Eine Beziehung, in der du jeden Tag auf Wolke 7 schwebst, gibt es leider nur in Filmen oder Büchern. Konflikte gehören zu einer Partnerschaft dazu. Mehr noch: Sie sind sogar wichtig, damit sich eure Liebe weiterentwickeln und wachsen kann. Bist du jedoch dauerhaft unglücklich in der Ehe, läuft etwas falsch. Versuche herauszufinden, was der Grund dafür ist. Nur dann hast du eine Chance, mit deinem Mann wieder glücklich zu werden. 

Verschließt sich dein Mann, wird es schwer werden, eurer Ehe wieder neuen Auftrieb zu verleihen. In diesem Fall kann es passieren, dass eure Ehekrise irgendwann in einer Scheidung mündet.

Darüber hinaus ist Kompromissbereitschaft ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das dauerhafte Bestehen einer Beziehung. Auch, wenn du und dein Schatz euch sehr ähnlich seid, wird es Situationen geben, in denen ihr verschiedene Meinungen habt. Das zu akzeptieren, ist nicht so einfach, gehört aber zu einem Leben zu zweit dazu. Einen Mann zu lieben bedeutet, dass du seinen Standpunkt akzeptierst und ihr gemeinsam einen Mittelweg findet, mit dem ihr beide zufrieden seid.

Das betrifft den Alltag genauso wie die Planung eines Urlaubs, einer Hochzeit oder eines Eigenheims. Ist euer Ehestreit doch einmal nicht vermeidbar, solltest du deinen Schatz niemals persönlich angreifen, sondern sachlich argumentieren. Schuldzuweisungen bringen euch nicht weiter, sondern führen nur zu noch mehr Problemen.

Wichtig ist, dass du und dein Mann euch gegenseitig stets mit Respekt behandelt, denn das ist die Voraussetzung für eine harmonische Partnerschaft auf Augenhöhe.

Gründe für eine unglückliche Ehe

Warum du eine unglückliche Ehe führst, kann auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. Oftmals schleichen sich im Alltag schlechte Gewohnheiten ein, die eine Beziehung dann nach und nach immer schlechter werden lassen. Wenn du deinen Partner zum Beispiel ständig kritisierst, verletzt du ihn damit womöglich unbewusst. Auf Dauer wird dies dazu führen, dass er sich zurückzieht oder gereizt auf dich reagiert.

Warte nicht, bis sich eure Probleme so weit hochgeschaukelt haben, dass eure Beziehung am Ende ist. Falls du merkst, dass etwas nicht stimmt, dann sprich frühzeitig mit deinem Mann.

Wenn du weißt, wie dein Liebster fühlt und aus welchen Gründen er unzufrieden ist, könnt ihr gemeinsam an der Beseitigung eurer Probleme arbeiten. Ob es euch gelingt, dann wieder glücklich zu werden, hängt unter anderem davon ab, ob sich die Ursachen für eure Schwierigkeiten leicht aus der Welt schaffen lassen oder nicht.

Unglücklich in der Ehe

Die häufigsten Gründe für eine unglückliche Ehe haben wir hier für dich zusammengefasst:

  • Zu hohe Erwartungen

Die Vorstellung, dass es den perfekten Mann gibt, ist natürlich sehr verlockend. Leider sieht es in der Realität jedoch so aus, dass eine Partnerschaft immer mit dem Eingehen von Kompromissen verbunden ist. Mache dir bewusst, dass dein Mann nicht dafür verantwortlich ist, dich glücklich zu machen. Es ist da, um dich zu unterstützen und deine Erfolge mit dir zu feiern. Den Weg dahin gehen musst du allein.

  • Schlechter Sex

Obwohl die wichtigste Grundlage einer Beziehung ähnliche Werte und Interessen sind, ist eine Trennung wegen fehlender Sexualität keine Seltenheit. Schließlich gehört körperliche Nähe für die meisten Menschen zu einer Partnerschaft einfach dazu. Gibt es keinen Sex in deiner Ehe, ist das womöglich ein Zeichen dafür, dass du deinen Liebsten nicht mehr attraktiv findest.

  • Untreue

Im schlimmsten Fall kann schlechter Sex dazu führen, dass du von deinem Partner hintergangen wirst. Manchmal kann dies der letzte Weckruf sein, zuweilen ist es aber auch das eindeutige Zeichen dafür, dass deine Ehe am Ende ist. Ob du mit diesem Betrug umgehen kannst, kannst nur du allein entscheiden.

  • Ständige Kritik

Deine Beziehung sollte ein geschützter Raum sein, in dem du dich fallen lassen und vollkommen du selbst sein kannst. Natürlich ist ein bisschen Kritik hin und wieder erlaubt, wenn dein Schatz zum Beispiel wieder mal den Müll nicht heruntergebracht hat. Erhält ein Partner jedoch ständig Kritik, führt das schnell zu Frustration und irgendwann in eine Krise.

Ständiges Kritisieren führt zu Frust in der Ehe

 Wie du wieder glücklich wirst

Sind dein Liebster und du bereit dazu, an eurer Beziehung zu arbeiten, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr es schafft, eure Eheprobleme zu lösen. Wichtig dafür ist vor allem eine offene und ehrliche Kommunikationsweise. Hierzu gehört es, zu lernen, wie ihr richtig streitet. Wenn ihr dieses Handwerk beherrscht, dann hilft euch ein kleiner Disput dabei, euch gegenseitig besser zu verstehen und eure Beziehung weiterzuentwickeln.

Manchmal kann es jedoch auch vorkommen, dass gar nicht die Beziehung an sich schlecht ist, sondern sich nur deine Sichtweise darauf verändert hat.

Vielleicht bist du deinem Leben gerade generell unzufrieden und suchst die Schuld dafür in deiner Partnerschaft. Bist du gerade nicht glücklich, dann analysiere neben deiner Beziehung auch die anderen Bereiche deines Lebens – zum Beispiel deine berufliche Situation und deinen Freundeskreis – nach Störfaktoren.

Stellst du fest, dass deine Ehe die Ursache für deinen Missmut ist, solltest du möglichst schnell das Gespräch mit deinem Mann suchen, bevor als letzter Ausweg nur noch eine Trennung bleibt. Das Motto „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ gilt für deine Partnerschaft nicht. Ganz im Gegenteil: Je mehr ihr miteinander redet, desto schneller werdet ihr wieder zueinanderfinden.

Daneben gibt es noch ein paar andere Dinge, die du machen kannst, um deiner Beziehung neuen Schwung zu verleihen:

  • Zeit miteinander verbringen

Es gibt nichts Schöneres, als schöne Erlebnisse mit dem Menschen zu teilen, den du liebst. Selbst im stressigsten Alltag kannst du dir abends zehn Minuten Zeit nehmen, um deinem Schatz nah zu sein. Reden, Kuscheln oder ein Quickie – Macht, worauf ihr Lust habt. Hauptsache, ihr nehmt euch Zeit füreinander. Am Wochenende gibt es dann vielleicht auch Gelegenheit für einen Ausflug.

  • Richtig streiten

Sachlich bleiben, in der Ich-Form sprechen, Beschimpfungen vermeiden: Das sind die essenziellen Regeln für einen Streit, bei dem du deinem Schatz nicht zwischendein verletzt die Tür vor der Nase zuschlägst. Und am Ende eines jeden guten Streits solltet ihr natürlich die Versöhnung nicht vergessen!

  • Nähe und Freiheit

Es ist nicht einfach, das richtige Verhältnis zwischen Nähe und Freiheit zu finden. Gleichzeitig ist es aber enorm wichtig, dass ihr diesen „Seiltanz“ beherrscht. Denn nur, wenn du Zeit für dich selbst hast, kannst du zu einem anderen Zeitpunkt voll und ganz für deinen Liebsten da sein.

  • Aufmerksam sein

Ist eure Beziehung kaputt, nimmst du womöglich gar nicht mehr wahr, wenn es deinem Liebsten schlecht geht. Versuche, wieder mehr auf deinen Schatz zu achten und mehr Einfühlsamkeit zu zeigen. Wenn ihr achtsam miteinander umgeht, werdet ihr schnell merken, wie sich eure gesamte Interaktion verbessern.

  • Liebe zeigen

Über kleine Überraschungen freut sich jeder. Du weißt am besten, wie du deinem Schatz eine Freude machen kannst. Vielleicht ist es ein selbst gebackener Kuchen, eine Massage oder ein Zettel in seiner Arbeitstasche. Kleine Gesten kosten nicht viel Zeit, sind aber eine Menge Wert. Denn sie beweisen, dass du deinen Mann liebst und an ihn denkst. Auf diese Weise erwecken sicher wieder die Schmetterlinge in euren Bäuchen.

Eine unglückliche Ehe überwinden

Letzter Ausweg: Scheidung

Emotionale Distanz und verlorengegangenes Vertrauen sind häufige Gründe dafür, dass es keinen Sinn mehr hat, an einer Beziehung festzuhalten. Manchmal kann dies sogar so weit kommen, dass du kein Interesse mehr an deinem Mann hast oder er dich sogar nervt. Viele Gespräche und Unternehmungen zu zweit können in diesem Fall helfen, wieder zueinanderzufinden.

Nicht immer schafft es ein Paar jedoch, den Glückszustand wieder herzustellen, der einmal der Grund für die Hochzeit und den Wunsch des gemeinsamen Lebens miteinander war. Wenn du keine Chance mehr siehst, in deiner Partnerschaft wieder glücklich zu werden, bleibt oft nur noch ein Ausweg: Trennung.

Diesen Schritt zu gehen, ist nicht einfach und will gut durchdacht sein. Schließlich hast du bereits viel Zeit mit deinem Mann verbracht und dabei sicher auch schon einige Tiefen erfolgreich gemeistert. Dass es nun auf einmal anders sein soll und das endgültige Liebes-Aus bevorsteht, kann schnell dazu führen, dass du plötzlich anfängst, an dir selbst zu zweifeln. Diese Gedanken sind jedoch nicht richtig.

Am Scheitern einer Partnerschaft trägt niemals nur eine Person die Schuld.

Womöglich hast du dich einfach in eine andere Richtung weiterentwickelt als dein Mann. Das ist zwar traurig, kann aber vorkommen. Dir selbst oder deinem Partner Vorwürfe zu machen, trägt nicht zur Rettung eurer Beziehung bei, sondern macht eine Trennung nur noch schlimmer. Konzentriere dich lieber darauf, einzusehen, dass eure Partnerschaft nicht mehr funktioniert. Sobald du das akzeptiert hast, kannst du befreit nach vorn blicken.

Deine Beziehung sollte dir jeden Tag aufs Neue Freude bringen. Wenn du unglücklich in der Ehe bist, gilt es, den Ursachen auf den Grund zu gehen und diese zu beseitigen. Schaffen du und dein Partner dies nicht, ist euer gemeinsames Kapitel womöglich zu Ende. Auch, wenn viel an eurer Beziehung hängt, solltest du nicht bei deinem Mann bleiben, weil du dich vor einer Scheidung fürchtest.

Du hast es verdient, glücklich zu sein!

Und auch wenn das Leben zu zweit oftmals schöner sein, brauchst du keinen Mann, um ein erfülltes Leben zu haben. Ein Leben als Single ist allemal besser, als in einer schlechten Beziehung festzuhängen.

Weitere Themen:

,

Über den Autor

Darius Kamadeva - Beziehungsexperte

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.