Kein Sex mehr? 9+(1) Gründe, warum euer Sexleben still liegt

0

Am Anfang konntet Ihr nicht die Hände voneinander lassen? Doch nun habt ihr kaum noch ein Sexleben? Du grübelst darüber nach und findest keine Antwort? Welche Gründe es dafür geben kann und wie du damit umgehst, möchten wir dir in diesem Artikel näherbringen.

Zu Beginn eurer Liebesbeziehung prickelte es und die Funken sprühten. Zu jeder Zeit wolltet ihr übereinander herfallen. Doch nun habt ihr keinen Sex mehr.

Du stellst dir die Fragen:

Was ist passiert?

Wie konnte es soweit kommen?

Schadet der wenige Sex unserer Beziehung?

Unter Umständen denkst du dir bereits: Mein Mann hat kein sexuelles Interesse mehr an mir.

Dass dir diese Fragen und Aussagen durch den Kopf gehen, ist nachvollziehbar.

Doch keine Angst.

Sogar bei Männern kann es vorkommen, dass sie nicht möchten. Gerade in längeren Beziehungen passiert es häufiger, dass Paare weniger intim werden.

Wir möchten dich mit deinen Sorgen nicht allein lassen und dir helfen, deine Fragen zu beantworten.

Auch Männer wollen manchmal keinen Sex

Was ist ein gesundes Sexleben?

Als ihr frisch zusammen wart, konntet ihr euch aneinander verzehren. Ihr habt fast jede freie Minute ausgenutzt. Doch dass diese romantisch beflügelte Anfangszeit nicht für immer anhält, weißt du vermutlich schon.

Denn du möchtest nicht nur deinem Partner Aufmerksamkeit schenken, sondern auch deinen Interessen und Freunden. Dafür möchtest du wahrscheinlich auch noch etwas Zeit finden.

Doch wie viel Sex solltet ihr haben? Gibt es eine Faustregel, nach der du dich richten kannst? Die gibt es nicht. Denn das eine Pärchen kann mit der Intimität einmal pro Woche glücklich sein, wohingegen ein anderes Pärchen möglicherweise mit einmal im Monat zufrieden ist.

Daher dürft ihr auf euch sehen und herausfinden, wie viel euch „ausreicht“. Es geht schließlich um euch und ihr solltet mit der „Menge an Schäferstündchen“ glücklich sein.

Ob dies nun heißt, dass ihr zwei Mail täglich oder ein Mal im Monat Zeit füreinander findet – bleibt ganz euch überlassen. Miss dich nicht an dem Leben der anderen oder an dem, was du aus Film und Fernsehen kennst. Jedes Paar findet seinen sexuellen Mittelweg – die einen mehr, die anderen weniger.

Doch was ist, wenn die Lust erlischt und du nicht zufrieden bist?

Möglicherweise hilft es dir, die verschiedenen Gründe zu kennen, warum das Sexleben pausiert oder nicht existiert.

Gründe, warum ihr keinen Sex mehr habt

Es kann verschiedene Ursachen für weniger bis keine Intimität geben.

Ganz typisch ist: Wenn er möchte, hast du vielleicht gerade keinen Kopf dafür.

Doch was ist, wenn du möchtest und er nicht? Für Frauen ist das oftmals unverständlich. Im Volksmund heißt es doch, dass es meistens die Frau ist, die nicht möchte – oder etwa nicht?

Verfalle nicht in Panik: wie bereits erwähnt, auch Männer können mal nicht wollen. Auch wenn die Gesellschaft das anders behauptet, ist es doch wohl eher ein Trugschluss.

Im Folgenden haben wir ein paar Gründe, weshalb die Leidenschaft bei euch momentan still liegen kann:

  • Ihr seid schon eine Weile zusammen

Vielen Paaren fällt es oftmals nicht leicht, ein ausgewogenes Sexleben aufrechtzuerhalten. Wenn sich der Alltag einschleicht, ist es oftmals gar nicht einfach, sich noch die Zeit füreinander zu nehmen. Dies geht im „Eifer des Gefechts“ oft unter.

  • Zu viel Stress

Hat er aktuell viel um die Ohren? Macht ihm sein Chef gerade viel Druck? Zudem muss er gerade seine Jugend-Fußballgruppe auf ein wichtiges Spiel vorbereiten? Und am Abend warten noch eure Kinder auf die Papa-Zeit? Dass er abends K.O. ins Bett fällt und gleich einschläft, kannst du wahrscheinlich gut nachvollziehen.

