Als ihr geheiratet habt, wart ihr rundum glücklich. Ihr hattet seitdem eine wunderschöne Zeit, die von Liebe und Zusammenhalt geprägt war. Langsam aber merkst du, dass sich etwas verändert hat. Die Stimmung zwischen euch ist nicht mehr, wie sie einmal war.

Häufig streitet ihr und du weißt: „Wir haben Eheprobleme!

Du möchtest das Glück in eure Ehe zurückholen und euch nicht aufgeben. Aus diesem Grund hast du dich entschieden, um eure Liebe zu kämpfen. Wir unterstützen dich dabei und geben dir Tipps, wie du mit Eheproblemen umgehen kannst. Außerdem erfährst du, wann der Moment gekommen ist, an dem du deinen Partner loslassen solltest.

Wie du merkst, dass ihr Eheprobleme habt

Oftmals kommen Eheprobleme nicht von einem auf den anderen Tag. Das Ganze ist vielmehr ein schleichender Prozess, der mit einzelnen Momenten einhergeht. Dann findest du dich in einer Situation wieder, in der du nicht zufrieden bist – mit dir, deinem Partner oder eurer Beziehung.

Dir fällt auf, dass du früher darüber gelacht hast, wenn dein Schatz die getragenen Socken auf dem Boden liegen lassen hat. Heute ärgerst du dich darüber und sprichst einige Zeit nicht mehr mit deinem Partner.

Du unternimmst häufiger Dinge mit deinen Freundinnen und hast dabei mehr Spaß, als wenn du mit deinem Partner unterwegs bist. Und wenn dein Liebster Stress bei der Arbeit hatte, interessiert dich das kaum noch. Du fühlst nicht mehr für ihn mit und ihr lebt euer Leben nebeneinander her.

Möglicherweise bemerkst du auch, dass sich dein Mann verändert hat und weniger Zeit für dich aufbringt. Und dahinter kann wiederum eine größere Sache wie Untreue oder eine schwindende Liebe stecken. Du siehst: Es gibt viele Anzeichen für Eheprobleme. Wir stellen dir im Folgenden einige weitere vor.

Die ersten Anzeichen einer Krise

Eine Ehekrise kann sich in zahlreichen kleinen Dingen bemerkbar machen. Diese fallen dir vielleicht zu Beginn nicht auf. Dann aber sitzt du auf der Couch, lässt deine Gedanken schweifen und dir wird klar:

„Noch vor ein paar Wochen hat er mir jeden Tag gesagt, dass er mich liebt. Das hat er schon lange nicht mehr getan.“

Liebe Gesten werden weniger: Dein Ehemann bringt dir keine Blumen mehr mit. Und wenn er abends einen Film einschaltet, fragt er dich nicht, ob du diesen auch sehen möchtest. Ebenfalls kann eine fehlende Nähe auf eine problematische Ehe hinweisen. Ihr nehmt Euch selten in den Arm und die Zärtlichkeiten nehmen ab.

Habt ihr euch kurz nach der Hochzeit mehrmals am Tag verliebt geküsst, gibt es jetzt keine Küsschen mehr. Außerdem spielt Sex in einer Partnerschaft eine große Rolle. Spult ihr nur noch das Standardprogramm herunter oder habt gar keinen Sex mehr? Dann kann dies auf eine Krise deuten.

Eheprobleme erkennst du darüber hinaus daran, dass euch Charaktereigenschaften oder Eigenarten des Anderen stören, die ihr einmal geliebt habt. Dann ist dein Ehemann vielleicht genervt, weil du abends viel redest. Und dich stört es, dass er laute Musik hört.

Hier siehst du noch einmal auf einen Blick, welche Anzeichen auf eine Beziehungskrise deuten können:

  • Ihr sagt nicht mehr „Ich liebe dich!
  • Es gibt keine kleinen Gesten der Liebe mehr
  • Ihr küsst euch kaum noch
  • Umarmungen und Streicheleinheiten fehlen
  • Ihr habt keinen Sex mehr
  • Ihr verbringt lieber Zeit alleine oder mit Freunden
  • Euch stören Eigenarten des Partners
  • Ihr redet nicht mehr miteinander
  • Streitereien über Kleinigkeiten häufen sich oder
  • Ihr streitet euch gar nicht mehr
  • Euch interessiert nicht mehr, was der Andere am Tag erlebt hat
  • Du flirtest mit anderen Männern
  • Es ist dir gleichgültig, wenn er mit anderen Frauen flirtet
  • Du denkst öfter über eine Trennung nach

Die Probleme in eurer Ehe häufen sich

Wenn die Eheprobleme größer sind

Manchmal liegt den Eheproblemen ein bestimmter Anlass zu Grunde. Dieser kann einen großen Einfluss auf eure Beziehung haben und für einen Knacks in der Partnerschaft sorgen. Eventuell ist jemand von euch fremdgegangen und dem anderen Partner fällt es schwer, das Vertrauen wieder aufzubauen.

Zudem kann es sein, dass sich eure Lebensentwürfe unterscheiden. Wolltet ihr zu Beginn eurer Ehe noch ein Haus bauen und Kinder haben, haben sich deine Pläne vielleicht geändert. Und während dein Mann noch von Nachwuchs träumt, möchtest du doch keine Mutter sein.

Ebenso kann ein Baby eine Belastungsprobe für eure Beziehung sein. Ihr müsst erst lernen, dass sich nicht mehr alles um euch als Paar dreht. Auch der Ort, an dem ihr leben wollt, hat eventuell einen Einfluss auf eure Beziehung: Dein Ehemann hat dir verraten, dass er die Großstadt liebt. Du aber wünschst dir ein Leben auf dem Land.

In einigen Fällen, sind Kompromisse ein Leichtes. Sind eure Träume aber tief in euch verankert und ihr möchtet nicht darauf verzichten, sie zu erfüllen? Dann kann es sein, dass ein anderer Partner eure perfekte zweite Hälfte ist.

Daneben gibt es noch einen Grund, aus dem es zu Schwierigkeiten im Eheleben kommen kann. Dabei handelt es sich um schwindende Gefühle. Dass du deinen Partner nicht mehr liebst, kann Ursachen haben, manchmal ist die Liebe aber einfach nicht mehr da.

Doch keine Sorge: Du hast die Möglichkeit, die Emotionen wieder hervorzurufen und das Glück zurückzuholen!

Das kannst du tun, wenn du in einer Ehekrise steckst

Bevor du handelst, ist es wichtig, dass du dir sicher bist, dass ihr tatsächlich Probleme in eurer Ehe habt. Vielleicht hast du gerade einfach eine Phase, in der du schlecht gelaunt bist. Möglicherweise musst du momentan lange arbeiten und fühlst dich abends gestresst. Das gleiche kann auch bei deinem Partner der Fall sein.

Auch vorübergehende Situationen wie ein Umzug oder eine Schwangerschaft können Einfluss auf euch und die Art und Weise haben, wie ihr miteinander umgeht. Warte also ab, ob sich die Atmosphäre zwischen euch beiden wieder ändert.

Merkst du hingegen, dass die Krise schon länger Bestand hat, ist die Zeit gekommen, in der du dich entscheidest:

 „Möchte ich meine Ehe retten und die Eheprobleme aus dem Weg räumen? Oder muss ich akzeptieren, dass meine Ehe am Ende und eine Trennung der einzige Ausweg ist?“

Natürlich ist das keine Wahl, die du nur für dich selbst triffst. Denke an deinen Ehemann und spricht mit ihm über deine Gedanken und Gefühle. Handle nicht vorschnell, sondern bedenke, dass es um eine wichtige Sache in deinem Leben geht.

Kämpfe um eure Liebe

Probleme bedeuten nicht automatisch, dass deine Ehe am Ende ist. Du kannst um euch kämpfen und dafür sorgen, dass ihr wieder glücklich werdet. Wir geben dir Tipps an die Hand, dank derer du eure Beziehung retten kannst.

  • Sprich mit deinem Partner

Ist dir aufgefallen, dass es in deiner Ehe kriselt? Sprich zunächst offen mit deinem Partner! Sage ihm, dass du momentan nicht glücklich bist und gemeinsam mit ihm an eurer Ehe arbeiten möchtest. Ihr könnt herausfinden, welche Ursache eure Krise hat. Und wenn ihr diese kennt, habt ihr die Chance sie aus der Welt zu schaffen.

  • Verzeihe deinem Mann

Ist dein Ehemann fremdgegangen, kann das dein Vertrauen beeinflussen. Dass du ihm mit Worten die Affäre verzeihen konntest, heißt das nicht, dass du es auch tatsächlich getan hast.

Hast du dich jedoch dazu entschlossen, deinem Mann eine zweite Chance zu geben, ist es wichtig zu vergessen. Versuche, nicht mehr daran zu denken, was passiert ist. Glaube stattdessen daran, dass sich dein Partner geändert hat.

  • Macht eine Paartherapie

Stellt ihr fest, dass ihr es allein nicht schafft, eure Liebe zu retten, sucht euch Hilfe. Ihr könnt mit Freunden sprechen oder euch direkt an einen Profi wenden. Nehmt die Sprechstunde eines Paartherapie in Anspruch.

Bei einer Eheberatung unterstützt euch der oder die Außenstehende dabei, eure Eheprobleme von einer anderen Perspektive zu betrachten. Das kann helfen, an euren Schwierigkeiten zu arbeiten.

  • Lasst euch Zeit

Eure Ehe zu retten, ist kein Sprint, sondern vielmehr ein Marathon. Macht euch bewusst, dass es Zeit braucht, damit alles wieder wie zuvor ist. Bleibt geduldig und gebt nicht vorschnell auf, wenn eure Bemühungen nicht direkt funktionieren.

Akzeptiert außerdem, dass es auch Rückschläge geben kann. Wenn ihr es wirklich wollt, könnt ihr eure Eheprobleme jedoch aus der Welt schaffen.

Nehmt euch Zeit, über Probleme zu sprechen

Tipps für jeden Tag

Habt ihr eine Grundlage geschaffen und wisst, warum ihr momentan Eheprobleme habt? Dann seid ihr schon einmal einen ersten Schritt gegangen. Jetzt ist es wichtig, dass ihr auch im Alltag um eure Liebe kämpft. Wir verraten dir, was du Tag für Tag tun kannst, damit ihr wieder zu einem eingespielten Team werdet.

  • Verbringt Zeit zusammen

Manchmal scheitert eine Ehe, weil die gemeinsame Zeit fehlt. Nehmt euch als Paar ernst und lebt miteinander statt nebeneinander her. Unternehmt etwas Schönes und geht zum Beispiel in einem neuen Restaurant essen.

Gerade wenn ihr Kinder habt, ist es wichtig, dass ihr euch gegenseitig nicht verliert. Ihr seid nicht nur Eltern, sondern auch ein Liebespaar.

  • Sage deinem Mann, dass du ihn liebst

Vielleicht ist der Grund für das unschöne Gefühl in eurer Ehe, dass dein Mann unsicher ist. Er weiß nicht, ob du ihn noch liebst, denn das hast du ihm lange nicht mehr gesagt. Natürlich kann es auch andersherum sein und dein Mann hat die magischen drei Worte länger nicht erwähnt.

Sage deinem Schatz, dass du ihn liebst. Du wirst sehen, dass er auch dich liebt.

  • Führe wieder kleine Gesten der Liebe ein

Klebe doch mal einen Zettel mit einem gemalten Herz auf den Spiegel oder schicke deinem Liebsten eine Nachricht ins Büro. Es gibt viele kleine Gesten, die deinem Partner zeigen, wie wichtig er dir ist. Deine Taten unterstreichen deine Worte und versichern ihm, dass du ihn liebst.

  • Vereinbart Termine für Sex

Sex ist wichtig in einer Ehe. Doch es gibt Phasen, in denen er auf der Strecke bleibt. Manchmal ist der Grund einfach der, dass ihr euch keine Zeit für das Liebesspiel lasst. Die Lösung ist simpel: Vereinbart feste Termine für Sex. Das klingt unromantisch, kann euch aber dabei unterstützen, wieder zueinander zu finden.

  • Mach dich für deinen Mann schön

Natürlich möchtest du dich in erster Linie selbst wohlfühlen. Mache aber auch deinem Mann eine Freude und style dich auf. Ziehe beim Ausgehen ein tolles Kleid an und zeige deinem Schatz, dass dir wichtig ist, dass er dich attraktiv findet. Lasse dich nicht gehen und überrasche deinen Mann regelmäßig.

Versteh, dass eure Ehe zu Ende ist

Vielleicht hast du zunächst gekämpft, eventuell wusstest du es auch sofort: Eure Ehe ist vorbei. Du kannst deine Gefühle nicht mehr zurückholen und möchtest das auch nicht.

Und auch wenn einige Zeit vergangen ist, bist du sicher, dass es sich nicht lohnt, weiter auf einen Neuanfang mit deinem Mann zu hoffen.

Möglicherweise hast du dich auch neu verliebt oder dein Partner hat eine andere Frau gefunden. Und manchmal gab es Momente, in denen du dir sogar gewünscht hast, dass deine Ehe vorbei ist. Dann bist du froh darüber, dass ihr euch jetzt getrennt habt.

Zudem kann es sein, dass du deine Liebe bewahren wolltest, dein Ehemann aber keine Chance mehr für eure Ehe gesehen hat. Du kannst versuchen, ihn zurückzugewinnen – oder du verstehst, dass nicht jede Ehe eine Partnerschaft fürs Leben ist.

Ehen sind keine Garantie dafür, dass ihr bis in alle Ewigkeit zusammen bleibt. Und das ist nicht schlimm, denn das Leben schreibt seine eigenen Geschichten. Wichtig ist, dass du nicht an einer Beziehung festhältst, die dir nicht gut tut.

Lerne, loszulassen

Eheprobleme: Schaue nach vorn!

Ist eine Beziehung am Ende, heißt das nicht, dass du jetzt alleine sein musst. Sieh den Schlussstrich als eine Chance auf einen Neuanfang. Du kannst dein Leben noch einmal bei Null starten und deinen Alltag gestalten, wie du ihn dir vorstellst. Kompromisse musst du keine mehr eingehen.

Natürlich bist du am Anfang traurig. Du denkst häufig an deine Ehe und die schöne Zeit zurück. Das darfst du auch, schließlich hat dein Ehemann einen großen Teil deines Lebens eingenommen. Ihr habt euch geliebt und habt vielleicht sogar gemeinsame Kinder. Aber gestehe dir nach einer bestimmten Zeit zu, das Kapitel Ehe abzuschließen.

Stelle dich selbst in den Mittelpunkt und unternimm Dinge, die dir gut tun. Gehe ins Kino, lege einen kleinen Shoppingbummel ein oder gönne dir einen Wellnesstag. Triff dich mit Freunden und rede mit ihnen, wenn dir das gut tut. Flirte mit Männern und spüre, dass du begehrt wirst.

Und irgendwann kommt dann der Tag, an dem du bereit für eine neue Partnerschaft auf Augenhöhe bist. Dann lernst du den Mann deines Lebens kennen und bist froh, dass deine vergangene Beziehung kaputt ist.

Deine Eheprobleme spielen dann kaum noch eine Rolle, denn du hast endlich den Partner getroffen, der dich vervollständigt. Und diese Ehe hält dann vielleicht auch für die Ewigkeit.

Weitere Themen:

,

Über den Autor

Darius Kamadeva - Beziehungsexperte

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.