21 Tipps, wie du deine Beziehung auffrischen kannst

0

Bist du schon länger mit einem Mann zusammen und hast jetzt das Gefühl, dass bei euch die Luft raus ist? Dabei denkst du an die Anfangszeit eurer Beziehung, in der du fast jeden Tag Schmetterlinge im Bauch hattest? Deine Partnerschaft muss keineswegs in Langeweile und im täglichen Einerlei ersticken – du kannst deine Beziehung auffrischen.

Wenn du feststellst, dass eine frische Brise in eurem Liebesleben wichtig sein könnte, kannst du selbst aktiv werden.

Leben und Liebe auffrischen – das ist eine Aufgabe, die sich lohnt. Wir haben einige Tipps für Frische-Kicks in Liebesdingen zusammengestellt, die du nach Gefallen individuell abwandeln kannst. Außerdem stellen wir dir Gedanken vor, die beim Beleben von Beziehungen sehr hilfreich sind.

Sie wollen an ihrer Beziehung arbeiten

Die Liebe auffrischen mit kleinen Veränderungen

Wenn du gedanklich noch einmal an den Anfang eures Kennenlernens zurückkehrst, kannst du dir einmal die Frage stellen, warum diese aufkeimende Anziehung zwischen euch beiden so faszinierend für euch war. Hier könnte der entscheidende Aspekt sein, dass ihr gerade begonnen habt, euch innerlich und äußerlich zu begegnen.

Jeder Tag dieser neuen Liebe konnte eine andere Facette des Liebsten zeigen, für die du sehr offen warst.

Übertragen auf den jetzigen Zustand erkennst du schnell den Unterschied: Während damals immer wieder neue Aktionen und Verhaltensweisen dein Interesse geweckt haben, scheinst du heute „alles“ zu kennen. Es finden keine Veränderungen mehr statt. Du denkst, du kennst deinen Partner in- und auswendig. Er kann dich scheinbar nicht mehr überraschen.

Wir schreiben hier mit Bedacht „scheinbar“ und „scheinen„. Da viele Abläufe und das Zusammenleben insgesamt über die Zeit routinemäßig und gleichförmig gestaltet werden, hast du den Eindruck, es nur noch mit bekannten, gewöhnlichen Dingen zu tun zu haben. Eure Liebe ist nicht mehr aufregend.

Als kluge Frau beschäftigst du dich wahrscheinlich gerade damit, wie du deine Beziehung auffrischen kannst. Behutsam und allmählich bringst du kleinste Veränderungen in euren Alltag ein.

Ihr seid jeden Sonntag bei den Eltern/Schwiegereltern zum Essen? Dieses Wochenende lädst du deinen Liebsten zu einem Überraschungsausflug zu zweit ein.

Früher hast du ihn manchmal mit einer verführerischen Situation in einem ganz normalen Wochentag überrascht, wenn er nach Hause kam? Auch das kannst du jetzt wieder machen.

Wichtig ist, dass ihr beginnt, von üblichen Abläufen abzuweichen. In einer Beziehung mit Kind kann es für euch auch einmal wieder darauf ankommen, kleine kinderfreie Zeiträume zu schaffen, in der ihr als Paar zusammen sein könnt.

Abwechslung in der Partnerschaft ist wichtig

Warum zu viel Routine euch schaden kann und was du dagegen tun kannst

Wenn Menschen befragt werden, warum sie fremdgehen und sich in intimer Weise auf andere Menschen außerhalb der Beziehung einlassen, ist Langeweile ein häufiges Argument. Vielleicht hast du selbst sogar einmal insgeheim mit dem Gedanken gespielt, wie es wäre, mit einem anderen Menschen wieder einmal die prickelnde Faszination einer jungen Liebe zu erleben.

Die erotische Anziehung zwischen zwei Menschen lebt von einem gewissen Distanzgefühl und einer Anziehung, die darauf beruht, den anderen nicht ganz zu kennen. Dieses Gefühl konkurriert mit dem Wunsch, sich vollkommen auf einen anderen Menschen einzulassen, Nähe und Vertrauen zu entwickeln.

Aus dieser Eigenheit in Beziehungen resultiert auch der seltsame Effekt, dass manchmal zwei Menschen vom Fremdgehen des anderen scheinbar profitieren, weil eine Art von Belebung eintritt und der andere wieder fremder wirkt.

Es ist eine Kunst, eine Balance zwischen diesen beiden Polen zu halten. Wenn du dich näher damit beschäftigen kannst und dir die besondere Dynamik einer Liebesbeziehung verdeutlichst, kannst du einiges dafür tun, ein gewisses Prickeln auch in einer lang andauernden Verbindung zu erhalten. Das Reaktivieren eurer Beziehung ist kein Hexenwerk.

Dabei geht es zum einen um die schon beschriebenen Veränderungen in täglichen Abläufen, vor allem aber auch darum, deinen Liebsten mit neuen Augen zu sehen. Achtsamkeit ist hier das Stichwort.

Wann hast du zum letzten Mal deinen Geliebten genau betrachtet? Bewegt er sich noch immer auf diese unwiderstehliche Weise, die dich von Anfang an in den Bann geschlagen hat? Fällt ihm noch immer diese vorwitzige Haarsträhne ins Gesicht, die dir bisher sehr gefallen hat? Was hat sich an ihm verändert?

Es geht hier darum, den Mann an deiner Seite überhaupt einmal wieder anzusehen. Gleichermaßen wirst du dir dabei bewusst machen, dass dein Liebster keine Selbstverständlichkeit ist. Auch dies ist ein entscheidender Faktor, der Routine in eurem Alltag den Kampf anzusagen und alles aufzufrischen.

Wahrscheinlich wirst du an ihm etwas entdecken, dass dir noch nie aufgefallen ist und das ihn erneut sehr anziehend für dich macht.

Erotik ist e i n Thema

Wenn wir hier über Frische in einer Partnerschaft sprechen, sollte euch die Bedeutung von Sexualität und erotischer Intimität für Beziehungen ebenfalls bewusst sein. Erinnerst du dich wieder an den Anfang, spürst du wahrscheinlich wieder die besondere Atmosphäre eurer anfänglichen Begegnungen.

Es sollte auch in langjährigen Beziehungen Raum für entsprechende Aktivitäten zwischen euch geben. Wir wissen, dass das nicht immer einfach ist. Mit der Zeit wird oft auch die Erotik zu Routine. Auch hier spielt euch oft der Eindruck einen Streich, dass ihr euch inzwischen kennt und der andere Mensch in dieser Hinsicht keine Überraschungen bietet.

Wenn du einmal darüber nachdenkst, wirst du vielleicht feststellen, dass du dich selbst nicht vollkommen kennst. Im Gegenteil, genauso wie du dich selbst immer wieder überraschen kannst und veränderst, kann dich auch der andere jeden Tag aufs Neue faszinieren.

Das gilt auch und vor allem in erotischer Hinsicht, selbst, wenn ihr daran etwas arbeiten müsst. Während sich ganz am Anfang eines Kontakts die erotische Anziehung in Beziehungen bei entsprechender Sympathie zwischen zwei Menschen fast automatisch einstellt, ist das später nicht immer der Fall. Auch hier geht es um kleine Veränderungen und Abweichungen von der Routine.

Beispielsweise kann es hilfreich sein, wenn ihr euch an einem anderen Ort als gewohnt erotisch begegnet.

Wann…

  • habt ihr das letzte Mal ein Wochenende auswärts verbracht und zwar nur ihr beide als Paar?
  • hast du dir das letzte Mal wirklich Mühe gegeben, eine erotisch-verführerische Stimmung zu schaffen?
  • habt ihr zuletzt das Bad zweckentfremdet?

Früher habt ihr diese Rollenspiele gemacht, die euch beiden viel Vergnügen bereitet haben. Auch das könnt ihr auffrischen. Es gibt keinen Grund, auf derartige Aktivitäten zu verzichten. Sie dürfen vielmehr fester Bestandteil eures Liebeslebens sein.

Um eine Beziehung und Liebe zu beleben, kann es außerdem wichtig sein, die Fantasien und Ideen des anderen anzunehmen und sich auch einmal auf etwas einzulassen, auf das du selbst nicht gekommen wärst.

Sie möchte ihren Partner überraschen

Zu hohe Erwartungen an den anderen schaden eher

Wenn du an dieser Stelle denkst, das ist alles schön und gut, aber eigentlich könnte der andere den ersten Schritt machen, wird sich vermutlich nichts ändern. Zum einen weiß dein Liebster unter Umständen nicht, wie du dich zurzeit mit ihm fühlst. Wenn du nicht entsprechend kommunizierst oder einfach von dir aus aktiv wirst, kann sich das Gefühl von Langeweile immer weiter verstärken.

Erwarte also nicht von deinem Geliebten, dass er deine Gedanken lesen kann. Hast du auch schon einmal darüber nachgedacht, dass Gefühle von Langeweile und Frustration viel mit dir selbst zu tun haben können? Wie gern projizieren wir derartige Emotionen auf den anderen. Dabei kann diese Unzufriedenheit auch darauf zurückzuführen sein, dass du insgesamt mit deinem Leben nicht zufrieden bist.