  • Gesundheitliche Probleme

Zu viel Stress kann sich auch auf die seelische Gesundheit auswirken. Stress zu haben kann bedeuten, dass er sich aktuell um etwas sorgt, beispielsweise um die Finanzen. Dies kann sich nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Libido auswirken. Möglicherweise fällt es ihm schwer, abends abzuschalten und sich auf dich zu konzentrieren.

  • körperliche Schmerzen

Hat er vielleicht körperliche Schmerzen? Unter Umständen hat er Probleme mit einer alten Sportverletzung? Wenn es ihm nicht gut geht, kann sich auch das auf seine sexuelle Lust auswirken.

  • Er traut sich nicht, mit dir zu sprechen

Manchmal fällt es den Partnern schwer, sich über gewisse Vorlieben zu äußern. Vielleicht mag er gerne eine bestimmte Stellung oder ausgefallenerer Experimente im Bett. Es ist ihm vielleicht unangenehm, mit dir darüber zu sprechen. Wahrscheinlich möchte er dich dadurch nicht verletzen und „drückt“ sich vor einem Gespräch.

  • Ihr hattet Streit

Hattet ihr vielleicht einen großen Streit? Sind dabei eventuell Worte gefallen, die deinen Partner sehr verletzt haben?

Möglicherweise „nagt“ dies noch an ihm und er zieht sich aus diesem Grund innerlich zurück.

  • Du bist schwanger

Männer nehmen die Schwangerschaft oftmals anders wahr. Daher hat vielleicht dein Partner Schwierigkeiten, Lust auf die „schönste Nebensache der Welt“ zu bekommen. Ihm gehen Gedanken durch den Kopf:

Kann ich das Baby verletzen?

Welche Stellung wäre jetzt die Geeignetste?

Gegebenenfalls muss er sich erst an deinen neuen Körper gewöhnen. Vielleicht verändert sich während deiner Schwangerschaft auch sein Körper, mit dem er sich erst wieder vertraut machen muss.

  • Die Geburt eures Babys

Eine Geburt kann auch für einen Mann nicht leicht sein. Es gibt viele Männer, denen es nach einer Geburt schwerfällt, wieder sexuelles Interesse an ihren Frau zu zeigen. Dabei kann es sein, dass er dennoch sexuelles Interesse an sich selbst zeigt. Eventuell muss er das erlebte erst einmal „verarbeiten“.

  • Der neue Alltag mit einem Baby

Hier kann es passieren, dass die verringerte Intimität wie ein schleichender Prozess vonstattengeht. Die Lebensumstände haben sich nicht nur für dich geändert, auch für ihn.

Viele Pärchen haben hier erst einmal ihre Probleme, zusammen einen neuen Alltag zu finden. Denn nicht nur euer Kind benötigt Aufmerksamkeit, auch ihr als Paar.

Möglicherweise ist der erste Geschlechtsverkehr nach einer Geburt unangenehm bis schmerzhaft für dich. Eventuell versucht er dies zu vermeiden, da er dir nicht weh tun möchte.

  • Er hat eine Affäre

Unter Umständen kann auch eine Affäre in Betracht gezogen werden. Dass dies kein schöner Gedanke ist, ist nachvollziehbar. Doch er kommt abends nicht nach Hause? Du hast bereits Lippenstift an seinem Kragen entdeckt? In diesem Fall kann es passieren, dass er sich möglicherweise sexuell bereits ausgelebt hat.

Was du dagegen tun kannst

Ihr funktioniert als Paar super? Du kannst dir keinen besseren Mann an deiner Seite vorstellen? Dennoch: auf die schönste Nebensache der Welt möchtest du nicht gänzlich verzichten. Schließlich war die Sexqualität auch immer sehr gut. Eventuell kann es anfangs schwierig sein, die Leidenschaft wieder zu entflammen, doch es ist nicht unmöglich! Wenn ihr es beide wollt, könnt ihr es schaffen.

Hier ein paar Ratschläge, wie du damit umgehen kannst, wenn ihr aktuell keinen Sex mehr habt:

  • Nimm dir den Druck

Du hast erst vor kurzem eine Studie gelesen, dass in gesunden Beziehungen die Paare x-mal die Woche Sex haben? Stopp! Das ist für euch vollkommen irrelevant. Für euch ist es wichtig, dass euer Sexleben erfüllt ist. Wenn euch der Sex einmal im Monat reicht, dann ist das vollkommen okay. Qualität geht doch auch über Quantität, oder?

