Euer zweites Date – darauf kommt es an!

0

Wenn du auf der Suche nach einem Partner bist und vielleicht schon mehrere Dates hattest, hast du es möglicherweise schon erkannt: Das sogenannte Second Date, die zweite Verabredung, kann entscheiden, wie es mit euch beiden grundsätzlich weitergeht. Warum ist das eigentlich so und was heißt das für dich?

Wahrscheinlich hast du nach deinem ersten Date Fragen zum Ablauf des Second Dates und musst auch die eigene Aufregung im Zaun halten. Wir haben im Folgenden einige Tipps für dich, um die zweite Verabredung und weitere Dates zu einem schönen Erlebnis werden zu lassen. Gleich ob sich daraus noch mehr entwickelt oder nicht.

Ein nächstes Mal treffen – das lässt hoffen

Viele Verabredungen mit einem potentiellen Partner finden keine Fortsetzung, sie bleiben mit diesem bestimmten Menschen einmalige Erlebnisse ohne ein „Second Date„. Meist hattest du dann für dich bereits beschlossen, dass die Chemie zwischen euch nicht stimmt oder der andere hat dieses Gefühl gehabt.

Zu einem zweiten Date kommt es regelmäßig nur dann, wenn sich bereits bei dem ersten Treffen bei dir – und idealerweise auch beim anderen – Schmetterlinge im Bauch bemerkbar gemacht haben, beziehungsweise Interesse geweckt wurde. Vielleicht ging das erste Treffen dann über bloßes Flirten hinaus und ihr konntet gegenseitig so viel Interesse füreinander wecken, dass ihr euch gern wiedersehen möchtet.

Kannst du dich auf ein solches zweites Treffen vorbereiten?

Ist es sinnvoll, vor dem Wiedersehen über bestimmte Dinge nachzudenken, sich auch Date-Fragen zurechtzulegen, die dann eine Rolle spielen sollen?

Sie lernen sich besser kennen

Wer soll ein Folgetreffen vorschlagen?

Es gibt keine Standardregelungen dafür, wer nach einem ersten Date als erster wieder aktiv wird. Gerade wir Frauen finden immer wieder im Internet entsprechende Ratschläge. Wir sollten uns nicht als erste beim Gegenüber melden sowie unbedingt die Kontaktaufnahme durch den männlichen Part bei der Verabredung abwarten.

Höre am besten auf deine innere Stimme. Du kannst selbstverständlich auch von dir aus als Frau ein neues Treffen vorschlagen, genauso wie es auch ein Mann tun kann. Wenn ihr noch nicht allzu lange in Kontakt seid, gibt es am Anfang immer Unsicherheiten zwischen euch beiden.

Wenn du das Rendezvous als besonders schön und angenehm empfunden hast, kann Folgendes hilfreich sein:

Melde dich bei ihm mit einer kurzen WhatsApp, einer SMS oder einem kurzen Telefonat, um dich für die schöne Verabredung zu bedanken. Dadurch drückst du deine Hoffnung auf ein zweites Mal aus. An der Reaktion deines Gegenübers kannst du dann bereits erkennen, ob er die Sache genauso sieht.

Häufig ergibt sich dann ganz zwanglos eine neue Verabredung. Erkennst du an der Reaktion deines Schwarms, dass dieser kein weiteres Treffen möchte, kannst du dich bei dieser Art der unverbindlichen Kontaktaufnahme gleichermaßen elegant und ohne aufdringlich zu erscheinen aus dem Kontakt verabschieden.

Bei allen Dates gilt vor allem in der Anfangsphase: Alles kann, nichts muss!

Erinnere dich gern selbst immer wieder einmal an diesen Grundsatz, wenn die Aktivität der Schmetterlinge dich überwältigen sollte.

Übrigens, wenn du den Mut dazu hast, darfst du eine erneute Kontaktaufnahme auch etwas origineller verpacken. Zum Beispiel mit einer witzigen Sprachnachricht oder einer Videobotschaft.

Alles Verkrampfte und nur auf Außenwirkung Bedachte solltest du allerdings vermeiden. Dein Gegenüber könnte sonst einen falschen Eindruck von dir bekommen. Denke auch hier immer daran, dich so zu zeigen wie du bist und authentisch zu bleiben. Auch originelle Ansagen sollten zu dir passen.

Wie viel Zeit sollte zwischen euren Treffen liegen?

Wenn es darum geht, wie viel Zeit zwischen eurem ersten und zweiten Treffen liegen soll, gibt es keine goldene Regel. Hier gilt: Höre auf deinen Bauch. Kannst du es kaum erwarten, ihn wiederzusehen und signalisiert er das auch? Dann könntet ihr euch schon morgen treffen. Was spricht schon dagegen?

Wenn ihr allerdings gerade viel um die Ohren habt, dann macht es vielleicht Sinn, zu warten und euch Freiraum zu geben. Höchstwahrscheinlich möchte er sich genauso wie du voll auf euer Date konzentrieren. Das geht mit einem freien Kopf deutlich besser und ihr seid nicht abgelenkt.

Träumst du von wahren, sinnlichen Sexerlebnissen? Liegst du ansonsten immer unten und spürst ziemlich wenig Leidenschaft?

Möchtest du die Frau sein, die genau weiß, wie sie ein sexuelles Erlebnis erschafft, weil sie sich im Schlafzimmer richtig öffnen kann?

Soll er sich nach dem Sex keuchend zu dir umdrehen und dich freudig entgeistert fragen: „So kenne ich dich ja gar nicht! Bitte tu es nochmal!

Wie du eine tiefe, sexuelle Verbindung zu ihm aufbaust (und dein Sexleben revolutionierst), lernst du in diesem kostenlosen Online-Coaching unseres Beziehungsexperten Darius Kamadeva:

Achtung: Wechselndes Angebot - nur kurze Zeit erhältlich.

Der perfekte Ort für euer Second Date

Meist finden erste Verabredungen unverfänglich in einem Café oder einem Restaurant statt. Dabei steht der erste Eindruck im Mittelpunkt und ihr habt auch beide die Möglichkeit, das Rendezvous schnell zu beenden, wenn ihr euch unsympathisch sein solltet.

Bei der Auswahl des Treffpunktes für das zweite Date kannst du tatsächlich ein wenig strategischer vorgehen.

Auch wenn es bereits bei dir kribbelt, möchtest du ihn wahrscheinlich noch besser kennenlernen, um abzuschätzen, wie die Möglichkeiten für eine neue Partnerschaft stehen. Es liegt in diesem Zusammenhang nahe, dass ihr euch für etwas Aktives entscheidet, das auch für laufenden Gesprächsstoff zwischen euch sorgt.

Du kannst das Treffen so planen, dass es etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als das erste Kennenlernen.

Idealerweise machst du ihm einige Vorschläge für Aktivitäten wie zum Beispiel…

  • Besuche im Zoo,
  • in einer interessanten Ausstellung,
  • in einem Museum.
  • eine Fahrt mit einem Ausflugsdampfer.
  • eine Stadtrundfahrt sowie Spaziergänge im Park.

So ein  hat den Vorteil, dass ihr das Folgetreffen dann mit einem Essen in einem Restaurant ausklingen lassen könnt und so reichlich Gelegenheit für intensive Gespräche habt.

Bedenke in diesem Zusammenhang, dass passive Aktivitäten wie Kino- oder Theateraufführungen nur bedingt für ein gegenseitiges Kennenlernen, Flirten und den Aufbau eines näheren Kontakts geeignet sind. Ihr verbringt bei diesen Aktivitäten zu viel Zeit schweigend nebeneinander, was dem gegenseitigen Austausch eher hinderlich ist.

Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn ihr beide ausgesprochene Cineasten oder Theaterfreunde seid. Dann sollte aber im Anschluss an das passive Kulturerlebnis ausreichend Zeit für den verbalen Austausch gegeben sein.

