Beziehung kaputt? 13+1 Anzeichen, dass deine Beziehung am Ende ist

0

Irgendetwas in eurer Partnerschaft stimmt nicht mehr. Natürlich gibt es einmal etwas schwierigere Zeiten und dann wieder schöne. Doch dich lässt das Gefühl nicht mehr los, dass etwas nicht mehr passt. Ist die Beziehung kaputt? Mit unseren Anzeichen erhältst du Klarheit.

Wie wunderbar es doch ist, wenn alles rund läuft. Auf Wolke Sieben zu schweben ist ein wunderbares Gefühl. Doch bleibt dies meist ein Wunschgedanke.

Denn es gibt auch schwierige Zeiten in einer Partnerschaft. Wenn diese Phase anbricht, ist es verständlich, wenn du dir Gedanken über eine Trennung machst.

Es ist auch nicht unüblich, Angst zu haben, dass die Beziehung kaputt geht. Vor allem, wenn ihr Kinder habt oder du gerade schwanger bist.

Doch wenn dich dieser Gedanke nicht mehr loslässt, darfst du genauer hinsehen. Möglicherweise resultiert dies aus deinem Gefühl heraus, dass die Beziehung am Ende ist.

Vielleicht möchtest du noch nicht aufgeben und versuchen, alles wieder in Ordnung zu bringen.

Unter Umständen stellst du dir dabei die Frage:

Warum geht eine Beziehung kaputt?

Warum eine Beziehung kaputt gehen kann

Es gibt wahrscheinlich viele Möglichkeiten, weshalb eine Partnerschaft zu Ende geht.

Womöglich spielt es dabei keine Rolle, ob es eine langjährige Beziehung ist oder ihr erst seit kurzem zusammengefunden habt. Vermutlich haben die meisten Angst davor, eine Liebe kaputt zu machen. Vor allem nach schlechten Erfahrungen. Da kommt gerne einmal der Gedanke:

Wieso geht jede meiner Beziehungen kaputt?

Häufig lassen sich einige Merkmale erkennen, weshalb Beziehungen zerbrechen können.

Diese 5 Anzeichen können dir helfen zu verstehen, wie du ein Beziehungsende vorbeugen kannst.

  1. Ihr steht in einem Wettbewerb

Er verdient mehr Geld und sagt es dir häufig. Dabei hast du den höheren Bildungsabschluss.

Doch du kannst besser kochen. Sobald er den Kochlöffel in die Hand nimmt, möchtest du ihm erklären, wie es geht.

Dies kann auf Dauer sehr anstrengend sein. Stellt euch nicht in Konkurrenz zueinander. Ihr seid ein Paar, ein Team, eine Gemeinschaft. Statt gegeneinander zu spielen, solltet ihr miteinander agieren. Vielleicht schwingt ihr den Kochlöffel mal zu zweit?

  1. Ihr streitet euch über Kleinigkeiten

Er lässt gerne die Socken vor dem Wäschekorb liegen. Schon stehst du parat und sagst es ihm. Vor allem bei der leeren Milchtüte im Kühlschrank könntest du ihm diese um die Ohren hauen.

Wiederum reitet er bereits darauf rum, sobald du etwas Parfum zu viel aufgetragen hast. Vielleicht mag er deine Lieblingsschuhe nicht und sagt es dir, sobald du sie trägst.

Dauerhafte Streitereien, mögen sie noch so klein sein, nerven vermutlich dich und deinen Partner ebenfalls. Besinnt euch gemeinsam darauf, was ihr am anderen liebt und schätzt und sagt euch das auch ab und zu. Nehmt euch bewusst eine Minute am Tag und sagt euch, was der andere besonders gut gemacht hat. Das schweißt euch als Paar zusammen und übt euch in Respekt und Verständnis.

  1. Ihr hört ständig voneinander

Obwohl ihr bei der Arbeit seid, hört ihr regelmäßig voneinander. Ob per WhatsApp oder Telefon. Ihr kommuniziert den lieben langen Tag über verschiedene Medien.

