Seelenpartner: Was die Seelenliebe einzigartig macht

0

Kennst du das? Du begegnest einem Menschen zum allerersten Mal. Und trotzdem ist er dir sonderbar vertraut. Ihr kommt sofort ins Gespräch. Die Nähe zwischen euch stellt sich scheinbar wie von selbst her. Wenn dir das passiert, seid ihr aller Wahrscheinlichkeit nach seelenverwandt. Dieser Artikel verrät dir, wie du deinen Seelenpartner erkennst.

Viele Frauen hoffen darauf, ihren Seelenpartner zu finden. Wenn du diesen Artikel liest, gehörst du vermutlich auch dazu. Vielleicht hast du das Gefühl, als ob ein Puzzleteil in deiner Seele fehlt. Du fühlst dich auf eine gewisse Weise unvollständig. Eine Seelenpartnerschaft zu erleben, ist eine tief verwurzelte Sehnsucht. Dahinter steckt der Wunsch, endlich komplett zu werden.

Allerdings darfst du eine Seelenpartnerschaft nicht mit einer Dualseelenliebe verwechseln. Beide Phänomene sind nicht neu. Es handelt sich vielmehr um sehr altes Wissen.

Der griechische Philosoph Platon (427 – 347 v. Chr.) sprach bereits davon, dass es zwei getrennte Seelen gäbe, die sich nach Verschmelzung sehnten. Erzählungen über Seelenpartner und Dualseelen finden sich in sämtlichen Kulturen der Erde.

Unterschied: Dualseelenliebe & Partnerschaft mit dem Seelenpartner

Vielleicht fragst du dich, ob du deinem Dualseelenpartner oder deinem Seelenpartner begegnet bist. Wo der Unterschied liegt? Kurz gesagt: Eine Dualseele ist eine Seelenessenz in zwei Körpern.

Beim Reinkarnieren, also bei ihrer Wiedergeburt, teilen sich sehr alte, reife Seelen. Beide Teile streben ein Leben lang nach ihrer Wiedervereinigung.

Dabei sind die Seelenteile häufig gegensätzlich. Beispielsweise kann es sein, dass du ein liebevoller Herzmensch bist. Und dein Dualseelenpartner ein verkopfter Logiker. Manchmal verzweifelst du beinahe an dieser Beziehung. Aber loslassen kannst du diesen Menschen auch nicht. Ihr könnt nicht miteinander, aber auch nicht ohne einander.

Obwohl eine tiefe Liebe zwischen euch besteht, sind turbulente On-Off-Beziehungen häufig. Damit die Wiedervereinigung der Seele gelingt, müsst ihr beide eure Entwicklungsaufgaben erfolgreich abgeschlossen haben.

Bei einem Seelenpartner ist das anders. Du begegnest gewissermaßen deiner Zwillingsseele. Ihr geht sofort eine gesunde, vertrauensvolle Beziehung miteinander ein. Euer Zusammensein ist harmonisch, warm und ruhig.

Allerdings brauchst du eine gewisse persönliche Reife, um deinen Seelenpartner zu finden. Was das genau bedeutet und was du dafür tun kannst, erkläre ich dir gleich. Schauen wir uns erst einmal im Detail an, was Seelenpartnerschaft überhaupt bedeutet.

Seelenpartner, was ist das genau?

Die Begegnung mit deinem Seelen-Partner kommt dir von Anfang an vor wie Schicksal. Du hast das Gefühl, in ihm ein Spiegelbild deines Ichs zu sehen. Vielleicht fühlt sich euer Zusammentreffen für dich an wie Liebe auf den ersten Blick.

Eure Seelen, eure Körper, aber auch euer Geist scheinen wie Eins. Ihr erlebt grenzenlose Harmonie. Gleichklang. Die intensive Liebe, die du für ihn fühlst, lässt sich kaum in Worte fassen.

Die Seelenverwandtschaft geht mit tiefen Gefühlen von Liebe und Spiritualität einher. Es scheint fast, als habe eine göttliche Macht ihre Finger im Spiel. Selbst eine geistige Verbindung scheint es zwischen euch zu geben. Eure Kommunikation wirkt auf Außenstehende wie Telepathie.

