein Mann eine Frau wirklich will, ergreift er auch die Initiative.

In vielen Fällen mag das stimmen. Aber was ist mit den schüchternen Jungs? Außerdem brauchen die Herren der Schöpfung oft etwas länger, um sich über ihre Wünsche klarzuwerden. Frauen sind ihnen in dem Punkt meist voraus.

Gefällt dir jemand? Sprich ihn an. Du kannst nur gewinnen. Warte nicht darauf, dass dein Schatz auf dich zukommt. Dadurch wirkst du selbstbewusst.

Möglicherweise denkst du: „Aber ich bin schüchtern!“, „Was soll ich denn sagen?“ oder: „Was, wenn er schon eine Freundin hat?

Ganz ähnlich geht es unsicheren Männern. Auch sie quälen sich mit diesen Fragen und Überlegungen.

Als Frau hast du allerdings einen entscheidenden Vorteil: Männer sind es nicht gewohnt, dass Frauen auf sie zukommen. Dementsprechend freuen sie sich über die Aufmerksamkeit.

Umgekehrt sind Frauen bei Ansprache meist vorsichtig. Sie werden zu oft „angemacht“ und reagieren darum meist mit Abwehr auf männliche Annäherungsversuche.

Hier ein paar Tipps, mit denen du diese Situation meistern kannst:

Hallo!“, „Hey!“ oder „Hi!“ sind wunderbar für den Anfang. Es reicht völlig, wenn du beispielsweise etwas sagst wie: „Hi, ich finde dich echt sympathisch. Darum spreche ich dich jetzt einfach mal an. Ich bin Janina.

Schon seid ihr in einem Gespräch.

Falls er bereits vergeben ist, sagt er dir das. Trotzdem kann sich eine nette Unterhaltung entwickeln. Je öfter du dich dazu überwindest, den ersten Schritt zu tun, desto leichter fällt es dir mit der Zeit.

Das wirkt sich positiv auf deine Ausstrahlung aus!

5 Tipps, wie du Männer online kennenlernst

Online Dating bietet viele Möglichkeiten, interessanten Menschen zu begegnen, denn du kannst quasi jederzeit unverbindlich mit Männern ins Gespräch zu kommen.

Vorteile beim Online-Dating

  • Du kannst rund um die Uhr flirten.
  • Die Auswahl ist groß: Die Singles kommen aus ganz Deutschland, Europa oder sogar aus der ganzen Welt.
  • Es ist leichter Gleichgesinnte zu finden. Was er sucht und ob er Single ist, erfährst du meist von Anfang an in seinem Profil. (Im Real Life musst du das erst erfragen.)

Sicher, manche Typen denken nur an Sex. Manchmal bleibt der Kontakt oberflächlich.

Aber es gibt auch männliche Singles, die sich nach einer echten Beziehung sehnen.

1. Die richtige Plattform wählen

Überleg dir, was du suchst. Wünschst du dir den Partner fürs Leben? Oder hast du einfach Lust auf Spaß und unkomplizierten Sex?

  • Geht es dir um eine feste Beziehung, sind Partnerbörsen wie Parship oder ElitePartner eine gute Wahl.
  • Für Spaß und Sex reicht Tinder.
  • Wenn du gern selbst Profile durchstöberst und dich nicht auf einen Algorithmus verlassen möchtest, kommen auch Freundschaftsbörsen infrage.

2. Chancen durch Profilbilder vergrößern

Wenn du dich auf das Abenteuer Online Dating einlässt, erstelle dir als Erstes ein aussagekräftiges Profil.

Dazu gehören gute Fotos:

  • Was Männer unwiderstehlich finden, sind natürliche Bilder.
  • Stelle mindestens drei bis fünf Aufnahmen von dir ein.
  • Gut geeignet sind Situationen, in denen du Spaß hast. Je entspannter du wirkst, desto besser.
  • Nutze mindestens ein qualitativ hochwertiges Portrait-Foto, auf dem dein Gesicht zu erkennen ist. Hier lohnt der Gang zum Fotografen!
  • Lass dich mit einem ungewöhnlichen oder lustigen Gegenstand ablichten. Das gibt Männern die Gelegenheit, dich darauf anzusprechen.

Bilder bieten Gesprächsanlässe. Sieht ein Single dich beim Ausüben deiner Hobbys, kann er dich darauf ansprechen.

Angenommen, ein Foto zeigt dich am Strand mit Surfbrett unter dem Arm. Dann eignet sich das Motiv, um über Urlaubsvorlieben oder den Surfsport in Kontakt zu kommen.

3. No-Gos, die du bei Profilfotos besser vermeidest

Bilder sagen mehr als Worte. Und Bild schlägt Text. Männer sind ohnehin eher visuell orientiert. Rechne also damit, dass sich Profilbesucher vor allem mit deinen Bildern beschäftigen.

Online Männer treffen

  1. Zu viel nackte Haut zeigen

Vermeide es, ohne konkreten Anlass zu viel Haut zu zeigen. Beim Schwimmen oder Surfen einen Badeanzug oder einen Bikini zu tragen, ist selbstverständlich OK. Aber räkele dich besser nicht leicht bekleidet vor der Kamera. Das signalisiert, dass du an One-Night-Stands, Freundschaft mit gewissen Vorzügen und ähnlichem interessiert bist.

Außer, du suchst tatsächlich jemanden fürs Bett!

Aber um deinen Mr. Right anzuziehen, ist dies nicht die richtige Herangehensweise.

  1. Duckface machen

Was Männer abschreckend finden: das Duckface. Verzieh dein Gesicht bitte nicht zu diesem Kussmund. Das wirkt auf Jungs alles andere als anziehend oder attraktiv.

Zeig dich lieber fröhlich und sympathisch: Lache offen in die Kamera.

  1. Photoshop nutzen

Selbstverständlich möchte vermutlich jede Frau vorteilhaft auf Bildern aussehen. Aber irgendwann folgt dem Online-Kontakt eine Begegnung im Real Life. Übertreibe es also nicht mit Weichzeichnern und Effekten. Steh zu deinem Aussehen!

4. Selbst Männer ansprechen

Was offline gilt, gilt auch online: Sprich ruhig selbst vielversprechende Kandidaten an, wenn dir ein Profil gefällt. Trau dich! Du hast nichts zu verlieren.

Die meisten Jungs freuen sich darüber, wenn eine Frau die Initiative ergreift. Als Anlass bieten sich die Fotos an. Vielleicht kannst du ihn auf ein Hobby ansprechen. Oder du spürst in seiner Selbstbeschreibung eine Gemeinsamkeit auf.

5. Möglichst schnell das erste Date im Real Life vereinbaren

Warte nicht zu lange damit, deinen Traumprinzen offline zu treffen. Bei einem zu langen Online-Kontakt lauern mehrere Gefahren:

  • Du fragst dich vielleicht schon während eures Online-Kontakts: „Ist er verliebt in mich?“ Wenn ihr aber zu lange hin und her schreibt, verschwindet womöglich das Knistern. Dann rutschst du in die Friendzone. Allerdings möchtest du keine Chat-Freundschaft aufbauen. Du suchst einen Partner.
  • Euch geht beim Date der Gesprächsstoff aus. Eine weitere Gefahr besteht darin, dass du versuchst, ihn online möglichst umfassend kennenzulernen. Dann fehlt euch bei eurem First Date womöglich der Gesprächsstoff.
  • Du entwickelst falsche Vorstellungen. Noch weißt du nicht, wie dein Schatz duftet, wie er lacht oder sich bewegt. Was, wenn die Realität deiner Vorstellung nicht entspricht?

Fazit

Interessante Männer kennenlernen ist sowohl offline als auch online leicht. Sie begegnen dir jeden Tag überall. Am leichtesten lernst du jemanden über ähnliche Interessen und Hobbys kennen.

Seid ihr auf einer Wellenlänge, entwickelt sich alles andere von selbst.

Nutze im Alltag die Gelegenheit, kleine Gespräche mit Fremden zu führen. Je öfter du das machst, desto selbstbewusster wirst du.

Das verleiht dir eine unwiderstehliche Ausstrahlung.

Teile diesen Beitrag hier:

Über den Autor

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.