Auch wenn es gut gemeint ist, kann dies auch irgendwann Probleme mit sich führen. Beispielsweise wenn ihr abends kaum noch ein Gesprächsthema findet.

Doch es kann auch einer Informations-Abhängigkeit führen. Auch der Faktor „Freiraum“ schränkt sich durch den permanenten Austausch ein.

Gibt es einmal keine Gelegenheit, sich auf die Schnelle auszutauschen, kann es zu Reibereien führen. Sorgen und Ängste machen sich in dir breit und lassen dich nicht zur Ruhe kommen. Auch Eifersucht kann geschürt werden, wenn mal keine Antwort vom liebsten kommt.

Auf Dauer kann das „ständige voneinander Hörenfür eine Beziehung belastend sein.

Tipp: Wenn es nicht dringend notwendig ist, meldet ihr euch nur einmal am Tag beieinander. Hebt euch die spannenden Themen für euren gemeinsamen Kochabend auf und sprecht face-to-face miteinander.

Gemeinsame Kochabende, um deine Beziehung zu retten

Andere spielen eine Rolle in eurer Beziehung

  1. Ihr müsst, weil andere es auch tun

Deine beste Freundin ist bereits nach einem Monat zu Ihrem Partner gezogen? Jetzt ist sie schwanger und hat auch schon einen Heiratsantrag in der Tasche. Du und dein Freund seid schon seit zwei Jahren ein Paar und du kennst seine Eltern noch nicht. Geschweige denn er deine.

Der Vergleich mit anderen Paaren ist grundsätzlich ungesund. Möglicherweise schürt er Neid und Angst. Es ist beschwerlich, sich mit anderen Paaren zu vergleichen und kann die Beziehung kaputt machen.

Fokussiere dich auf deine Beziehung und auf dein Leben. Erfreue dich an dem was du hast und freue dich auf das, was noch kommt. Jedes Paar hat seinen eigenen Rhythmus und Erwartungen solltest du nur an dich selbst stellen.

Es ist euer Leben und es sind eure Entscheidungen – lebt es und trefft sie: für euch!

  1. Ihr vergleicht euch mit vorherigen Beziehungen

Es kann vorkommen, dass die Zeit mit dem Ex-Partner oder der Ex-Partnerin in der Gegenwart noch eine gewisse Rolle spielt. Die ehemalige Liebschaft hat euch entwickeln lassen, ihr habt gelernt und seid gewachsen.

Doch was damals war, hat in eurer aktuellen Verbindung nichts mehr verloren.

Ebenso wie der Vergleich mit anderen Paaren, kann auch der Vergleich mit dem Ex eine Beziehung in die Brüche gehen lassen.

Dein Ex ist dein Ex und das hat wahrscheinlich auch seine Gründe. Dein neuer Partner ist jedoch ein anderer Mensch, mit anderen Gewohnheiten und Ansichten. Ein permanenter Vergleich, vor allem wenn du lediglich die negativen Aspekte vergleichst, wird euch beide auf Dauer unglücklich machen. Der eine Partner sieht sich dauerhaft mit einer unterschwelligen Kritik konfrontiert. Das kann zu Frustration und Unlust führen.

Kommen dir hier Punkte bekannt vor und du möchtest deine Beziehung oder Ehe retten, dann suche das Gespräch zu deinem Partner. Sprich offen mit ihm über deine Gefühlslage und sucht gemeinsam nach einer Lösung, eure Beziehung retten zu können.

Ein Schicksalsschlag entzweit euch

Als Paar ist es nicht unüblich, zusammen durch Höhen und Tiefen zu gehen. Auch ein schönes Ereignis kann ein Paar entzweien.

Beispielsweise die Geburt des ersten oder zweiten Kindes. Es kann zu Reibereien kommen, beispielsweise wenn ihr euch in der Erziehung uneinig seid.

Doch auch Schicksalsschläge können eine Partnerschaft vor eine Zerreißprobe stellen.

Der Verlust eines geliebten Menschen oder eine Fehlgeburt sind vermutlich für kein Paar einfach zu verkraften.

Jeder Partner darf erst einmal das Erlebte für sich ausmachen und verarbeiten. Unter Umständen verliert der ein oder andere in diesem Moment seinen Partner aus den Augen.

Aber es bietet neue Möglichkeiten. Wenn etwas kaputt geht, kann es repariert werden. Und wenn dies nicht mehr der Fall ist, bieten sich neue Wege und Möglichkeiten.

Für euch als Paar oder für euer Single sein.

Auch wenn diese Zeiten nicht einfach zu meistern sind: Nehmt euch die Zeit, die ihr braucht. Auf Regen folgt Sonne. So wächst die Welt, so wächst der Mensch.

Du möchtest noch mehr Klarheit erlangen, ob deine Partnerschaft am Ende ist?

Wir haben 13+1 Anzeichen für dich zusammengestellt, um dir zu mehr Gewissheit zu verhelfen.

13+1 Anzeichen, dass deine Beziehung kaputt ist

Eine Trennung ist vermutlich für niemanden leicht. Gerne möchten wir doch alle in glücklichen Beziehungen leben.

Doch manchmal ist es nicht ratsam, an einer Verbindung festzuhalten. Vor allem, wenn sie dich oder vielleicht sogar euch beide nicht mehr glücklich macht.

Die Möglichkeit bleibt nicht aus, dass es sich nur um eine Phase handeln. Doch wenn mehrere dieser Anzeichen zutreffen, kannst du dir unter Umständen Gedanken um eine Trennung machen.

Mit folgenden Anzeichen möchten wir dir helfen, Klarheit zu erlangen.

Anzeichen, dass deine Beziehung am Ende ist

Liebloses Verhalten in einer Beziehung

  1. Euch fehlt die gegenseitige Wertschätzung

Fehlende Wertschätzung kann sich in vielen Facetten zeigen. Vermutlich ist es für niemanden schön, wenn er oder sie gedemütigt wird.

Vielleicht versucht dein Gegenüber dich bloßzustellen oder hält dich für dumm.

In einem Zusammensein ist es allerdings wichtig, sich zu respektieren und den anderen wertzuschätzen, wie er ist.

Du solltest unter keinen Umständen zulassen, dass dein Freund dich abwertend behandelt und besser einen Schlussstrich ziehen, um eine Partnerschaft auf Augenhöhe führen zu können.

  1. Es fehlt der Respekt

Respekt ist einer der wichtigsten Faktoren in einer Beziehung. Nicht nur in einer Partnerschaft, sondern in jeglichen zwischenmenschlichen Beziehungen.

Es kann unter Umständen schwierig werden, sich gegenseitig Respekt zu zollen, wenn der Partner beispielsweise oft betrunken ist oder Drogen konsumiert. Drogenkonsum in der Partnerschaft ist nicht nur eine Belastung für die meisten Beziehungen, sondern kann auch dazu führen, dass wir den Respekt unseres Gegenübers verlieren.

Denn im betrunkenen oder berauschten Zustand verhalten sich vermutlich die wenigsten gemäß der „Etikette“. Wenn der Konsum soweit geht, dass es zu Gewalt kommt, solltest du umgehend die Polizei informieren und dich in Sicherheit bringen.

Das dadurch dein Respekt ihm Gegenüber verloren geht, ist vermutlich nachvollziehbar.

Doch ohne jegliche Anerkennung ist es nicht einfach, ein glückliches Liebesverhältnis zu führen.

  1. Fehlende Anerkennung

Ihr seht euch nicht mehr als Paar, vielmehr als Eltern.

Ist dir aufgefallen, dass ihr euch nicht als Paar vorstellt, sondern:

Das ist der Vater/die Mutter meiner Kinder.

Nach einer Geburt ist das Kind der ganze Stolz. Doch kann es dabei passieren, dass ihr euch als Paar verliert. Denn du bist nicht nur die Mutter, sondern auch die Partnerin bzw. Ehefrau an seiner Seite.

Dies gilt auch für Ihn.

Daher ist es äußerst wichtig, dass ihr euch auch über das Elternsein hinaus als Paar wertschätzt und anerkennt. Er ist nicht nur der Papa, sondern ein liebender Mann und dein Partner. Er bringt nicht nur den Müll hinaus, sondern stärkt dir deinen Rücken in schwierigen Situationen.

Und auch du hast nicht nur die Mamarolle inne, sondern bist eine wunderbare Frau. Du ziehst nicht nur die Kinder groß. Du bist auch in jeglichen Situationen des Lebens an seiner Seite. Ihr beide seid euch im Leben die größte Stützte und ihr dürft das auch beim jeweils anderen anerkennen und schätzen.

Falsche bzw. fehlende Kommunikation

  1. Ihr sprecht bereits über Trennung

Wenn ihr miteinander sprecht, geht es oft um die Frage: trennen oder bleiben?

Sätze wie:

Wie würden wir das mit den Kindern regeln nach einer Trennung?

oder

Was aus unserem Hausstand gehört eigentlich mir?

In solchen Gesprächen wird bereits eine Trennung ausgemalt. Hierbei besteht die Möglichkeit, dass ihr bereits kurz vor einem Beziehungsende steht.

  1. Ihr kommuniziert kaum noch

Früher, wenn es bei ihm später wurde, kam eine Nachricht. Doch heute kommt er einfach später, ohne dein Wissen.

Womöglich hat er einfach nur Stress auf der Arbeit. Deshalb konnte er dich nicht informieren. Kommt dies allerdings öfter vor, kann dies ein Anzeichen sein, dass es ihm vielleicht nicht mehr wichtig ist, ob du auf ihn wartest.

Möglicherweise ertappst du dich dabei, dass nicht nur er entsprechend handelt. Eventuell passiert dir dasselbe.

Fehlendes Vertrauen

  1. Ihr seid euch nicht mehr treu

Vertrauen ist ein wichtiges Fundament einer Beziehung. Unter Umständen könnte ein einzelner Seitensprung noch verziehen werden. Wenn sich dies allerdings häuft, kann dies dem Vertrauen schaden.

Doch auch wenn ihr bemerkt, dass ihr schlecht über den Partner sprecht, kann dies dem Vertrauen in den Partner schaden.

  1. Das Vertrauen fehlt

Ihr könnt euch nicht mehr vertrauen. Das muss sich nicht zwangsläufig in Seitensprüngen äußern.

Oftmals passiert es, dass ihr euch nicht mehr traut, sich dem anderen mitzuteilen. Zu ungewiss ist die Reaktion des Gegenübers.

Doch solltet ihr euch mit euren Ängsten und Sorgen an den Partner wenden können.

Ist dies nicht mehr der Fall, könnte dies auf eine kaputte Liebe hindeuten.

  1. Ihr kontrolliert euch

Wenn das Vertrauen fehlt, könnt ihr euch dadurch eingeengt fühlen. Ihr fühlt euch in eurem gemeinsamen Umgang nicht mehr frei.

Dabei kontrolliert ihr und spioniert dem Gegenüber nach.

Im Handy spionieren rettet deine Beziehung nicht

Eure Zukunftsansichten haben Differenzen

  1. Entscheidungen werden unabhängig vom anderen getroffen

In Beziehungen geht es wahrscheinlich um eine gemeinsame Zukunft. Um diese aufzubauen, hilft es, sich bei Entscheidungen abzusprechen.

Doch wenn Ihr bereits Entscheidungen für euch und ohne den Partner trefft, ist dies kein gutes Zeichen. Dabei kann es sich um die berufliche Zukunft oder einen Umzug handeln.

  1. Eure Zukunftspläne gehen weit auseinander

Du möchtest Kinder, er lieber einen Hund?

Wenn die Zukunftspläne weiter auseinander gehen, müssen Kompromisse geschlossen werden. Doch in manchen Fällen ist dies nicht einfach.

Vielleicht ist es manchmal besser, anstelle eines Kompromisses einen Schlussstrich zu ziehen.

Fehlende Zeit füreinander

  1. Ihr nehmt euch keine Zeit mehr füreinander

Eine Beziehung besteht auch aus Unternehmungen zu zweit. Auch wenn dies gerne einmal im Alltag untergeht.

Vor allem, wenn Kinder da sind, fehlt oft die Zeit füreinander. Doch müsst ihr euch darum bemühen, die Zeit zu finden.

Besteht hierbei kein Interesse mehr, ist es schwer, eine gesunde Partnerschaft zu führen.

  1. Fehlende gemeinsame Interessen

Du gehst lieber hinaus in die Natur, während er einen Film sehen möchte?

Dir ist es wichtig, ab und an zusammen zu tanzen, während er die Musik schon nicht mag?

Eine Liebe zehrt von gemeinsamen Interessen. Somit fällt es euch leichter, dem Alltag zu entfliehen. Doch fehlt hier bereits die Basis, ist das möglicherweise kein gutes Zeichen.

  1. Die zärtlichen Stunden bleiben aus

Zärtlichkeiten sind etwas Wunderbares. Und auch Sex ist von Bedeutung, wenn auch nicht alles. Doch sobald die Kuscheleinheiten und kleinen Zärtlichkeiten gänzlich fehlen und ihr keinen Sex mehr habt, kann dies auf ein Beziehungsende hindeuten.

  1. Eure Gefühle sind weg

Vermutlich ist euch bereits klar, dass die Schmetterlinge im Bauch nicht andauern. Doch ihr merkt bereits, dass die vorhandenen Gefühle nicht mehr für eine liebende Partnerschaft ausreichen.

Sind die Gefühle verschwunden?

Was kannst du tun, wenn die Beziehung kaputt ist

Dir kommen mehrere Punkte bekannt vor? Dann ist möglich, dass deine Partnerschaft am Ende angelangt ist.

Doch was kannst du jetzt tun?

  1. Sprich mit deinem Partner

Nimm dir die Zeit und deinen Partner zur Seite. Rede mit ihm, was dir gerade durch den Kopf geht und wie du dich momentan mit ihm fühlst.

Vielleicht ist ihm auch schon bewusst, dass etwas nicht mehr stimmt.

  1. Verschafft euch Klarheit, was ihr möchtet

In dem Gespräch solltet ihr für euch entscheiden, ob ihr noch an der Beziehung arbeiten möchtet.

Es bringt euch beiden nichts, wenn du kämpfen möchtest und er nicht – oder umgekehrt.

  1. Sucht gemeinsam nach einer Lösung

Ihr seid euch klar darüber, dass ihr beide an der Partnerschaft festhalten möchtet? Sucht gemeinsam nach Lösungen, wie ihr eure gemeinsame Liebe retten möchtet.

Es besteht auch die Möglichkeit, eine Paartherapie zu machen und dort gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Wenn ihr beide an eurer Liebe arbeiten möchtet, bietet es viele Chancen. Ihr könnt gemeinsam zu wachsen. Dies kann eure Liebe stärker machen.

  1. Beendet die Beziehung

Im Gespräch kam heraus, das ihr euch trennen wollt?

Dann ist es an der Zeit loszulassen.

Womöglich sind die Differenzen einfach zu groß. Doch habt ihr es zumindest versucht. Durch den gemeinsamen Entschluss werdet ihr weniger verletzt sein.

Wie bereits erwähnt, ist es nicht unüblich, in einer Partnerschaft durch Höhen und Tiefen zu gehen. Dabei ist es auch nicht verwerflich, wenn eine Liebe an manchen Hürden scheitert.

Auch wenn deine Beziehung kaputt ist, es ist nicht das Ende der Welt.

Diesmal hat es mit ihm nicht geklappt. Auch wenn es eine schöne Zeit gab, er war nicht der Richtige für dich. Doch dies heißt nicht, dass du deswegen alleine bleiben musst.

Wer weiß, vielleicht befindet sich dein Traummann bereits in der Nähe.

Teile diesen Beitrag hier:

Über den Autor

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.