Es gibt zwei unterschiedliche Definitionen dazu, was Seelenverwandtschaft ausmacht und was ein Seelenpartner ist:

  1. Nach der ersten Auffassung vervollständigt dein Seelenpartner dich. Dahinter steht der Gedanke, dass dir ein Teil deiner Persönlichkeit fehlt. Begegnet dir der richtige Mensch, fühlst du dich endlich komplett, zufrieden und glücklich.
  2. Nach der zweiten Vorstellung ist Seelenverwandtschaft das gleiche wie wahre Liebe. Wenn du an dir und deiner Beziehung arbeitest, entsteht das Gefühl, seelenverwandt zu sein.

Auffassung Nummer eins würde bedeuten, dass es nur einen einzigen Menschen auf der Welt für dich gibt. Erst diese Begegnung macht dich komplett. Die zweite Vorstellung geht davon aus, dass du mehreren Seelenpartnern in deinem Leben begegnen kannst.

Wo ist mein Seelenpartner?

Vielleicht fragst du dich, wie und wo du diesen besonderen Menschen finden kannst. Das wird ganz von selbst passieren, wenn die Zeit reif ist. Trotzdem gibt es etwas, was du in der Zwischenzeit tun kannst: Nutze jede Gelegenheit, um dich weiterzuentwickeln, zu reifen und zu wachsen!

Bereite dich auf diese tiefe, innige Liebe vor. Für eine Beziehung mit deinem Seelenpartner brauchst du emotionale Reife. Je offener, entspannter und authentischer du dein Leben gestaltest, desto besser.

Gehst du offen auf andere Menschen zu? Lebst du deine Beziehungen liebevoll, gleichberechtigt und offen?

Gerade Kontakte mit anderen Menschen führen dazu, dass wir uns entwickeln. Das gilt besonders für Liebesbeziehungen. Du machst in jeder Partnerschaft neue Erfahrungen. Dadurch lernst du, Liebe zu geben und zu empfangen. Aber auch, emotionale Intimität zuzulassen.

Du entdeckst deine Sexualität und lebst deine Bedürfnisse aus.

Mit jeder Beziehung gestaltest du deine Partnerschaft bewusster. Du meisterst Herausforderungen. Und du wächst daran. All das bereitet dich auf die tiefe Beziehung mit deinem Seelenpartner vor.

Wie finde ich meinen Seelen-Partner?

Als Seelenpartner seid ihr dazu bestimmt, euch zu begegnen.

Wenn es dir gelingt, alte Verletzungen und Schmerz zu überwinden und offen für das Leben und die Liebe zu bleiben, kommt das einer Einladung an ihn gleich.

Er kann deinen Weg überall kreuzen. Vielleicht siehst du ihn in der Buchhandlung, im Baumarkt oder in einem Café. Möglicherweise seid ihr in derselben Singlebörse unterwegs. Viele Menschen finden ihren Seelenpartner auf eine sonderbare, ungewöhnliche Art und Weise an ganz gewöhnlichen Orten.

Wie passiert erste Begegnung zwischen Selenpartnern

Der Mann mag dir vollkommen fremd sein. Trotzdem spürst du ein intensives Gefühl von tiefem Vertrauen.

Es fühlt sich an wie ein Nach-Haus-Kommen. Die Anziehung zwischen euch scheint fast magisch. Alles um dich herum wirkt plötzlich bedeutungslos.

Allerdings muss eure Begegnung nicht unbedingt in eine Liebesbeziehung münden. Manchmal verbindet Seelenverwandte nur eine tiefe Freundschaft.

Seelenpartner finden sich bei Angehörigen des anderen, aber auch des gleichen Geschlechts.

Wie erkenne ich meinen Seelenpartner?

Möglicherweise hast du die Sorge, deinen Schatz nicht zu erkennen. Oder du befürchtest, dass sich eure Wege längst gekreuzt haben, ohne dass ihr euch gegenseitig erkannt hättet. Keine Angst, ihr werdet euch nicht verfehlen!

Der Magie des Moments könnt ihr euch nicht entziehen. Rational lässt sich eine Seelenpartnerschaft nicht fassen. Aber dein Herz wird ihn sofort erkennen.

Vielleicht kennst du das berühmte Zitat aus der Erzählung Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry:

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Das trifft es recht gut. Dein Herz und deine Seele erkennen deinen Seelenpartner. Auch wenn dein Verstand die intensive Bindung zwischen euch nicht fassen, nicht erklären kann.

Du wirst wahrscheinlich einen großen Unterschied zwischen der Beziehung mit deinem Seelenpartner und vorherigen Liebesbeziehungen feststellen. Seelenliebe ist intensiver. Bedingungslos. Machtspiele, die vielen Paaren das Leben schwermachen, gibt es zwischen euch nicht.

Das Herz deines Seelenpartners eroberst du wie von selbst. Du hast das Gefühl, ihm alles anvertrauen zu können. Am liebsten möchtest du die Welt aussperren und dich bei ihm verkriechen.

Dein Seelenpartner ist dir bislang nicht begegnet? Möglicherweise bist du noch nicht offen für diese besondere Begegnung. Versuche, deine negativen Gefühle wie Verärgerung, Angst, Hass, Trauer und Eifersucht loszulassen.

Mach dir bewusst, dass du selbst diese Emotionen in dir erzeugst. Je besser es dir gelingt, deine inneren Blockaden zu lösen, desto mehr kannst du einfach du selbst sein.

Erst dann dringt deine tatsächliche Persönlichkeit an die Oberfläche. Lerne, dich zu akzeptieren, wie du bist. Wichtig ist, dass deine Energie harmonisch fließt. Je stärker du dich mit deiner spirituellen Kraft verbindest, desto einfacher wird es für dich, diesen besonderen Menschen zu finden.

Für ihn musst du nicht anders sein, als du bist.

Warum zieht sich der männliche Seelenpartner zurück?

Die Gefühle männlicher Seelenpartner sind kompliziert. Es kann passieren, dass sich dein Freund gleich nach eurer ersten Begegnung emotional zurückzieht.

Vielleicht sagt er das nächste Treffen ab. Oder er ist nach einigen Dates für dich plötzlich nicht mehr erreichbar. Dann verstehst du vermutlich die Welt nicht mehr.

Schließlich hat sich euer Zusammentreffen vom ersten Moment an richtig angefühlt. Wie Magie. Als sollte es genauso sein.

Die Erklärung dafür ist einfach: Bei deiner Zwillingsseele handelt es sich um einen Mann. Ihm fällt es möglicherweise schwer, mit diesen intensiven Gefühlen umzugehen.

Vermutlich hat er bisher noch nie eine derart starke Vertrautheit zu einem anderen Menschen erlebt wie mit dir. Diese neue Lebensphase macht ihm vermutlich Angst.

Gib ihm Zeit. Verzichte darauf, ihn zu kontaktieren, sondern warte einfach ab. Er wird wieder auf dich zukommen, wenn eine Seelenliebe zwischen euch besteht.

15 typische Anzeichen für eine Seelenliebe

Doch woran erkennst du, ob euch tatsächlich mehr verbindet als die Liebe auf den ersten Blick? Wir haben die 15 wichtigsten Anzeichen für dich zusammengestellt.

  1. Tiefes Vertrauen

Du erkennst deinen Seelenpartner beim Blickkontakt oder im Gespräch innerhalb von Sekunden. Es fühlt sich für dich an, als würdest du diesen Mann bereits seit Ewigkeiten kennen.

Er wirkt dir im Innersten vertraut. Small Talk gibt es zwischen euch nicht. In Gesprächen kratzt ihr nicht an der Oberfläche.

Eure Kommunikation ist von Anfang an durch Offenheit, Vertrautheit und Intimität geprägt.

  1. Verblüffende Parallelen

In eurem Leben gibt es überraschende Parallelen. Sie betreffen eure Persönlichkeit und euren Charakter. Aber auch euer Lebensstil und eure biografische Entwicklung können in ähnlichen Bahnen verlaufen sein.

Manchmal sind sogar die Sternzeichen von Seelenpartnern identisch oder die Geburtstage liegen kurz nacheinander.

  1. Gegenseitiges Verständnis

Die Empathie mit deinem Seelenpartner ist überwältigend. Du fühlst und empfindet mit, was in ihm vorgeht. Dazu braucht er seine Gedanken nicht in Worte zu fassen. Du weißt einfach Bescheid.