Routine betrifft nicht nur das Liebesleben. Auch berufliche Aktivitäten machen ganz ähnliche Entwicklungen durch. Von einer anfänglichen Faszination geht alles in Routine über, die du vielleicht als zunehmend langweilig und unbefriedigend empfindest.

Bist du also diejenige, die eure Beziehung auffrischen und eurer Partnerschaft neue Impulse geben möchte, weil sie dir zu langweilig erscheint, darfst du die ersten Schritte in diese Richtung unternehmen.

Unter Umständen ergibt sich gerade aus einem Gespräch über dieses Thema, dass es dem anderen ähnlich geht und er genauso bereit ist wie du, mit entsprechenden Veränderungen gegenzusteuern. Er will das Ganze auch auffrischen, weiß aber ebenso wenig wie du, wie das geht. Schon, indem ihr darüber sprecht, kommt eine Entwicklung in Gang.

Tastet euch heran. Begreift das Auffrischen eurer Liebe als gemeinsames Projekt. Es ist auch deshalb wichtig, an dieser Stelle nicht passiv zu bleiben, weil das Schweigen und die Passivität mögliches Fremdgehen und Ausbrechen aus der Beziehung fördern können.

Das Auffrischen von Beziehungen kann gemeinsam klappen

Beziehung auffrischen – 21 Tipps für mehr Liebe

Hier fassen wir für dich 21 hilfreiche Tipps zusammen, die deine Partnerschaft wieder interessanter machen können:

  1. Schaffe Raum und Zeit für (erotische) Begegnungen.
  2. Der Babysitter ist der Freund eurer Liebe.
  3. Bringe neue Aktivitäten in euer Leben ein.
  4. Entwickle eigene Interessen weiter, die dich (wieder) interessant machen.
  5. Öfter mal etwas Neues – im Leben und beim Sex. Geht gemeinsam neue Wege.
  6. Versuche, wieder mehr mit dem anderen zu sprechen.
  7. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Sabbatical als Auszeit vom Stress?
  8. Erkundet gemeinsam unbekannte Orte, auch abenteuerliche wie unterirdische Gänge oder alte Friedhöfe.
  9. In der Erotik ist Abwechslung angesagt: Dirty Talk oder ein neues Outfit?
  10. Erotik lebt auch von ungewöhnlichen Orten.
  11. Lebe eine neue Rolle aus: Du musst nicht nur Mutter, Geliebte sein, sondern kannst dich ihm von deiner wilden Seite zeigen – vielleicht spielst du (wieder) in einer Band?
  12. Engagiert euch gemeinsam ehrenamtlich oder in einer politischen Partei. Das kann euch beide in einen anderen Kontext bringen.
  13. Ein neuer gemeinsamer Tanzkurs oder ein gemeinsames Hobby können einen Unterschied für eure Liebe machen.
  14. Schenke ihm einen gemeinsamen Tantra-Kurs zum Geburtstag.
  15. Lade ihn zu einem Kletter-Kurs, einer Rafting-Tour oder zum Besuch eines Formel-1- Rennens ein.
  16. Tut doch einmal so, als würdet ihr euch heute zum ersten Mal treffen. Was würdest du zu ihm sagen?
  17. Flirte wieder – vor allem mit ihm, aber auch einmal mit jemand anderen, wenn er dabei ist.
  18. Mach ihm ein Kompliment zu seinem Aussehen, das du die ihm noch nie gemacht hast.
  19. Beziehungen leben von Dynamik – ändere den Tagesablauf. Heute wird einmal nicht um 19:00 Uhr gemeinsam gekocht, sondern entspannt mit der gelieferten Pizza ein toller Film gesehen – mitten in der Woche.
  20. Versuche, ihn zum Lachen zu bringen, wenn er es nicht erwartet.
  21. Sag und zeig ihm, wie gern du mit ihm schläfst.

Liebe heißt auch, den anderen (immer wieder) mit neuen Augen sehen

Eure Liebe immer wieder neu beleben – das darf das ewige Credo deiner Partnerschaft sein. Dieser Prozess endet in Beziehungen nie. Idealerweise setzt der eine oder andere immer wieder neue Impulse für die Liebe. Vor allem aber, schaut euch jeden Tag aufs Neue an. Verliert den anderen und seine Besonderheiten nicht aus dem Blickfeld.

Wenn du aufgeschlossen bleibst und dich weiterhin von ihm überraschen lässt, musst du nicht immer viel mehr tun. Der liebevolle Blick auf den anderen sorgt hier selbst für die nötige Frische und Leichtigkeit.

21 Tipps, wie du deine Beziehung auffrischen kannst
5 (100%) 12 votes
Teile diesen Beitrag hier: