Ehe am Ende: Was kannst du jetzt tun? 6 hilfreiche Anzeichen

0

Ihr habt euch geliebt, zusammen Abenteuer erlebt und eure Gedanken miteinander geteilt. Jetzt aber merkst du, dass etwas anders ist. Eure Beziehung hat sich verändert und du hast das Gefühl, nicht mehr glücklich zu sein. Vielleicht spürst du auch, dass dein Mann nicht mehr fühlt wie zu Beginn Eurer Partnerschaft. Ist eure Ehe am Ende?

Dann kommt irgendwann der Moment, in dem dir bewusst wird

Meine Ehe ist am Ende.

Im ersten Moment kann dich das erschrecken. Mit der Zeit aber wirst du lernen, mit der neuen Situation umzugehen, zu handeln und danach neu zu starten. Wir erklären dir, woran du merkst, dass deine Ehe vorbei ist und was ihr beide jetzt tun könnt.

Daran erkennst du, dass deine Ehe am Ende ist

Ihr eurer Partnerschaft hattet ihr hin und wieder Meinungsverschiedenheiten. Vielleicht gab es auch Momente, in denen du dich über deinen Mann geärgert hast oder er dich kritisiert hat. Es ist ganz normal, dass es manchmal auch kriselt oder ihr streitet.

Aber: Wenn sich die Situationen, in denen ihr nicht harmoniert, häufen, ist es wichtig deine Beziehung zu hinterfragen.

Finde heraus, ob du noch glücklich oder nur aus Gewohnheit mit deinem Partner zusammen bist. Vielleicht weißt du tief in dir drin, dass eure Ehe vorbei ist, aber möchtest nicht alleine sein. Du bist dir unsicher, wie eine Zukunft als Single aussehen kann. Vielleicht hast du auch Sorge, keinen neuen Partner mehr zu finden.

Sei ehrlich zu dir selbst. Denke einmal über euren Beziehungsalltag nach und wie sich dieser verändert hat. Es gibt einige Anzeichen dafür, dass eine Beziehung am Ende ist. Dazu gehört es etwa, dass du deinem Partner nicht mehr vertraust, weil er dir nicht treu war. Möglicherweise hältst du auch selbst Ausschau nach einem neuen Mann oder bist fremdgegangen.

Daneben gibt es noch weitere Anzeichen. In welchem Maß sich diese auf deine Entscheidung auswirken, kannst nur du einschätzen. Schließlich ist jede Partnerschaft unterschiedlich.

Anzeichen, dass du deine Ehe retten kannst

Wie ihr euch gemeinsam verhaltet

Die Art, wie ihr im Alltag miteinander umgeht, zeigt, ob ihr eine glückliche Partnerschaft auf Augenhöhe führt. Treffen die folgenden Dinge auf euch zu, ist es wichtig, eure Beziehung zu bedenken.

  • Ihr streitet euch täglich – oder gar nicht mehr

Streits gehören zu einer Beziehung dazu. Streitet Ihr allerdings über Kleinigkeiten wie das TV-Programm oder ein zerknittertes Sofakissen? Das kann ein Anzeichen dafür sein, dass es Probleme in eurer Partnerschaft gibt. Und: Auch wenn ihr gar nicht streitet, ist es wichtig, euch beide zu hinterfragen. Denn fehlende Streits können bedeuten, dass euch die Meinung des Anderen nicht berührt.

  • Ihr tauscht keine Zärtlichkeiten aus

Ganz gleich, ob ein Kuss oder eine Umarmung: Euch fehlt die körperliche Zuneigung. Bereits seit längerer Zeit habt ihr keinen Sex mehr, weil eventuell die Anziehung fehlt. Ihr lebt wie gute Freunde nebeneinander her und nicht mehr wie ein Ehepaar. Ist das nicht nur eine Phase, können mangelnde Berührungen auf eine Beziehungskrise deuten.

  • Ihr sprecht nicht miteinander

Früher habt ihr euch alles erzählt. Ihr habt euch zu einer Präsentation ausgetauscht, die du gehalten hast. Und er hat dir erzählt, was er mit den Kumpels unternommen hat. Heute hast du kein Interesse mehr, ihn an deinen Gedanken teilhaben zu lassen. Und dein Partner kommt abends nach Hause und setzt sich ohne ein Wort zu sagen auf die Couch.

Wie du dich selbst fühlst

Horche in dich hinein und stelle fest, wie es mit deinen Gedanken und Emotionen aussieht. Und dann sei kritisch und frage dich, ob eure Beziehung noch eine Chance hat.

  • Du stellst dir ein Leben als Single vor

Du sitzt mit deinem Mann am Frühstückstisch und stellst dir vor, wie du eine neue Wohnung beziehst oder mal wieder flirtest. Passiert das ein einziges Mal, ist das ganz normal. Mache dir aber Gedanken, wenn du dir regelmäßig ein Leben ohne deinen Mann vorstellst.

  • Du liebst deinen Mann nicht mehr

Manchmal gibt es keine konkrete Ursache dafür, dass Gefühle verschwinden. Menschen können sich weiterentwickeln. Und dann kann es sein, dass du deinen Partner nicht mehr liebst. Gestehe dir ein, dass eine Ehe eine Sache zwischen zwei liebenden Menschen ist. Besteht zwischen euch nur eine Freundschaft – denke über einen Schlussstrich nach.

  • Du bist nicht glücklich

Du bist mit einem tollen Mann verheiratet. Trotzdem bist du häufig traurig und hast nicht das Gefühl, das Glück gefunden zu haben. Frage dich, ob diese Gedanken mit einem stressigen Alltag zu tun haben. Vielleicht hast du im Job viel zu tun. Hält deine Gemütslage an, ist es wichtig, dass du herausfindest, ob dein Partner nicht mehr der Richtige für dich ist.

Die nächsten Schritte

Du bist dir sicher, dass ihr eine Beziehungskrise habt. Wichtig ist, dass du mit deinem Partner sprichst. Dadurch erfährst du, ob er ebenfalls der Ansicht ist, dass eure Partnerschaft nicht weitergehen kann.

Möglicherweise seid ihr euch einig und wisst, dass ihr in Zukunft getrennte Wege gehen möchtet. Ebenso kann es sein, dass einer von euch beiden noch liebt. Dann ist es nicht einfach, eine Ehe für beendet zu erklären. Aber auch in einer solchen Situation ist es wichtig, dass ihr vernünftig handelt. Sprecht darüber, wie die nächsten Schritte aussehen.

Verzichtet auf gegenseitige Vorwürfe. Werdet ihr zu emotional, ist es wichtig, eine Pause einzulegen. Wartet ein paar Tage und plant erst dann, wie es weitergeht.

Seid ihr dafür bereit, gilt es einige Punkte abzuklären: Wer zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus und wer behält welche Anschaffung? Vielleicht habt ihr ein gemeinsames Haustier, über dessen Verbleib ihr diskutiert. Darüber hinaus kann es sein, dass ihr bereits einen Urlaub gebucht habt. Fragt euch, ob ihr diesen storniert oder einer von euch allein verreist.

Denkt zudem über eine mögliche Scheidung nach und leitet alles in die Gänge. Nehmt Euch Zeit für das Gespräch. Du kannst dir vorher Worte und Themen zurechtlegen, die du mit deinem Mann besprechen möchtest.

Nehmt euch Zeit, über Probleme zu sprechen

Wenn ihr gemeinsame Kinder habt und die Ehe am Ende ist

Wart ihr in eurer Ehe zu zweit, könnt ihr einfach getrennte Wege gehen. Wenn ihr möchtet, beendet ihr euren Kontakt, wenn eure Ehe kaputt ist und ihr bereits alles geregelt habt. Anders sieht es aus, wenn ihr gemeinsame Kinder habt. Dann ist es wichtig, dass ihr an die Kleinen denkt und eure Priorität auf diesen liegt.

Findet eine gute Lösung, damit eure Kinder euch beide weiterhin sehen können und nicht unter der Situation leiden. Nehmt euch zudem Zeit, um ihnen zu erklären, dass ihr in Zukunft getrennt seid.

Übrigens: Auch wenn dein Mann nicht der Vater deines leiblichen Kinds ist, sollte der Kontakt nicht aufhören. Hat er sich um deine Tochter oder deinen Sohn gekümmert, ist es beiden wichtig, sich auch weiterhin zu sehen. Und vielleicht möchtest auch du den Kontakt zu seinen Kindern aufrechterhalten.

Du findest es schwierig, eine Beziehung zu beenden, wenn Kinder im Spiel sind? Bleibe nicht den Kleinen zuliebe mit deinem Partner zusammen. Die Kinder merken, wenn ihr nicht glücklich seid. Sie wollen keine Streits mitbekommen oder sehen, dass sich die Eltern nicht mehr liebhaben. Trennt ihr euch, kann das also längerfristig auch euren Kindern zugute kommen.

Gründe, für die Liebe zu kämpfen

Möglicherweise ist die Einsicht, dass ihr Probleme habt, der Startschuss, um für eure Liebe zu kämpfen.

Sprecht ihr über eure Bedenken und stellt fest, dass ihr euch nicht aufgeben wollt? Dann gebt euch beiden eine zweite Chance. Allein die Zweifel daran, euch zu trennen, können Zeichen für eine Liebe sein.

Vielleicht entstanden eure Schwierigkeiten auch aus einer bestimmten Phase heraus. Möglicherweise seid ihr gerade umgezogen und der Bau des Hauses war stressig und langwierig. Eventuell hat dein Mann gerade einen neuen Job begonnen und muss sich in der Firma erst einleben. Auch ein Baby kann eine Beziehung durcheinanderwirbeln.

Lernt euch als Paar neu zu definieren und euch nicht zu verlieren, weil ihr euch um ein Kind kümmert.

Ebenfalls kann es sein, dass jemand von euch beiden betrogen worden ist. Fragt euch, ob ihr dem anderen verzeihen und den Vorfall sogar vergessen könnt. Dann ist wieder Platz für die Liebe und eine gemeinsame Zukunft und ihr könnt eure Ehe retten.

Hier noch einmal auf einen Blick Gründe, die dafür sprechen, für eure Liebe zu kämpfen:

  • Die Liebe ist noch da.
  • Ihr habt Zweifel an der Beziehung, aber auch an einer Trennung.
  • Der Gedanke an den Schlussstrich ist ein No-go.
  • Ihr habt nur eine stressige Phase.
  • Euch fehlt die Zeit füreinander.

Wie du akzeptieren kannst, dass deine Beziehung vorbei ist

Vielleicht zweifelst du, ob die Entscheidung euch zu trennen, die Richtige war. Bedenke aber, dass ihr beide darüber gesprochen habt und euch am Ende einig wart. Es ist nicht leicht, zu verstehen, dass eine Verbindung, die ewig halten sollte, auseinander geht. Du denkst an den Tag der Hochzeit oder den Moment, als du dein Kleid gefunden hast. Es ist ganz normal, dass du sentimental wirst.

Akzeptiere jedoch, dass eure Ehe am Ende ist.

Schließe mit einer Partnerschaft, die dir nicht mehr gut getan hat, ab. Auf diese Weise kannst du alleine vielleicht glücklicher werden als in einer Beziehung, mit der du nicht zufrieden bist. Wichtig: Denke nur an dich und deinen Mann. Blende die Gedanken daran aus, was dein Umfeld zu der Trennung sagt oder ob du Familie und Freunde enttäuschst.

Kein Außenstehender kann beurteilen, wie die Liebe und der Alltag zwischen euch beiden aussehen.

Versuche darüber hinaus dankbar für die schöne Zeit zu sein. Du wirst ab und zu noch wehmütig zurückdenken und vielleicht kommt auch Wut in dir hoch. Irgendwann kannst du jedoch mit deiner Ehe abschließen und nach vorne blicken.

Wut ist eine wichtige Emotion bei einer Trennung

Zeit für einen Neuanfang

Ganz gleich, ob eure Ehe zwei oder 20 Jahre gehalten hat: Du lässt einen Lebensabschnitt hinter dir, der dich geprägt hat. Dass du einen Schlussstrich gezogen hast, ist aber zugleich die Möglichkeit, ganz neu anzufangen. Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem du in eine Wohnung ziehst, die du nach deinen Vorlieben einrichtest. Vielleicht entscheidest du dich sogar, in einer anderen Stadt zu leben oder auszuwandern.

Du hast wieder viel Zeit für dich, in der du dich selbst neu entdeckst. Probiere ein Hobby aus, von dem du schon lange geträumt hast. Wie wäre es etwa mit einem DIY-Projekt oder einem Sprachkurs? Gehe zum Frisör und lasse dir mutig eine komplett neue Frisur verpassen. Triff dich zudem wieder mehr mit deinen Freundinnen.

Und: Halte Ausschau nach Männern. Du wirst sehen, wie viel Spaß du daran hast, zu flirten, begehrt zu werden und dich irgendwann wieder neu zu verlieben. Zu Beginn kannst du dir einen anderen Mann an deiner Seite noch nicht vorstellen. Doch nach einiger Zeit bist du froh, dass du für dich angenommen hast, dass deine Ehe am Ende war. Schließlich war auf diese Weise der Weg für deine neue Liebe frei.

Und wer weiß: Möglicherweise können du und dein Ex-Mann zu guten Freunden werden.

Teile diesen Beitrag hier:

Über den Autor

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.