Bin ich beziehungsunfähig? Wie du in der Liebe glücklich wirst 

0

Du sehnst dich nach einem Partner an deiner Seite, aber mit der Liebe klappt es einfach nicht? Dabei triffst du dich regelmäßig mit Männern und der eine oder andere kann sich eine Beziehung mit dir vorstellen. Eventuell fragst du dich jetzt „Bin ich beziehungsunfähig oder hatte ich bisher einfach noch kein Glück?“

Einige Menschen sind auf der Suche nach der Liebe, lassen diese aber zugleich nicht zu. Sobald es ernster wird, treten sie schnell den Rückzug an. Wir verraten dir, woran du merkst, ob du beziehungsunfähig bist. Darüber hinaus geben wir dir Tipps, wie du der Liebe wieder vertrauen kannst.

Was sind Bindungsängste

So erkennst du, ob du beziehungsunfähig bist

Du bist Single, träumst aber von einer Hochzeit und Kindern. Zwar gibt es da diesen tollen Mann, der dich immer wieder nach einem Date fragt. Doch du bist dir unsicher und vertröstest ihn. Es liegt an dir herauszufinden, ob dein Vertrauen in die Liebe nicht ausreicht oder er einfach nicht dein Typ ist.

Wir helfen dir und erklären dir im Folgenden die häufigsten Bindungsangst Symptome:

  • Sobald es ernst wird, ziehst du dich zurück: Die ersten Treffen genießt du noch. Je näher dir der Mann aber kommt, desto schneller ziehst du dich zurück. Irgendwann vermeidest du den Kontakt und datest wieder andere Männer. Deine Bindungsunfähigkeit gewinnt.
  • Du vertröstet den anderen immer wieder: Er will dich am Freitag zum Essen einladen. Du aber hast seit drei Tagen nicht auf seine Nachricht geantwortet. Schreibst du ihm dann doch, sagst du ab oder vertröstest ihn auf die kommende Woche.
  • Deine Gedanken drehen sich im Kreis: Anstatt dich nach deinen Gefühlen zu richten, denkst du zu viel nach. Du stellst dir vor wie eine Beziehung mit dem Mann aussieht und wägst Vor- und Nachteile ab. Gleichzeitig fragst du dich, ob du vielleicht doch lieber Single bleibst.
  • Du bevorzugst lockere Affären: Lässt du dich auf einen Mann ein, kann er dich verletzen. Um das zu vermeiden, hast du zahlreiche Affären und One Night Stands. Du hast für den Moment Spaß und genießt es, dass du von verschiedenen Männern begehrt wirst.
  • Der Mann wird nicht Teil deines Lebens: Du bist in den Mann an deiner Seite verliebt. Ihn in dein Leben zu lassen, gelingt dir aber nicht. Stattdessen führst du deinen Alltag wie bisher. Du triffst dich mit Freunden und schlägst nur ab und zu ein Date vor.
  • Es fällt dir nicht leicht, dich zu öffnen: Ihr liegt kuschelnd im Bett, aber du zeigst dich distanziert. Vor ihm zu weinen, über deine Probleme zu sprechen und dich verletzlich zu zeigen, fällt dir nicht leicht. Auch ein Ich liebe dich kommt kaum über deine Lippen. Du bist verschlossen und kannst den anderen nicht an dich heranlassen.

Gründe für Beziehungsunfähigkeit

Für Beziehungsangst gibt es zahlreiche Gründe. Unter Umständen hatten deine Eltern eine unglückliche Beziehung und haben sich scheiden lassen. Als Kind hast du dies mitbekommen und sorgst dich, dass auch deine Partnerschaft endet.

Ein weiterer Grund sind Erfahrungen, die du mit vergangenen Partnern gemacht hast. Hat sich ein Mann von dir getrennt, musstest du dein Glück vielleicht erst wieder finden. Du hast Angst vor einer erneuten Trennung und baust deswegen einen Schutzwall um dich herum auf.

Auch ein Mangel an Selbstbewusstsein führt hin und wieder zur Bindungsunfähigkeit. Du denkst vielleicht, dass du nicht gut genug für deinen Partner bist.

Ebenso kann das Gegenteil der Fall sein: Du hältst eine Menge von dir, konzentrierst dich auf dich und möchtest dein Leben leben, wie es dir gefällt. Dann denkst du eventuell, dass ein Partner dich aufhält oder du deinen Alltag umstellen musst.

Die Gründe von Beziehungsängsten erforschen

7 Tipps gegen Beziehungsunfähigkeit

Es gibt Menschen, die solo glücklich sind. Wünschst du dir jedoch einen Partner an deiner Seite, kannst du etwas gegen deine Beziehungsunfähigkeit tun. Du kannst lernen, dich auf einen Mann einzulassen und an eure Liebe zu glauben.  

Wir erklären dir, wie das richtige Verhalten bei Bindungsangs aussehen kann:

  • Lerne dich selbst zu lieben: Du glaubst, dass du nicht gut genug für deinen Partner bist? Dann lerne, dich zu lieben und zu schätzen. Du bist toll, sonst hätte sich der Mann an deiner Seite nicht in dich verliebt. Stärke dein Selbstbewusstsein und glaube an dich. Führe dir stets vor Augen, dass dein Schatz an deiner Seite ist und nicht bei seiner hübschen Arbeitskollegin.
  • Sei kompromissbereit: Eine Beziehung verlangt auch Kompromisse. Akzeptiere diese und stelle auch einmal die Bedürfnisse deines Partners vor deine eigenen. Findet gemeinsam Lösungen und streicht die Wohnzimmerwand orange, wenn du an Rot und dein Partner an Beige denkt. Du wirst schnell sehen, dass du mit Kompromissen gut klarkommst. 
  • Denke nicht an die Vergangenheit: Dein Ex-Freund ist fremdgegangen und du möchtest die Gefühle von damals nicht noch einmal durchmachen. Das ist nachvollziehbar. Denke aber daran: Dein neuer Freund ist nicht dein Ex-Partner. Jeder Mensch ist anders und möglicherweise kommt eine Affäre für deinen Liebsten nicht in Frage. Versuche Erlebnisse aus der Vergangenheit abzuhaken und siehe deine jetzige oder künftige Beziehung als neues Kapitel an.
  • Minimiere deine Ansprüche: Bindungsunfähigkeit kann entstehen, wenn du zu hohe Ansprüche an dein Gegenüber stellst. Du magst Bad Boys und dein Date ist der liebe Typ von nebenan? Gib ihm eine Chance. Womöglich ist genau er derjenige, der deinen Wunsch nach Geborgenheit und einer Familie erfüllen kann.
  • Gehe Schritt für Schritt voran: Lässt du dich auf einen Mann an, ist das der Beginn einer Beziehung. Das heißt nicht, dass du eine Hochzeit planen oder sofort schwanger werden sollst. Damit es in deinem Leben nicht zu viele Veränderungen gibt, gehst du einfach Schritt für Schritt voran.

    Du wirst sehen, dass sich alles fügen wird. Und dann kommt der Tag, an dem du bereit bist, deinen Partner zu heiraten und sich deine Liebe richtig anfühlt.
  • Lasse deinen Partner in dein Leben: Bist du es gewohnt, dein Leben selbstständig zu gestalten, denkst du dir vielleicht „Wie soll ein Partner in meinen Alltag passen?“Liebst du den anderen, ist das nicht schwierig. Du wünschst dir dann den Abend mit ihm zu verbringen und diesen romantischen Film anzuschauen, von dem er erzählt hat. Und wenn der Samstag kommt, kannst du dir kaum etwas Schöneres vorstellen, als mit ihm einen Ausflug an den See zu machen.

Wie du deinem Partner Mut machst

Du liebst deinen Schatz, merkst aber, dass er sich nicht fallen lässt? Ist dein Partner beziehungsunfähig, solltest du das Folgende beherzigen:

  • Setze ihn nicht unter Druck: Dein Partner liebt dich zwar, macht sich aber dennoch viele Gedanken um eure Beziehung. Nimm ihm den Druck und sprich nicht bereits zu Beginn eurer Partnerschaft über Hochzeit und Kinder. Lasse es langsam angehen und zeige dich verständnisvoll.
  • Lasse ihm seine Freiheiten: Er möchte sich wöchentlich mit seinen Kumpels in der Lieblingsbar treffen? Halte ihn nicht davon ab. Kann er weiterhin die Dinge tun, die ihm Spaß machen, bestärkt ihn das. Er weiß dann, dass eine Beziehung nicht alles ändert. Auch an deiner Seite bleibt er er selbst und kann sich entfalten.
  • Sprich mit ihm über seine Ängste: Bemerkst du, dass er Angst vor einer Beziehung hat, solltest du mit ihm sprechen. Versuche ihm seine Sorgen zu nehmen, indem du ihm versicherst, dass du ihn liebst. Gemeinsam könnt ihr Strategien entwickeln, dank derer er sich in der Partnerschaft wohl fühlt.

Ist mein Partner beziehungsunfähig?

Beziehungsunfähig oder nicht verliebt?

Bist du in Liebesangelegenheiten vorsichtig, heißt das nicht automatisch, dass du beziehungsunfähig bist. Möglicherweise bist du einfach nicht in den anderen verliebtUm herauszufinden, was dich davon abhält, eine Beziehung einzugehen, solltest du in dich hineinhören. Versuche abzuschalten und lausche deinem Herzen. 

Kannst du dir vorstellen, den Mann zu lieben? Oder wirkt er auf dem Papier großartig, weckt aber keine Gefühle in dir? Spürst du, dass der andere ein Bauchkribbeln bei dir erzeugt, solltest du eurer Liebe eine Chance geben.

Mit dem richtigen Mann an deiner Seite, gehört die Frage „Bin ich beziehungsunfähig?“ schnell der Vergangenheit an. Dann bist du dir irgendwann sicher und baust die Beziehung auf, die du dir schon lange gewünscht hast.

Teile diesen Beitrag hier:

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.