  • Sprich darüber

Möglicherweise hat dein Partner aktuell viel um die Ohren und bemerkt die Sexpause nicht?

Sprich mit ihm darüber. Nimm dir die Zeit und deinen Partner zur Seite, vielleicht bei einem schönen Abendessen. Es ist wichtig, dass er dir dabei ungeteilte Aufmerksamkeit schenkt.

Sprich klar und deutlich an, dass dir der Sex fehlt. Frage ihn direkt nach den Gründen für seine Lustlosigkeit.

Wichtig ist, eine gute Kommunikation in der Beziehung mit deinem Partner zu haben. Möglicherweise ist es ihm unangenehm, das ein oder andere mit dir zu teilen. Doch gemeinsam könnt ihr der Sache auf den Grund gehen und neuen Schwung in die Bettlaken bringen.

  • Gemeinsam Lösungen finden

Hinter der aktuellen Situation kann nicht nur ein Grund versteckt sein. Es kann auch mehrere Gründe geben. Doch habt ihr dadurch die Chance, nicht nur bei eurem Sexleben wieder zusammenzufinden. Ihr habt auch die Möglichkeit, als Paar gestärkt daraus hervorzugehen.

Daher solltet Ihr während des Gesprächs zusammen nach Lösungen suchen.

  • Akzeptiere seine Situation

Beim Gespräch stellte sich heraus, dass dies womöglich nur eine aktuelle Phase ist? Er hat einfach gerade viel um die Ohren? Eventuell möchte er warten, bis das Baby da ist, um sich an die neue Situation zu gewöhnen?

Sorge dich nicht. Sexpausen sind ganz normal in einer Beziehung. Wenn ihr danach wieder loslegen wollt, kann es umso schöner werden. Vorfreude ist schließlich die schönste Freude.

  • Werde dir klar, was du möchtest

Auch während des Gesprächs kann es passieren, dass dich Worte oder Taten deines Partners verletzen. Du darfst für dich entscheiden, wie weit du bereit bist, dir und ihm entgegenzukommen. Vielleicht gibt es auch Punkte, die du verzeihen kannst.

Du darfst dir klar werden, was du möchtest – oder eben nicht.

Wichtig dabei ist, dass du dir treu bleibst.

Wenn du mit dem Sexleben nicht zufrieden bist, ist das in Ordnung. An einer Beziehung festzuhalten, in der du unglücklich bist, weil ihr keinen Sex mehr habt, bringt dich schließlich nicht weiter.

Trennung, weil ihr keinen Sex mehr habt?

Trennen oder bleiben?

Diese Frage zu beantworten, ist vermutlich für niemanden leicht.

Dabei ist es wichtig, auf dich zu achten. Ist dir ein ausgeglichenes Sexualleben in der Beziehung sehr wichtig? Du bist nicht mehr glücklich? Dann solltest du das mit deinem Partner besprechen.

Ihr könnt gemeinsam daran arbeiten und Lösungen finden. Doch wenn du keine weitere Energie aufwenden möchtest, dann darfst du eine Entscheidung für dich treffen, auch wenn ihr beide eventuell eine Enttäuschung verarbeiten müsst.

Auch wenn es für dich womöglich nicht einfach ist, dich zu trennen. Solltest du eine unglückliche Beziehung, triff eine Entscheidung und löse dich von dem, was dich nicht froh macht.

Du darfst glücklich sein und dir deine Bedürfnisse und Wünsche erfüllen. Und wer weiß? Vielleicht wartet bereits dein Traummann auf dich.

Ihr habt eine schwierige Phase und kein Sex

Fazit

Es kann auch mal wieder zu Phasen kommen, in denen ihr keinen Sex mehr habt. Auch euer Sexleben darf sich an eure neuen Lebenssituationen in der Beziehung anpassen. Und auch dein und sein Körper verändern sich. Sowie auch eure Vorlieben.

Doch wenn ihr an einem Strang zieht, könnt ihr auch diese Phasen überwinden. Zudem bietet dies neue Chancen, sich zusammen weiterzuentwickeln und des Öfteren neu zu entdecken.

Solltest du merken, dass eure Gespräche und Diskussionen zum Thema „kein Sex mehr“ ins Leere verlaufen und weder du noch er sexuelle Lust aufeinander verspüren, hinterfrage deine Beziehung. Werde dir bewusst, ob du noch bei deinem Partner bleiben möchtest.

Teile diesen Beitrag hier:

Über den Autor

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.