Einfach gut! Was Blümchensex so besonders macht

0

Er hat nicht den besten Ruf, gilt als langweiliges Standard-Programm und hat schon manche Beziehung ins Aus getrieben. Doch der sogenannte Blümchensex wird zu Unrecht harsch verurteilt. Warum er eine spannende Sache ist und unter welchen Umständen er zum aufregenden Liebesspiel werden kann, verraten wir dir hier:

Durchschnitts-Sache mit undurchschaubaren Wurzeln

Schon das Wort selbst hat dir einige interessante Fakten zu bieten. Du findest sinnentsprechende Übersetzungen in nahezu allen Sprachen – nirgends aber so romantisch umschrieben wie im Deutschen. Durch die Gleichsetzung mit Blumen suggeriert dir diese Form von Sex, dass es sich um etwas ganz Zartes und Wunderschönes handeln muss; die Verkleinerungsform impliziert zugleich eine gewisse Unschuld.

Diese Ansicht vertreten auch jene Wissenschaftler, die sich dem Begriff von historischer Seite genähert haben. Sie kamen zu dem Schluss, dass das Wort aus Zeiten mangelnder Aufklärung stammt – als Kindern die Fortpflanzung noch am Bild von Bienen und Blüten erklärt wurde.

Das Paar ist romantisch beim Sex
Eine dritte Variante besagt, dass der Begriff eine Ableitung vom Wort „Blümchenkaffee ist. Vielleicht hast du davon schon einmal gehört. In den Jugendjahren deiner Großeltern bezeichnete es einen sehr schwachen Aufguss des aromatischen Getränks – so dünn, dass die Ornamente auf den Innenseiten der Tassen hindurchschimmerten.

Wie so etwas schmeckte, kannst du dir sicherlich lebhaft vorstellen und verstehst umso besser, was jemand meinte, der von Blümchensex sprach.

Nicht immer gewöhnlich

Doch nicht nur die Herkunft des Begriffes ist vielfältig, sondern auch seine Bedeutung. Je nachdem, wer ihn in welchem Zusammenhang gebraucht, kann er ganz unterschiedliche Aktivitäten und Stellungen bezeichnen.

Im allgemeinen Sprachgebrauch steht er für unaufgeregten, meist wenig experimentellen Beischlaf. Daher ist er auch unter Bezeichnungen wie

  • Kuschelsex,
  • Hausfrauen- oder
  • 08/15-Erotik

bekannt. Da er für gewöhnlich in der Missionarsstellung ausgeübt wird, heißt er gelegentlich auch Klassik-Sex.

Bist du frustriert über dein Sexleben? Vielleicht fragst du dich deswegen häufig:
"Wie mache ich jeden Mann so verrückt nach mir, dass er alles für mich tun würde und mich niemals verlässt?"

Eine wichtige und tiefe Frage! Die Antwort erfährst du jetzt hier:

Achtung: Wechselndes Angebot - nur kurze Zeit erhältlich.

Im Kontext des BDSM bezeichnet „Blümchensex“ dagegen alle möglichen Praktiken – so lange sie keinen Fetisch bedienen. Einigst du dich mit einem entsprechend ausgerichteten Partner auf die Kuschelvariante, könnte es also trotzdem heiß hergehen, denn BDSM-Anhänger sind quasi „von Haus aus“ sehr experimentierfreudig.

Da ihnen bei 08/15-Erotik der Kick fehlt, kompensieren sie diese häufig durch besonders ausgefallene Stellungen. Zur Unterscheidung vom allgemein gemeinten Blümchensex hat sich in der BDSM-Szene die Bezeichnungvanilla sex etabliert.

Doch ganz gleich, wie aufregend die körperliche Liebe mit einem solchen Partner ist: Auf Dauer wirst du einen echten Fetischisten mit Kuschelsex nicht zufrieden stellen können – denn für ein erfüllendes Liebesleben braucht er „seinen“ individuell festgelegten Reizfaktor.

Sie gehen es beim Sex langsam an

Stabile Basis

Als Basis für eine „normale“ Beziehung aber eignet sich die wohl gewöhnlichste aller Sexversionen allemal. Wie wörtlich wir das meinen, beweist sich allein schon dadurch, dass sie meist als Einstieg in den erotischen Kosmos dient. Darüber hinaus ist Blümchen- oder Kuschelsex im Laufe des Lebens immer wieder neu gefragt – mal mehr, mal weniger:

Jung und zahm

Jedes junge Paar testet sich zunächst vorsichtig an das Sexleben heran und bevorzugt dabei meist „klassische“ Stellungen, die größtmögliche Intimität gewährleisten. Erst im Laufe gemeinsam verbrachter Zeit wagen sich junge Erwachsene an Neues oder Ausgefallenes und beginnen, zu (s)experimentieren.

Reif und zufrieden

Aber auch bei „Fortgeschrittenen“ genießt Blümchensex in regelmäßigen Intervallen Zuspruch. Um diese Aussage zu bestätigen, brauchst du dich nur an die ersten Nächte mit deinen bisherigen (Liebes-)Partnern zurückerinnern.

Bist du dabei gleich „in die Vollen“ gegangen und hast das Kamasutra durchgeturnt? Oder warst du eher verhalten und hast neugierig erforscht, wie sich die Erotik mit DIESEM Mann wohl anfühlt?

Siehst du: Im Grunde genommen hattest du Blümchensex – ohne es zu wissen oder es als negativ zu empfinden.

Ganz ähnlich verhält es sich bei Paaren, die einander schon länger kennen und bereits zahlreiche Liebesnächte miteinander verbracht haben. Für sie kann ganz gewöhnlicher Blümchensex eine willkommene Abwechslung sein – zum Beispiel dann, wenn sie sonst gern experimentieren und/oder es in der zurückliegenden Zeit besonders wild „getrieben“ haben.

Alt und weise

Last – but not least – ist unaufgeregter Beischlaf genau das Richtige für älter werdende Paare. Sie verspüren häufig die gleiche Lust und Anziehungskraft wie früher; unterliegen mit zunehmendem Alter jedoch mehr und mehr Einschränkungen. Wo es einst buchstäblich über Tische und Bänke ging, muss jetzt eben etwas mehr Rücksicht walten. Und die garantiert der sogenannte Blümchensex.

So variierst du die Gleichförmigkeit

Das heißt aber nicht, dass diese Erotikvariante langweilig sein muss. Im Gegenteil: Der gute alte Blümchensex lässt sich auf vielfältige Weise variieren und bezieht schon aus kleinsten Änderungen vollkommen neuen Reiz.

Probier’s mal mit Ungemütlichkeit!

Eine Möglichkeit, ihn ganz neu zu erleben, ist ein einfacher Ortswechsel. Darüber magst du vielleicht schmunzeln – doch viele Paare wissen tatsächlich nicht, dass sich die bevorzugte Missionarsstellung

    • auf dem Küchentisch oder Teppichboden bzw.
    • im Hotel- oder Badezimmer

ganz anders anfühlen kann als im bequemen Bett des heimischen Schlafraums.

Spiel mit diversen Elementen!

Eine weitere Variation erfährt Blümchensex durch geringfügige Änderungen der Umgebung. Schon

  • Kerzen- statt elektrisches Licht
  • ein Satin- oder Latex-Laken
  • seidene Unterwäsche
  • ein über- oder ungeheizter Raum

können ungeahnte Reize ausüben, ohne dass du die gewohnte Stellung oder Location ändern musst.

Sei egoistisch!

Sogar, wenn dein Partner sich jedem Experiment verweigert, kannst du Blümchensex zum heißen erotischen Abenteuer machen. Ganz einfach, indem du dich ein wenig mehr auf DICH konzentrierst und die klassische Missionarsstellung auf DEINE Weise variierst.

Zieh die Knie etwas weiter an, lass das Becken etwas mehr kreisen oder pack deinen Sexpartner buchstäblich beim Schopf. Auch Kleinigkeiten können manchmal Großes bewirken – und wer weiß, ob sie nicht zu einer spontanen Änderung der erotischen Routine führen…?!

Blümchens ist nicht langweilig

Schlussbemerkung

Ganz am Ende unseres Artikels möchten wir dir noch eine der wichtigsten Aussagen zum angeblich so langweiligen Blümchensex mit auf den Weg geben: Solange du und dein aktueller Liebes- oder Lebenspartner mit dieser Erotikvariante zufrieden und glücklich seid, musst du daran überhaupt nichts ändern!

Jedes Paar darf selbst entscheiden, wie viel Abwechslung oder Experimentierraum es braucht und legt die Bedingungen dafür ganz individuell fest.

Sollten eure Meinungen oder Vorlieben auseinandergehen, hilft miteinander zu reden wesentlich weiter als die Verantwortung auf eine Sexualvariante voller Unschuld und verstecktem Esprit zu schieben.

Gelegenheit, ein solches Gespräch locker und humorvoll zu gestalten, bietet ein Frage-Antwort-Spiel. Es gibt dir und deinem Partner die Möglichkeit, Wünsche zu äußern oder Störfaktoren zu benennen – und die Erotik (neu) zu beleben.

Wenn du dir ein solches Gespräch nicht zutraust, nimm den diffamierten Blümchensex einfach wörtlich: Schnapp dir deinen Freund, eine Decke und einen Korb voll Leckereien und verlagere euer nächstes Stelldichein auf die grüne Wiese. Du wirst sehen, dass unter diesen Umständen JEDER Sex zum Abenteuer wird – ganz gleich, in welcher Stellung oder mit welcher Intensität du ihn praktizierst.

Einfach gut! Was Blümchensex so besonders macht
5 (100%) 26 votes
Teile diesen Beitrag hier: