Er meldet sich nicht. Was kannst du bei Funkstille tun?

0

Der Anrufbeantworter blinkt nicht. Auf dem Handy schlummert das WhatsApp-Symbol für den Nachrichteneingang. Vom fehlenden Klingeln an der Tür ganz zu schweigen. Er meldet sich einfach nicht!

Dieses Problem ist so alt, wie die Beziehung zwischen Mann und Frau. Ebenso alt, wie das Werben um den Partner deiner Wünsche. Deine Gedanken beginnen zu kreisen. Er meldet sich seit 2 Wochen nicht mehr… und nun?

Warum meldet er sich denn nicht? Habe ich etwas falsch gemacht beim letzten Date? Ist er nur beruflich sehr eingespannt oder hat er längst eine andere Frau?“ fragst du dich.

Das Gedankenchaos kennt wahrscheinlich jeder von uns. Die Angst, den gerade gefundenen Traummann wieder zu verlieren. Die Befürchtung, nur für Sex ausgenutzt worden zu sein. Das Gefühl, das Herz könnte jeden Moment durch die gefühlte Zurückweisung stillstehen.

Doch all diese Gedanken haben eines gemeinsam: Sie sind Spekulation und das hilft dir in deiner Situation nicht weiter.

Auch wenn im Hinterkopf bei dir Warnlämpchen im Hinblick auf uralte Dating-Regeln aufblinken: Du hast nur zwei Möglichkeiten: entweder durch Eigeninitiative herausfinden, wie deine Chancen stehen oder warten. Und Warten kann, wie du vielleicht weißt, ein ziemlich langwieriger Prozess sein.

Wenn du dich also aktiv daran machen willst, den Grund für die Funkstelle zu erfahren oder diese im Idealfall zu beenden, findest du hier einige Möglichkeiten. Nimm dein Glück in die Hand!

Das ewige Warten auf seinen Anruf

Er meldet sich nicht, was soll ich tun? – deine ersten Schritte

  1. Besiege deine Angst, ihn zu verlieren

Das klingt für dich ein bisschen seltsam, wo es doch um Liebe und Beziehungsanbahnung geht? Das mag schon sein, aber vielleicht hilft dir diese bestimmte Denkweise weiter.

Wenn es tatsächlich so ist, dass sich der Mensch deiner Träume nach eurem ersten Treffen nicht mehr bei dir meldet, weil er nicht an dir interessiert ist, kann Warten eine sehr kontraproduktive Angelegenheit sein.

Möchtest du wirklich auf unbestimmte Zeit abwarten, ob dein Traumprinz sich noch einmal bei dir meldet? Bei jedem Klingeln von Tür und Telefon, jeder Facebook- oder WhatsApp-Message hoffen und dann enttäuscht werden?

Du kennst das Muster und vermutlich weißt du auch, dass sich ein Mann ohne Interesse nicht mehr melden wird und ein Typ mit Absichten immer die Zeit dafür hat. Aber ist es nicht besser, die Wahrheit zu erfahren? Zu wissen, wenn die Furcht vor einer unangenehmen Überraschung wirklich gerechtfertigt ist?

Eifersucht hat ebenso wenig Sinn wie die Befürchtung einer „vorzeitigenTrennung. Verschaffst du dir Klarheit, ist es das berühmte Ende mit Schrecken und kein ein Schrecken ohne Ende, der dich für eine andere, viel bessere Beziehung blockiert. Also nimm all deinen Mut zusammen und versuche, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen.

  1. Werde aktiv

Er meldet sich nicht mehr wie lange soll ich warten?

Wenn du dich das bereits fragst, hast du dich vermutlich schon dazu entschlossen, dich bei ihm zu melden.

Prinzipiell hast du zwei Möglichkeiten, wenn du herausfinden möchtest, ob der Freund deiner Träume sich mit gutem Grund nicht mehr bei dir meldet oder sich schlicht und einfach nicht melden möchte. Denn warum er sich nicht meldet, weiß nur er.

Entweder fragst du direkt bei ihm nach. Oder du kannst einen gemeinsamen Bekannten deines Vertrauens ins Boot holen, um die Wahrheit zu erfahren. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Direkt oder indirekt

Die Männerseele ist klar strukturiert. Nicht immer für die Frau ganz leicht zu durchschauen. Besonders dann, wenn Gefühle im Spiel sind. Das hat bestimmte Konsequenzen für deine Strategie. Du kannst ihn direkt fragen, entweder am Telefon oder mit einer Message via Facebook oder WhatsApp beziehungsweise einer SMS, ob er sich nicht einmal bei dir melden möchte.

Dass du das gemeinsame Date als sehr schön empfunden hast und dich fragst, ob er das Gleiche darüber denkt wie du.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass du den einzigen Menschen fragst, der auf diese Frage auf wirklich die richtige Antwort kennt – er selbst. Bei dieser Methode gibst dich am besten betont locker. Ohne Druck und Vorwürfe fragst du einfach smart nach, ob ihr euch nicht einmal wiedersehen wollt.

Je gelöster du dabei wirkst, umso mehr steigen die Aussichten auf Erfolg. Denk aber im Fall einer positiven Antwort immer daran, dass Worte noch kein Liebesbeweis sind. Freu dich einfach aufs nächste Date und lass die Dinge entspannt laufen.

Die indirekte Methode, Bekannte deines Wunschkandidaten in Sachen Liebe zu befragen, ist ein bisschen heikel. Ideal ist es, wenn ihr einen gemeinsamen Freundes- oder Bekanntenkreis habt, aus dem du dir eine Vertrauensperson suchst.

Denk bitte daran: Es darf nicht in Spionage ausarten.

Was du dir wünschst, ist schließlich eine Bindung auf Vertrauensbasis. Wenn es wirklich einen Grund für das Nicht-Melden gegeben hat, wie beispielsweise eine berufliche Belastung oder eine Familienangelegenheit, belässt du es am besten beim einmaligen Nachfragen auf diese Weise.

  1. Finde gemeinsame Treffpunkte

Eine etwas elegantere Möglichkeit, die von dir vielleicht etwas längeren Atem abverlangt, ist das Aufsuchen gemeinsamer Plätze. Wenn du ihn beispielsweise bei einer Musikveranstaltung eines bestimmten Genres kennengelernt hast, kannst du solche Events ruhig aufsuchen.

Denn er weiß, dass du ein Fan einer bestimmten Band oder Musikrichtung bist und kann nicht zwingend schlussfolgern, dass du den Ort der Veranstaltung aufgesucht hast, um ihn zu sehen. Wenn der Glücksfall der gemeinsamen Begegnung tatsächlich eintritt, kannst du den Überraschungseffekt für dich nutzen, indem du ihn genau beobachtest.

Wie ist seine Reaktion? Ehrliche Freude, dich zu sehen? Peinlich berührt? Genervt? Erschrocken? Gestik und Mimik sind im Moment der Überraschung häufig sehr aussagekräftig. Jetzt ist es wichtig, dass du Vertrauen in deine eigene Wahrnehmung hast und nötigenfalls die richtigen Konsequenzen ziehen.

Sollte er sich über deine Anwesenheit freuen, hatte er bislang wohl wirklich keine Zeit, sich zu melden (vielleicht war er dazu ja auch zu schüchtern?) und ihr könnte den nächsten Schritt in Richtung Paar wagen. Wenn er negativ auf dich reagiert, kannst du dich zurückziehen, ohne dabei dein Gesicht zu verlieren.

Das fühlt sich zunächst unangenehm an, bewahrt dich aber vor langem Warten und einer Enttäuschung. Daran solltest du immer denken, wenn dieser Fall eintritt. Hab dann den Mut, deinen Weg allein weiterzugehen und deinen Mr. Right zu finden. Glaub an dich! Es wird gelingen!

  1. Lade ihn ein

Eine andere Möglichkeit für eine weitere Begegnung ist es, wenn du ihn und andere Menschen aus deinem Freundes- oder Bekanntenkreis zu einer Party oder einem ähnlichen Event einlädst. In der Liebe darfst du so durchaus etwas nachhelfen. Schicke eine nette Einladung, aber ohne Druck in irgendeiner Weise auszuüben oder herauszustellen, dass die Party aus deiner Sicht einzig und allein eurem Wiedersehen dient.

Wenn auf deine Einladung keine Reaktion erfolgt (und du dir aber sicher sein kannst, dass der Mann deiner Träume sie erhalten hat), bleibt dir nur eines: die Trennung vom Gedanken, dass aus euch beiden ein Paar werden kann.

Wenn dagegen eine Absage erfolgt, solltest du diese genau unter die Lupe nehmen. Freut er sich über deine Einladung und nennt einen wichtigen Grund für die Absage? Womöglich mit einem Alternativvorschlag für ein anderes Treffen? Dann musst du dir keine Sorgen machen, dass ein Wiedersehen in weite Ferne gerückt ist. Erfolgt die Absage knapp und bündig, solltest du dir überlegen, ob du den Fokus auf Liebe bei diesem Mann noch weiterverfolgen möchtest.

Wenn deine Einladung angenommen wurde, kümmerst du dich im Idealfall nicht nur um deinen Traumtypen. Die meisten Männer mögen Frauen, die beliebt und auch ein Stück weit unabhängig sind. Wenn du als Gastgeberin, Freundin, Partygirl eine gute Figur abgibst, sympathisch und lustig wirkst, steigt höchstwahrscheinlich deine Attraktivität aus seiner Sicht.

Du wirst begehrenswerter und nutzt die Einladung dazu, ihm ein Stück näher zu kommen. Probier es aus!

  1. Bitte ihn um einen Gefallen oder seine Hilfe

Diese Möglichkeit eröffnet es dir, den Kontakt zu deinem Traummann wiederherzustellen, ohne das sensible Beziehungsthema anzusprechen. Kennst du irgendein Thema, in dem der Typ die Kompetenz hat, dir bei einem bestimmten Problem zu helfen? Hat euer Gespräch gemeinsame Hobbys oder Bekannte ans Licht gebracht, wegen derer du eine Frage stellen oder um einen Gefallen bitten könntest?

Kurz: Gibt es irgendeinen Anknüpfungspunkt an euer erstes Date, das in Bezug auf Herz und Emotion unverfänglich genug ist, dass du um eine Gefälligkeit bitten könntest? Natürlich werden Männer ein solches Date-Spiel meist durchschauen. Doch im Endeffekt kann dir das egal sein. Wenn er an dir interessiert ist, wird er liebend gerne auf deine Bitte einsteigen.

Wenn nicht, wird er deinen Wunsch mit einer fadenscheinigen Begründung ausschlagen, ohne dass du dein Gesicht verlierst oder dein Stolz angekratzt wird. Du weißt, woran du bist. In Bezug auf dein weiteres Leben hast du so auf jeden Fall gewonnen.

Bei Sex – pass auf dich auf!

Vorsicht, wenn es um das Thema Sex geht. Dass Worte kein Liebesbeweis sind, haben wir weiter oben bereits angesprochen. Es könnte natürlich auch sein, dass ein Mann aus deiner Kontaktaufnahme auch schlussfolgert, dass er dich wegen deiner Gefühle leicht haben kann. Nicht als Partner. Sondern für Sex.

Damit sollen nicht alle Männerherzen über einen Kamm geschoren werden. Wenn es der Richtige ist, spricht auch nichts dagegen, mit dem Traummann beim ersten oder zweiten Date durchs Bett zu tollen. Es geht nur darum, dass du Vorsicht walten lässt und dir deine Gefühle keinen Streich spielen sollen.

Sieh genau hin und frage im Fall der Fälle vorher konkret nach, wieso er sich bislang nicht bei dir gemeldet hat. Das kann den Schmerz einer Trennung ebenso ersparen wie Eifersucht auf die Freundin, von der du vielleicht noch nichts weißt. Achte jedoch darauf, dass du deine Frage nicht direkt mit „Warum…“ oder „Wieso…“ beginnst, sondern eher mit etwas Weichem wie Wie kommt es, dass…?“.

Es klingt logisch gleich, stellt deinen potentiellen Partner gefühlt aber nicht gleich gegen die Wand, da es nicht so fordernd wirkt. Eine neugierige Frage wie diese lockert die Situation und fördert seine ehrliche Antwort.

Warum er sich nicht meldet

Er meldet sich nicht von alleine – was steckt dahinter?

Hier hast du einige Möglichkeiten gelesen, was du tun kannst, wenn dein Traumtyp sich z. B. nach dem ersten Date nicht mehr bei dir meldet. Nun erfährst du einiges über die Psychologie rund um das berühmte erste Date und die Zeit danach.

Ein Wort zunächst zu den Dating Regeln. Leitlinien die klassisch eine Beziehung „begründen“ und entweder aus alten Zeiten oder amerikanischen Filmen als Muster hergenommen werden.

Die Kurzform: Vergiss sie einfach. Die Zeiten, in denen wir keine Gefühle zeigen durften und auf den anderen warten mussten, sind schon längst vorbei.

Erlaubt ist, was dir gefällt und was sich für dich richtig anfühlt. Aber sieh zu, dass dein Stolz durch Gefühle, die vielleicht nicht erwidert werden, nicht auf der Strecke bleibt. Das bedeutet, ein oder zwei Kontaktaufnahmen reichen aus, um herauszufinden, ob beim Gegenüber wirkliches Interesse an dir und der Aufnahme einer Beziehung besteht.

Welche Konsequenzen du aus dem Ergebnis für dich ziehst, bleibt dir überlassen.

Funkstille nach Date

Wie denkt die Männerwelt?

Dass sich der andere nach einem Treffen nicht meldet, nervt uns vermutlich alle. Doch warum melden sich Männer nicht und warum können Frauen damit oft nicht wirklich umgehen? Es sind verschiedene Denkmuster, die dir diesen Sachverhalt genauer erklären.

Ein Mann ist meist unsicher, wenn es sich um Gefühle handelt, die wirklich ernstzunehmen sind, aber auch, wenn es darum geht eine Absage zu erteilen und den Stress, der damit verbunden sein könnte, in Kauf zu nehmen.

Beides führt dazu, dass nach den ersten Dates oft erst eine Phase des Nachdenkens eingelegt wird.

Meist in ihnen nicht bewusst, dass sie die wartende Frau damit vielleicht verletzen. Manche Männer parken Emotion auch einmal in einer anderen Ecke des Gehirns.

Heutzutage denken Männer bereits an Gleichberechtigung in der Familie, im Hobby oder Job und deshalb brauchst dich nicht wundern, wenn er sich einige Tage nach dem Date freudestrahlend bei dir meldet, als sei keine Zeit verstrichen, während du die Tage des Wartens kaum ertragen könntest. Vermutlich denkt er, dass du dich gemeldet hättest, wenn du wolltest.

Das muss also nicht bedeuten, dass du in der Priorität weit hinten stehst!

Viele Frauen ticken oft völlig anders, wenn es um die Zeit nach dem ersten Date geht. Sie überlegen, ob der nette Flirt von gestern Abend der Start in eine tiefe Beziehung werden kann. Die Gedanken kreisen unablässig um Gespräche und Taten an diesem Abend.

Vermutlich kannst du dich tagsüber kaum davon ablenken. Gerade deshalb erscheint die Wartezeit so lang und unangenehmer, als wenn du dich stattdessen mit Hobbys oder Freundinnen vergnügen würdest.

Frauen wünschen sich den großen Wurf gerne auf Anhieb, während Männerseelen oft etwas brauchen, um sich vor dem Überschwang der Gefühle zu erholen. Neue Emotionen können für Männerherzen am Anfang auch bedrohlich wirken:

Das ist der Fall, wenn 1. die große Liebe ins Haus steht oder aber 2. wenn eine Frau durch ihn erfahren wird, dass sich das erste Date mangels Interesse nicht wiederholt.

Wenn es immer wieder passiert

Kennst du vielleicht das Szenario, in dem sich ein Mann nach dem ersten Treffen auf Nimmerwiedersehen verabschiedet, obwohl das Date für dich selbst prima gelaufen ist? Es ist schon mehrere Male genau auf diese Art und Weise passiert? Dann ist es an der Zeit, dass du dich ehrlich fragst, woran das liegen könnte. Dafür musst du dein Herz wirklich in beide Hände nehmen und aufrichtig zu dir sein.

Könnte es sein, dass du einem Typen schon am ersten Abend das Gefühl gibst, dass du eine Beziehung erwartest, nur weil ihr euch ein paar Stunden gut unterhalten habt? Schneidest du Themen wie Kinder und Familie oder die feste Bindung an?

Es ist gut möglich, dass bei deinem Gegenüber den Fluchtmodus aktivierst. Daher nimm genau unter die Lupe, ob du dich am ersten Abend schon wie eine Klette oder die zukünftige Ehefrau eines Menschen verhalten hast, den du vielleicht gerade erst kennengelernt hast.

Wie du endlich eine Nachricht von ihm bekommst
Hilfreich können in diesem Zusammenhang auch Gespräche mit Freundinnen sein, aber auch mit Ex-Freunden, mit denen du dich auch nach eurer Trennung noch gut verstehst. Hast du Angewohnheiten, die ein Männerherz von Anfang an in die Ecke drängen und in die Flucht schlagen könnten?

Kennst du deinen blinden Fleck?

Oft ist es so, dass wir uns nach einer Beziehung sehnen, weil wir uns selbst nicht genug sind. Weil wir uns und unser Leben nicht so lieben, wie wird das eigentlich tun sollten. Nur ist uns das meist nicht so wirklich bewusst oder wir verdrängen es absichtlich. Dann erlangen Männer besondere Bedeutung, werden unverzichtbar und füllen eine Lücke, die wir eigentlich nur selbst in unserem Leben schließen können.

Du erkennst dich in diesem Bild wieder? Respekt!

Dann ist der erste Schritt in die richtige Richtung schon geschafft und diese Selbsterkenntnis ist nicht leicht.

Die Umsetzung kannst du dir sicher denken: Bau dir ein Leben auf, dass dich von der Liebe anderer unabhängig macht, weil es dir Spaß macht, auch wenn du nicht gerade in einer Beziehungskiste steckst.

Wenn du dich selbst wohl in deiner Haut fühlst, wirkst du automatisch auch positiver auf andere Menschen in deiner Umgebung. Besonders auf die Männerwelt. Dann wirkst du beim ersten Date jedoch anders, als du dich Monate vorher vielleicht verhalten hast: selbstbewusster und unabhängiger. In Männeraugen wirkt das attraktiv und weckt den Wunsch, dich unbedingt kennenlernen und „haben“ zu wollen.

Nun bist du es jedoch, die nach dem ersten Date entscheiden kann, wie es weitergeht. Probier aus, wie gut sich das anfühlt!
Er ruft endlich an

Fazit

Er meldet sich nicht nach dem ersten Date? Es hängt alleine von dir ab, wie du die Lage bewertest und damit umgehst.

Es gibt eine Menge Möglichkeiten, mit denen du herausfinden kannst, was dahinter steckt, dass er nichts von sich hören lässt. Am besten ist es jedoch, wenn du dich unabhängig von der Meinung und dem Ansehen anderer Menschen machst.

Die Unabhängigkeit macht dich attraktiv und lässt dich nicht in ein tiefes Loch fallen, wenn die Beziehungsanbahnung nach deinen Wünschen nicht gelingt. Wenn du dir allein genügst und dein Leben liebst, wirst du die Bindung zur Männerwelt nicht als das alleinige Glück ansehen.

Du wirst einen neuen Partner einfach nur als das ansehen, was er ist: ein Geschenk.

Teile diesen Beitrag hier: