Warum geht er auf Abstand? Die Seelenpartner Phasen erklären es dir

0

Du wälzt dich auf deine andere Seite und knüllst dein Kissen wütend unter deinem Kopf zusammen. „Wieder so eine Nacht. Warum tut er mir das bloß an?“ Du spürst wie dir warme Tränen übers Gesicht rollen. Schnell wischst du sie weg und ballst deine Fäuste: „Ich habe es nicht verdient, so behandelt zu werden! Warum sperrt er mich schon wieder aus seinem Leben aus?“

Genug schlaflose Nächte hast du seinetwegen schon gehabt. Vor allem dann, wenn er sich wieder überlegt hat, das Weite zu suchen – zumindest für eine Weile…

Eigentlich bist du mit deinem Schatz ein Herz und eine Seele. Ihr teilt eine tiefe Verbindung, die ihr so noch nie vorher erlebt habt. Trotz eurer Gegensätze fühlt ihr euch mit Körper, Geist und Seele gemeinsam im Einklang. Ihr vervollständigt euch, macht euch ganz. Und ihr wisst beide, dass ihr etwas ganz Besonderes habt: Denn ihr seid seelenverwandt.

Doch trotzdem gibt es da immer wieder diese anderen Zeiten.

Phasen, in denen

  • euch alles zu viel wird.
  • alles aus dem Ruder läuft.
  • dein Herzensmensch dich frustriert, wütend macht – und die Flucht ergreift. Und dich aus seinem Leben aussperrt.

In diesen Momenten verstehst du die Welt nicht mehr. Du würdest am liebsten alles hinschmeißen und dich befreien. Doch du weißt, dass du nicht ohne ihn kannst. Und dein Schatz scheint das ebenso zu wissen, sonst würde er nicht immer wieder zu dir zurückkommen.

Kommt dir das bekannt vor? Dann bringt dieser Artikel vielleicht Licht ins Dunkel eurer On-Off-Beziehung.

Denn möglicherweise seid ihr nicht „nurSeelenpartner, sondern sogar Dualseelen.

Was sind Dualseelenpartner?

Vielleicht weißt du aus unseren vorherigen Artikeln bereits, dass Seelenpartner Menschen mit verwandten Seelen sind. Sie fühlen sich besonders vertraut und verbunden miteinander. Ihre (Liebes-)Beziehung ist normalerweise begleitet von einem tiefen Glücksgefühl und grenzenlos harmonisch. Seelenpartner streiten sich eher selten und selbst, wenn sie sich trennen, verläuft dies friedlich.

Eine besondere Form des Seelenpartners ist die Zwillingsseele. Zwillingsseelen haben über mehrere Leben eine tiefe Verbindung zueinander gehabt, sodass sie über lange Zeit gemeinsam gewachsen sind und ähnliche Entwicklungen durchgemacht haben. Zum Beispiel wart ihr direkte Verwandte, enge Freunde oder auch mal das treue Haustier des anderen.

Dies führt zu einer besonders engen Verbindung in der Partnerschaft. Auch Fähigkeiten, Interessen und Hobbies sind oft ähnlich. Vermutlich triffst du eine Zwillingsseele seltener als einen Seelenpartner. Du kannst es dir als intensivere Verbundenheit vorstellen, die sich über mehrere Erdenleben entwickelt hat.

Noch seltener als eine Zwillingsseele triffst du deine Dualseele: denn die gibt es nur ein einziges Mal. Zwei Dualseelen waren einst eine sehr reife Seele, die sich bei der Wiedergeburt in die materielle Welt auf zwei Körper aufgeteilt hat. In diesem Fall haben beide Seelenpartner dieselbe Seelenessenz, die ein Leben (oder mehrere Leben) lang ihre Wiedervereinigung anstrebt.

Was passiert, wenn Dualseelen aufeinandertreffen

Dualseelenpartner können gleichen Geschlechts sein oder auch einen beträchtlichen Altersunterschied haben. Unabhängig von der äußeren Form: Wenn Dualseelen aufeinandertreffen, ist das Gefühl der Verbundenheit unvergleichlich höher als bei gewöhnlichen“ Seelenpartnern.

Wie magnetisch ziehen sich die beiden Menschen an. Und das, obwohl ihre Eigenschaften und Interessen eher gegensätzlich sind.

Insbesondere in Liebesbeziehung führt diese Gegensätzlichkeit zu häufigen Konflikten und Dramen, die die tiefe Liebe in Phasen erschüttern. Bei der Dualseelenliebe sind die Partner wie Yin und Yang: Sie sind Gegensätze, die sich anziehen, und zusammen ein Ganzes bilden.

Gleichzeitig enthalten sie jeweils ein Stückchen des anderen in sich. Diese sind meist verborgene, verdrängte Blockaden und Ängste. Sie werden in der Partnerschaft ans Licht gebracht. Sie sind der Grund, weshalb zumindest einer der Partner hin und wieder die Flucht ergreift.

Eine Beziehung zwischen Dualseelen verläuft für gewöhnlich in acht Phasen ab – insbesondere, wenn eine Liebesbeziehung entsteht und es nicht rein freundschaftlich bleibt.

Seelenpartner

Seelenpartner Phasen – Die 8 Entwicklungsstufen eurer Liebe

Die Phasen einer Dualseelenpartnerschaft sind für männliche und weibliche Seelenpartner gleich. Dennoch werden sie selten komplett zeitgleich durchlebt, denn die Seelenpartnerin ist oft schneller als der männliche Part. Sie konfrontiert sich schneller und offener mit schmerzvollen Emotionen und Blockaden als der Mann.

Daher kann es passieren, dass du schneller für eine harmonische Beziehung bereit bist, dein Seelenpartner allerdings noch nicht.

Phase 1: Ihr erkennt euch sofort

Eure Augen treffen sich, dein Herz macht einen kleinen Hüpfer. Du schaust zwar gerade zum ersten Mal in diese braunen Augen – doch das fühlt sich nicht so an. Du hast das Gefühl, dass du einem engen Freund gegenüberstehst, den du lange Jahre nicht treffen konntest. Du hast ihn vermisst. Nun steht er endlich vor dir und lächelt dich an. Um euch herum verschwimmt alles für einen Moment. Die Welt scheint innezuhalten, während eure Blicke wie durch Magie verbunden scheinen…

Zumindest einer von euch weiß vermutlich sofort, dass ihm gerade seine Dualseele gegenübersteht. Der andere spürt es zumindest. Es ist ein tiefes Gefühl, ein Wissen, das nichts mit dem Verstand zu tun hat. Eine tiefe Verbindung, die unsichtbar ist.

Phase 2: Ihr genießt eure Verbindung

In dieser Phase genießen beide Seelenpartner nur.

Endlich habt ihr euren fehlenden Seelenteil wiedergefunden, den ihr vielleicht schon seit mehreren Leben sucht. Eine unerklärliche Leere in euch scheint gefüllt. Beiden ist klar, dass das zwischen euch vorher noch nie so da gewesen ist.

Ihr seid euch so nah – seelisch, geistig und auch körperlich – dass die materiellen Grenzen sich aufzulösen scheinen. Auch wenn ihr räumliche Distanz zwischen euch habt. Du spürst, wie er sich fühlt und was er denkt. Nichts scheint euch trennen zu können.

Phase 3: Ihr seid verwirrt

Eure intensive Nähe triggert Ängste aus alten Verletzungen aus diesem oder vergangenen Leben.

Du hast Angst,

  • die eigene Identität zu verlieren.
  • zu sehr von deinem Schatz abhängig zu sein.
  • dass dein Herzmensch ohne dich nicht weiterleben könnte.

Dieser Cocktail aus intensiven Gefühlen von Angst und Liebe verdreht euch den Kopf. Du oder dein Seelenpartner (oder ihr beide) bekommt es mit der Angst zu tun:

„Was, wenn ich verrückt werde? Was ist hier eigentlich Realität und was Einbildung?“

Beide Seelenpartner werden mit ihren verdrängten Schatten konfrontiert: Destruktive Denkmuster, Schutzmechanismen und Ängste kommen ans Licht. Alles wird plötzlich infrage gestellt, von dem Seelenpartner oder von dir.

Dies schwappt natürlich über auf die Harmonie zwischen euch. Ihr fangt an euch zu streiten und das emotionale Gewitter entlädt sich häufig in Fluchtreaktionen.

Phase 4: Ihr entfernt euch voneinander

Einer der Seelenpartner beschließt, die Beziehung zu beenden oder zumindest eine Weile auf Abstand zu gehen. Zu schwer wiegen ihm die negativen Emotionen auf den Schultern. Ihr brecht den Kontakt ab und geht getrennte Wege.

Besonders der männliche Seelenpartner ist schnell von diesen nie dagewesenen, unkontrollierbaren und intensiven Gefühlen überfordert. Daher ist er es oft, der sich eingeengt fühlt und die Flucht ergreift. Dagegen leidet der weibliche Seelenpartner wiederum unter Verlustangst.

Klammerst du manchmal, wenn dein Schatz sich zu entfernen scheint?

Mach dir bewusst: Wenn du diesen Ängsten blind nachgibst, ist die Folge ganz automatisch, dass ihr euch weiter voneinander entfernt.

Phase 5: Ihr leidet unter der Distanz

Durch die Scheibe starrst du auf den leeren Tisch in eurem Lieblingsrestaurant. Dein Magen zieht sich zusammen. Die Leere in dir ist kaum zu ertragen. Überall fehlt er. Schließlich reißt du deinen Blick los und schleppst dich weiter zum Supermarkt…

Beide Seelenpartner leiden früher oder später darunter, dass sie keinen realen Kontakt mehr haben. Eure Verbindung besteht natürlich weiterhin, denn eure Seelen sind untrennbar miteinander verbunden. Doch die räumliche und physische Distanz schmerzt euch beide sehr – schließlich sehnen sich eure Seelen danach, wiedervereint zu werden!

Es gibt oft zarte Versuche, den Kontakt wiederherzustellen. Doch sie alle schlagen fehl.

Phase 6: Ihr akzeptiert die neue Lernstufe

Früher oder später erkennt ihr beide, dass es an der Zeit ist, auf sich selbst zu schauen. Du setzt dich in dieser Phase damit auseinander, was überhaupt passiert ist.

Warum hast du deinen Seelenpartner getroffen? Was sollst du lernen? Wo darfst du dich weiterentwickeln?

Gleiches gilt für deinen Seelenpartner: Oft stehen neue Entwicklungsstufen an, die du zusammen mit deinem Seelenpartner nicht in Angriff nehmen würdest, weil ihr zu sehr im Bann des anderen seid.

Ihr lasst in dieser Phase idealerweise beide los und gebt euch dem hin, was jetzt für euch ansteht.

Soll heißen: Du fokussierst dich auf dich und deine Entwicklung, baust dir wieder ein selbstbestimmtes Leben auf, das mit Dingen gefüllt ist, die dir Freude bereiten. Wahrscheinlich fällt dir das nicht leicht, schließlich war dein Schatz Zentrum deiner Aufmerksamkeit.

Doch es ist notwendig, dass ihr beide loslasst, wenn ihr irgendwann eure Seelen in einer harmonischen Beziehung wiedervereinen möchtet.

Phase 7: Ihr nähert euch an

Die Lernaufgabe ist abgeschlossen und du bist in deiner Entwicklung eine Stufe weiter. Du hast wirklich und wahrhaftig losgelassen, hast deinen Seelenpartner gehen lassen und dich auf dich selbst besonnen.

Dein Seelenpartner hat inzwischen vielleicht ähnliches für sich durchgemacht. Ihr könnt die tiefe Liebe und die Nähe des anderen nun wieder zulassen. Ihr seid bereit, den Kontakt aufzunehmen.

Dies kann in diesem Leben der Fall sein, muss es aber nicht. Liebe kennt unsere Zeitrechnung nicht.

Sicher ist nur: Euer Band ist niemals wirklich durchtrennt. Ist eure Zeit für erneute Annährung gekommen, werdet ihr das beide tief innerlich spüren. Ihr werdet euch automatisch wieder aufeinander zu bewegen.

Phase 8: Ihr werdet erneut vor Herausforderungen gestellt oder verschmelzt

Hat dein Seelenanteil alle Herausforderungen für sich gelöst und seine Entwicklungsstufen durchschritten, bist du bereit, auf Dauer mit deiner Dualseele zusammenzubleiben. Wenn ihr beide für euch „soweit seid“, könnt ihr in der materiellen Welt zu verschmelzen.

Erst dann ist eine dauerhaft harmonische Verbundenheit zwischen euch möglich.

Warten allerdings noch Aufgaben und Entwicklungsstufen auf dich und/oder deinen Seelenpartner, kommt ihr bald zurück in Stufe vier an. Die Phase eurer Entfernung beginnt von Neuem und der Kreislauf geht weiter bis ihr bereit für eure Verschmelzung seid.

Aufgabe des Seelenpartners

Was kannst du von den Seelenpartner Phasen lernen?

Vielleicht atmest du jetzt auf, weil du dich und deinen Herzensmensch in den Phasen wiedererkennst. Du siehst, dass eure derzeitige Entfernung nur temporär sein kann und ihr euch früher oder später wieder annähern werdet.

Was wir dir aber vor allem aus den acht Seelenpartner Phasen mitgeben möchten, ist Folgendes:

Das Wichtigste ist dein Fokus auf deine eigene Weiterentwicklung!

Egal, ob dein Seelenpartner deine Dualseele ist oder nicht: Eure Liebe und harmonische Beziehung haben nur dann langfristig eine Chance, wenn du

  • deinen Schatz manchmal loslässt, anstatt zu klammern.
  • mutig auf dich und deine Schatten, wie Ängste und verborgene Emotionen, schaust.
  • offen dafür bist, dich weiterzuentwickeln.

Und Gleiches gilt natürlich für deinen Seelenpartner.

Versuche deshalb nicht nach etwas zu suchen, was du bei dir noch verändern solltest bzw. was du jetzt noch lernen musst, damit ihr endlich für immer beieinanderbleibt.

Ob Dualseelen oder nicht: Bedingungslose, vollendete Liebe kann erst wirklich gelebt (und überhaupt akzeptiert) werden, wenn du mit dir im Reinen bist. Das heißt vor allem, dass du nicht von deinem Partner abhängig bist und verlangst, dass er alles richtet oder dich vervollständigen soll.

Stattdessen bleibe ganz bei dir und heile deine alten Verletzungen. Je mehr du in deiner spirituellen Kraft bist, desto mehr wird sich dein Seelenpartner automatisch wie magisch von dir angezogen fühlen.

Teile diesen Beitrag hier:

Über den Autor

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.