Es kommt vor, dass du seine Sätze beendest oder dass ihr gleichzeitig genau das Gleiche sagt.

  1. Räumliche Distanz spielt keine Rolle für Seelenpartner

Selbst wenn euch viele Kilometer oder sogar Kontinente trennen, spürst du, wie es der anderen Hälfte deiner Seele geht. Umgekehrt geht es ihm mit dir genauso. Das starke Band, dass dich und deinen Seelenpartner verbindet, macht Raum und Zeit für euch bedeutungslos.

Trefft ihr nach einer längeren Trennung wieder zusammen, scheint es, als ob ihr nie getrennt gewesen wärt.

  1. Sexualität, Leidenschaft und Intimität

Möglicherweise rückt die körperliche Liebe angesichts der spirituellen, geistigen Verbindung zwischen euch in den Hintergrund. Dann nimmt die innige Verbundenheit in eurer Beziehung den größten Raum ein.

Sexualität findet statt. Aber sie spielt möglicherweise eine untergeordnete Rolle. Unabhängig davon, wie oft ihr tatsächlich miteinander schlaft.

  1. Freiheit zur Entwicklung

In einer Beziehung mit deinem Seelenpartner ist dir das Glück des anderen wichtig. Das heißt, dir liegt das Wohl deines Liebsten am Herzen. Für ihn stehst du an erster Stelle. Neid, Missgunst oder Eifersucht gibt es zwischen euch nicht.

Du wünschst ihm alles Glück der Erde und unterstützt ihn ohne Wenn und Aber auf seinem Weg. Es käme dir nie in den Sinn, seinen Plänen im Weg zu stehen.

Er tut seinerseits alles, damit du dich entwickeln kannst. Er steht mit der gleichen Überzeugung hinter dir.

Den Rücken des Seelenpartners stärken

  1. Bedingungslose Liebe

Lieben und Geliebtwerden ist in einer Seelenpartnerschaft nicht an Bedingungen geknüpft. Das heißt, du brauchst für deine Zwillingsseele keine Erwartungen erfüllen, damit du geliebt wirst.

Eine Liebesbeziehung mit deinem Seelenpartner ist frei, unbeschwert und echt.

  1. Keine Geheimnisse

In deinen vorherigen Beziehungen hast du vermutlich Dinge für dich behalten. Bestimmte Erlebnisse waren dir vielleicht unangenehm oder sogar peinlich. Oder du hast eventuell nicht gesagt, was du wirklich denkst.

Das ist bei der Partnerschaft mit einem Seelenpartner anders.

Mit ihm möchtest du alles besprechen. Es gibt nichts, was du lieber verbirgst oder beschönigst. Dementsprechend zeigst du dich genauso, wie du bist. Diese Offenheit ist ein Geschenk, das die Anspannung von deinen Schultern nimmt.

Auch bei ihm weißt du, dass Rätselraten nicht nötig ist. Er zeigt sich dir als Persönlichkeit ebenso unverstellt und echt.

  1. Gegenseitiger Austausch

Am liebsten möchtest du all deine Gedanken mit deinem Liebsten teilen. Du willst ihn teilhaben lassen und hören, was er denkt. Das deckt sich mit den Gefühlen männlicher Seelenpartner: Alles ist wichtig.

Ihr genießt es, Zeit miteinander zu verbringen und euch auszutauschen.

  1. Angenehme Stille

Trotzdem könnt ihr auch miteinander schweigen. Vermutlich hast du bei den meisten anderen Menschen den Wunsch, Stille irgendwie zu füllen. Also machst du Small Talk.

Das geht dir mit deinem Schatz nicht so. Die besondere Verbundenheit zwischen euch ist auch bei Stille spürbar. Ihr genießt die warme, vertraute Atmosphäre. Auch ohne Worte.

Dieses intensive Gefühl bleibt bestehen, selbst wenn ihr eigenen Aktivitäten nachgeht. Er liest zu Hause vielleicht ein Buch. Du machst währenddessen mit deiner besten Freundin eine Shopping-Tour.

Trotzdem spürt ihr als Seelenpartner die Verbindung zueinander.

  1. Nähe trotz Distanz

Dementsprechend ist eine längere räumliche Trennung zwischen euch ebenfalls kein Problem. Eure Liebe bleibt selbst bei einer Fernbeziehung bestehen. Tief im Herzen weißt du, dass ihr zusammengehört. Ihm geht es ebenso.

Manchmal leben Seelenpartner beruflich bedingt in verschiedenen Städten, Ländern oder sogar auf verschiedenen Kontinenten.

Sie bleiben trotzdem intensiv miteinander verbunden.

  1. Keine Eifersucht

Eifersucht hat in eurer Beziehung keinen Raum. Selbst wenn weite Distanzen zwischen euch liegen, kommt es nicht zu Gefühlen der Unsicherheit oder zu Verlustangst.

Eure Sicherheit ineinander ist grenzenlos. Dein Herz gehört ihm, und seins gehört dir.

  1. Keine Machtspiele

Hitzige Auseinandersetzungen, Kontrollsucht und Konkurrenzdenken haben in eurer Partnerschaft keinen Platz. Ihr seid stolz aufeinander und freut euch aufrichtig, wenn der andere Erfolg hat.

In eurer Beziehung herrscht Harmonie.

harmonische Seelenpartnerschaft

  1. Gleiche Wertvorstellungen

Seelen-Partner teilen in der Regel die gleichen Werte. Eure Lebenseinstellung und eure Sicht auf die Welt sind zumindest sehr ähnlich.

Ihr spürt, dass ihr im Gleichklang schwingt, wenn es um eure Zukunftsideen, Spiritualität, eure politische Einstellung und euren Umgang mit Menschen und Tieren geht.

Das macht euren Kontakt von Anfang an leicht, vertraut und unbeschwert. Die Nähe zwischen euch wächst kontinuierlich weiter, bis die Grenzen nahezu aufgehoben scheinen.

  1. Ständige Entwicklung und Veränderung

Stillstand gibt es in eurem Leben nicht. Ihr bemüht euch um eure individuelle Entwicklung. Aber ihr seid auch an der Entwicklung des anderen interessiert.

Eure Beziehung verändert sich kontinuierlich mit. Die Gefahr, dass ihr euch womöglich verliert, besteht nicht.

Trennen sich Seelenpartner wieder?

In den meisten Fällen bleiben sie zusammen. Wenn du die zweite Hälfte deiner Seele gefunden hast, möchtest du sie vermutlich nie mehr loslassen.

Wer würde diese bedingungslose Liebe und das Gefühl intensiver Verbundenheit jemals freiwillig wieder hergeben?

Eine Trennung ist unwahrscheinlich.

Falls ihr dennoch auseinander geht, liegt das an einer notwendigen Entwicklung. Manchmal ist eine persönliche Reifung nur allein möglich.

Kommt es zu einer Trennung zwischen dir und deinem Seelenpartner, verläuft sie ebenfalls harmonisch und ruhig. Die Liebe und Verbundenheit zwischen euch sind ungebrochen.

Hasserfüllte Rosenkriege hast du mit ihm nicht zu befürchten.

Das erklärt, warum Seelenpartner oft nach einer Trennung wieder zusammenfinden. Ist die persönliche Entwicklungsphase abgeschlossen, setzen sie ihren gemeinsamen Weg fort.

Falls du dich von deinem Liebsten trennst oder er an eine Trennung von dir denkt, gibt es darum keinen Grund zur Sorge. Vertrau darauf, dass sich alles fügen wird.

Möglicherweise braucht ihr noch etwas mehr innere Reife, um das Leben miteinander zu teilen.

Mit dem Seelenpartner durchs Leben gehen

Was, wenn der Seelenpartner stirbt?

Wenn dein Seelenpartner stirbt, fühlt es sich vermutlich an, als ob die zweite Hälfte deiner Seele weggerissen wird. Genauso ist es auch.

Die wenigsten Paare sterben gemeinsam.

Wenn dein Seelenpartner diese Welt verlässt, wird seine Seele im nächsten Leben auf deine warten. Ihr werdet euch – genau wie in diesem Leben – im nächsten wiederfinden.

Genau das macht eine Seelenliebe aus. In Wirklichkeit seid ihr Eins.

Teile diesen Beitrag hier:

Über den Autor

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.