Sie treffen sich zum zweiten Date

Worum geht es bei eurem zweiten Date?

Dieses zweite Treffen kann eine kleine Herausforderung für dich sein.

Auf der einen Seite soll es eine weitere zwanglose angenehme Erfahrung mit einem potentiellen Partner sein. Auf der anderen Seite kannst du versucht sein, damit bereits bestimmte Hoffnungen zu verbinden. Außerdem möchtest du noch mehr über dein Gegenüber erfahren. Im Idealfall ergibt sich eine Mischung aus Flirten, angenehmer Konversation und etwas mehr Nähe zu dem potentiellen Kandidaten.

In der Vorbereitung für dieses Wiedersehen kann es sinnvoll sein, wenn du dir bereits einige Fragen überlegst, die dich brennend interessieren, wenn es um diesen, dir noch sehr fremden Menschen geht. Stellst du das geschickt an, erfährst du ganz nebenbei seine Ansichten zu Partnerschaft, Beziehung und der Liebe allgemein.

Du kannst dich auch dafür interessieren, welche Hobbys dein Date-Partner pflegt, wie er seine Freizeit allgemein gestaltet, wohin er gerne reist und was im Allgemeinem in seinem Leben besonders wichtig ist. Dabei solltest du allerdings mit Fingerspitzengefühl vorgehen, denn dein Gegenüber sollte sich in keinem Fall von dir verhört vorkommen.

Auch wenn du aufgeregt sein solltest, ist es auch wichtig, dass du du selbst bleibst. Am besten stellst du nicht die Sorge in den Mittelpunkt, wie der andere dich sehen könnte oder sehen müsste.

Über Erwartungen und Fantasien beim zweiten Aufeinandertreffen

Vielleicht kennst du das auch: Du malst dir bereits vorher aus, wie das Match Date mit ihm verlaufen wird. Diese „ausschweifenden Fantasien“ solltest du vermutlich im Vorfeld der Verabredung vermeiden. Damit kannst du dir am Ende ein halbwegs realistisches Bild von deinem Schwarm machen. Auch wenn bei dir bereits Verliebtheitsgefühle aufkommen.

Es ist manchmal gar nicht so einfach, Fantasie und Realität auseinanderzuhalten, wenn du innerlich vor dem zweiten Treffen spekuliert hast und deine Fantasie später mit der Realität nicht mehr in Einklang bringen kannst.

Es ist normal, die Welt leicht rosarot zu sehen, wenn du verliebt bist. Noch weißt du allerdings nicht, ob dein Date deine Gefühle erwidert und deshalb solltest du auch in der Bereitschaft zu einem zweiten Treffen nicht unbedingt die Bestätigung dafür sehen, dass der andere potentiell genauso aktive Schmetterlinge im Bauch hat wie du.

Das kann der Fall sein, es muss aber nicht. Die Liebe lebt gerade in der Anfangszeit auch von einer gewissen Leichtigkeit. Bereits feststehende Vorstellungen und auf Fantasien gestützte Ideen zu der anderen Person unterstützen diese Leichtigkeit nicht. Meist entsprechen diese nicht der Wahrheit.

Versuche deine Erwartungen im Zaum halten

In diesem Zusammenhang solltest du deine persönlichen Erwartungen an das Second Date auch nicht zu hoch ansetzen. Freue dich einfach auf eine angenehme Zeit mit einem dir zunächst einmal sympathischen Menschen, der sicherlich sehr interessante Dinge zu erzählen hat.

Viele Dates scheitern daran, dass untereinander zu viele und falsche Erwartungen bestehen.

Erwartungen hindern dich daran, dein Gegenüber so wahrzunehmen, wie er wirklich ist. Dieser sollte auch bei gezeigter Bereitschaft für ein zweites Date nicht den Eindruck haben, dass du verkrampft und um jeden Preis auf eine Partnerschaft und Beziehung aus bist.

Wahrscheinlich würde er sich in diesem Falle nicht als Person und als Mensch geschätzt und gewürdigt fühlen, weil es nicht um ihn persönlich, sondern um die Fiktion einer Liebe und Partnerschaft ginge.

Es sollte bei dir Voraussetzung für die Einleitung von Dates sein, dass du in deinem Inneren die entsprechenden Grundlagen für eine mögliche Beziehung legst. Auch hier gilt immer wieder, dass sich aus einem Date etwas ergeben kann, dass es aber nicht passieren muss.

Ein Second Date ist aufregend

Zweites Date gemeistert? Wie geht es nun weiter?

Es ist soweit! Du hast ein zweites Wiedersehen glücklich überstanden und fragst dich nun, wie es weitergeht. Hier gibt es tatsächlich verschiedene Möglichkeiten. Im Idealfall hat sich die Sympathie jetzt auf beiden Seiten verstärkt. Und eure nächsten Verabredungen ergeben sich zwanglos sowie von beiden Seiten initiiert.

Es kann natürlich sein, dass nur einer von euch positive Gefühle und Interesse für den anderen hat. Auch das lerne zu akzeptieren.

Es gibt gewisse Anzeichen dafür, wie euer Treffen verlaufen ist:

  • Habt ihr Blickkontakt gehalten, während ihr miteinander gesprochen habt?
  • Gab es zufällige Berührungen zwischen euch, die ihr sichtlich beide als angenehm empfunden habt?
  • Hat sich ein fließendes Gespräch ergeben oder gab es unangenehme Gesprächspausen?
  • Habt ihr schon weitere Aktivitäten während des Second Dates geplant?

Alle diese Aspekte können bei Dates Hinweise darauf geben, ob eine gewisse Verbindung zwischen zwei Menschen besteht. Es kommt allerdings bei der Einschätzung eines Treffens auch darauf an, welche individuellen Besonderheiten ihr in euren Verhaltensweisen aufweist. Es lässt sich hier wenig verallgemeinern.

Viele Frauen können sich im Schlafzimmer nicht wirklich öffnen…

Sie sind verunsichert und fühlen oft eine unangenehme Blockade zwischen sich und ihrem Partner. Dadurch kommen sie nicht zum Höhepunkt (oder fühlen sich weniger begehrenswert).

Sie haben dadurch Angst, ihren Mann an eine jüngere Frau zu verlieren, die „aufregender“ ist.

Wahrscheinlich bemühst auch du dich sehr, ein erotisches Erlebnis zu erschaffen und fühlst du dich gleichermaßen ohnmächtig, weil es nicht gelingen mag...

Möchtest du erfahren, wie du deine und seine sexuellen Wünsche befriedigst?

Unser Beziehungsexperte Darius Kamadeva kann dir helfen:

Achtung: Wechselndes Angebot - nur kurze Zeit erhältlich.

Vertraue auf dein Gefühl. Im Zweifelsfall kannst du nach einer zweiten Verabredung, die du als sehr angenehm empfunden hast, auch dein Date einmal direkt nach seiner Einschätzung fragen.

Selbst, wenn die Antwort für dich enttäuschend sein sollte, ist es besser zu diesem Zeitpunkt im Bilde zu sein und sich nicht vergeblich weiter Hoffnungen auf eine Entwicklung oder sogar eine Partnerschaft zu machen.

Vielleicht hast auch du nach dem zweiten Date den Eindruck, dass dir dieser Mensch doch nicht liegt. Auch dann bleibe ehrlich und respektvoll.

Wir wünschen dir auf jeden Fall ein tolles zweites Date und hoffen, dass dir unsere Tipps einen tollen Tag, Nachmittag oder Abend mit deinem Schwarm bescheren. Wenn es bei euch weitergeht und das nächste Treffen ins Haus steht, ließ dir gern unsere wichtigsten Tipps für dein drittes Date durch. Viel Erfolg!

Euer zweites Date – darauf kommt es an!
5 (100%) 25 votes
Teile diesen Beitrag hier: