So wirst du zur wahren Femme Fatale, die jedem Mann den Kopf verdreht

1

Träumst du manchmal heimlich davon, die eine, besondere Frau zu sein, bei der Männer völlig verrückt werden? Und nicht nur einer, sondern eine ganze Schlange davon? Stellst du dir manchmal vor, wie du vor ihnen stolzierst und weißt, dass du sie mit einem Blick oder Wimpernschlag fast in Ohnmacht versetzt? Und das alles, während du spürst, wie die Fantasien in ihren Köpfen völlig durchdrehen?

Wenn du einem Mann (oder mehreren Männern) dermaßen den Kopf verdrehen möchtest, dass du diese eine Frau wirst, die er sein Leben lang nicht vergisst, bist du hier richtig.

Wenn Männer noch mit 80 Jahren schwelgend über ihre sexuellen Erlebnisse mit dir – der einen Frau, die wild, verrückt und einfach „anders“ war – erzählen sollen, ist dieser Artikel wie für dich geschrieben.

Heute lernst du vom Tag des Kennenlernens an, wie du zur Frau fürs Leben wirst, die Männer (im Bett) völlig verrückt nach sich macht. Eine wahre Femme Fatale.

Sie weiß, wie man einen Mann verführt

Lass‘ uns im ersten Schritt erklären, was wir genau darunter verstehen.

Femme Fatale

Was ist eine verhängnisvolle Frau?

Vielleicht hast du den Film „Femme Fatale von Brian De Palma gesehen, dem Klassiker, wenn es um eine echte Femme Fatale geht.

Eine Femme Fatale ist eine Frau, die als besonders attraktiv, schön und überaus verführerisch gilt. Eine Frau, die Männer um den Finger wickelt, sie manipuliert und sie gleichzeitig (sexuell) dermaßen um den Verstand bringt, dass sie durch ihr Verlangen ins Verderben rutschen.

Die Femme Fatale im Film, Laure Ash, deren Raubüberfälle und Männerverführungen nahezu zu brillant sind, lebt dies vor. Der Haken des Ganzen: Sie ist wunderschön, verführerisch, erotisch und hat einen scharfen Verstand, dabei hinterlässt sie überall, wo sie auftaucht, nur Unheil.

Vielleicht kannst du von dem unheilbringenden Teil absehen und dich darauf fokussieren, eine Frau im Schlafzimmer zu werden, an die Männer sich noch jahrelang erinnern.

Um zur Femme Fatale zu werden, brauchst du 3 Dinge:

  • Starkes Selbstbewusstsein & Selbstvertrauen.
  • Geheimes Wissen und spezielle Techniken.
  • Offenheit und Experimentierfreudigkeit.

Wie du da hinkommst, lernst du jetzt.

1. Mache einen Status Quo deiner Beziehung mit dir selbst

Bevor du zur Femme Fatale werden kannst, darfst du zunächst eine gute Beziehung mit dir selbst führen. Tatsächlich werden Männer richtig verrückt, wenn sie fühlen, wie selbstbewusst du bist. Fühlst du dich in deinem Innern sicher und im Einklang mit dir, werden sich Männer in deiner Gegenwart genauso fühlen.

Bedenke: Der Nr. 1 Liebes- und Erotikkiller ist Bedürftigkeit. Ein Mann fühlt sich in einer Falle, wenn er seine Freiheit nicht ausleben kann. Bedürftigkeit engt meist ein. Deshalb scheint es naheliegend, dass dein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wahre Männermagneten sind. Männer fühlen sich dadurch auf natürliche Weise zu dir hingezogen.

  • Überlege dir, was dir im Schlafzimmer gefällt. Sei dir dessen wirklich bewusst. Denn nur auf diese Weise kannst du echte Befriedigung erleben (zunächst für dich), die ihn wiederum verrückt nach dir macht. Fast nichts entzückt einen Mann mehr, als eine Frau, die im Bett wild, bei sich und offen ist
  • Setze klare Grenzen bei Praktiken, die dir nicht zusagen und sei gleichzeitig offen für neue, männliche (und deine verborgenen) Fantasien.
  • Fühle dich wohl in deiner Haut. Achte auf dein Äußeres, ziehe dich so an, dass du dich sexy fühlst.

Eine Femme Fatale hat gutes Selbstbewusstsein

2. Sorge für Entspannung

Wenn du die Verführerin sein möchtest, an die sich Männer noch jahrzehntelang erinnern, schaffe eine entspannte Atmosphäre. Sorge dafür, dass er sich wohl und angenommen in deiner Gegenwart fühlt.

Stelle ihm Fragen, lass‘ ihn erzählen. Wenn ihr bereits in einer eurer Wohnungen seid (oder bei euch zu Hause), versuche es mit einer erotischen Wohlfühlatmosphäre. Das kannst du, indem du Kerzen oder süße Räucherstäbchen anzündest.

Vielleicht hast du die Möglichkeit den Grundton des Raumes leicht rötlich zu gestalten (Rot impliziert im Auge vieler Männer Erotik).

Eine andere Möglichkeit wäre, Instrumentalmusik abzuspielen, die dich erotisch bewegt (denn von dir aus geht die Verführung).

3. Gib den Ton an (während er sich in Führung glaubt)

Eine Femme Fatale gibt den Ton an, da sie einen Mann verführt. Das tut sie, indem sie ihm das Gefühl gibt, als sei er die treibende Kraft.

Du kannst:

  • Verführerische Blicke anwenden.
  • Ihn sanft berühren, wenn er erzählt.
  • Dir „zufällig“ verführerisch über die Brüste streichen.
  • Ihn nach seinen sexuellen Fantasien fragen.
  • Spielerischen Blickkontakt halten, indem du mal zwischen direktem und keinem Blickkontakt wechselst.

Durch diese passive Art der Verführung gibst du ihm das Gefühl, das Geschehen zu steuern. Sobald du allerdings etwas Neues tust oder veränderst, das ihn aus der Bahn wirft, wird seine Aufmerksamkeit sofort wieder bei dir sein. Und du hast, ohne sein Wissen, in Wirklichkeit die Zügel in der Hand.

Sie hat die Zügel in der Hand

4. Verstehe, wie sich ein Mann verliebt

Wie verliebt sich ein Mann? Männer verlieben sich häufig in zwei Phasen.

Bevor er sich wirklich in eine Frau verliebt, glücklich mit ihr ist und die „Zusammen bis ans Ende der Welt“-Gedanken aufkommen, begeistert ihn zunächst das Gefühl, das er hat, wenn er mit dir zusammen Zeit verbringt.

Das wiederum bedeutet, dass deine Femme Fatale Aktivitäten bereits beim Flirten anfangen (und bei dir).

Möchtest du einen Mann an dich binden (oder nur ein einmaliges, feuriges sexuelles Erlebnis erschaffen), kannst du dein Augenmerk auf das Gefühl setzen, das er im Flirt mit dir hat. Das beginnt bereits beim ersten Treffen bzw. im ersten Augenblick eures Treffens.

  • Gib ihm Sicherheit in deiner Gegenwart. Sorge (wie oben erwähnt) für eine entspannte Atmosphäre zwischen euch.
  • Gib ihm das Gefühl, der tollste Mann auf der Welt zu sein, indem du ihm Komplimente machst und ihn bestätigst. Wirf hier und da ebenfalls einen kritischen Gedanken ein, um den Gesprächsfluss lebendig zu halten.
  • Sei kokett und sende klare Flirtsignale, indem du beispielsweise (passende) zweideutige Andeutungen machst. Schaue ihm dabei in die Augen.
  • Finde seine erotischen Männerfantasien heraus und gib ihm einen Ausblick auf die Erfüllung dieser. Dadurch schürst du bereits während des Gespräches seine „erotische Unruhe“.

5. Mach ihn im Schlafzimmer verrückt

Nachdem …

  • du für dein Selbstbewusstsein gesorgt hast,
  • er in das Gefühl mit dir (und in dich) verliebt ist
  • und du flirtest, was das Zeug hält,

…geht es nun ins Schlafzimmer.

Sexuelle Verführung

Femmes Fatales bestimmen (definitionsgemäß) auch im Schlafzimmer über das Geschehen. Dabei gehen sie teils in die passive Rolle der hingebungsvollen, offenen und wilden Frau, die der Mann „nehmen“ kann. Auf der anderen Seite leben sie (die meiste Zeit) die aktive Rolle – die, die den Mann betört und Kontrolle über ihn ausübt.

Diese Rollen kannst du je nach deiner Definition einer Femme Fatale ausleben.

Fühlst du dich eher wie die Art Femme Fatale, die ihn in ihren Bann zieht, indem sie seine dominante Ader herauskitzelt, ist das okay.

Wie du das ausleben kannst:

  • Mach‘ ihn mit einem Wechsel von Nähe und Distanz verrückt. Wenn ein Mann dich nicht sofort „kriegen kann“ und es eine Herausforderung für ihn darstellt, mit dir zu schlafen, entfachst du vermutlich seine Ursprungsenergie des Jägers.Lass ihn dich zunächst wild küssen, bevor du dich ihm entziehst und beispielsweise in einer anderen Ecke des Zimmers deine Bluse verführerisch aufknöpfst.
  • Verbinde ihm die Augen und verwöhne ihn oral. Zusätzlich kannst du Temperaturwechsel (durch Eiswürfel) nutzen, um ihn komplett um den Verstand zu bringen.
  • Begib dich in die Reiterposition, aus der du die Kontrolle hast und er dich in deiner ganzen Schönheit betrachten kann.
  • Fessle‘ ihn ans Bett, tanze sexy für ihn, lass ihn dich beobachten, verwöhne dich selbst, bringe zusätzlich einen Wechsel von Nähe und Distanz hinein. Doch vor allem – habe Spaß dabei!

Liebe Leserin, wir wünschen dir auf deinem Weg zur Femme Fatale viel Spaß. Wir hoffen sehr, du konntest einige hilfreiche Gedanken mitnehmen, die dein Sexleben erfüllter gestalten.

So wirst du zur wahren Femme Fatale, die jedem Mann den Kopf verdreht
3.8 aus 21 herzlichen Bewertungen
Teile diesen Beitrag hier:

1 Kommentar