Wie dir die 5 Sprachen der Liebe helfen, deinen Partner zu verstehen

0

Hast du das Gefühl, ihr „fühlt“ aneinander vorbei? Du könntest dich auf den Kopf stellen, weil er einfach nie richtig Zeit mit dir verbringt? Will er einfach nicht verstehen, wie wichtig dir Zweisamkeit ist? Dass du dich nur auf diese Art geliebt fühlst? Und dir die Pralinenschachtel, die er dir mitbringt, total egal ist, wenn er keine Zeit mit dir verbringt? Liebe Leserin, dies klingt nach einem klaren Fall für die 5 Sprachen der Liebe.

An dieser Stelle können wir dich beruhigen. Du brauchst keine verbale Gewalt in der Beziehung anwenden, um dich geliebt zu fühlen.

Du musst auch nicht unbedingt die Beziehung wechseln.

Stattdessen können die 5 Sprachen der Liebe eure Lösung sein.

Denn diese Situation deutet sehr darauf hin, dass ihr euch in einem klassischen „Beziehungsmissverständnis“ befindet.

Frauen sprechen andere Sprachen der Liebe als Männer

Die 5 Sprachen der Liebe – Ein praktisches Beispiel (Sie)

Nehmen wir das Beispiel von oben. Wenn ihr beiden Zeit miteinander verbringt, fühlst du dich wahrhaftig geliebt. Du bist glücklich, ausgeglichen, kannst gar nicht genug davon bekommen. Für dich ist es ebenfalls das größte Geschenk, ihm all deine Aufmerksamkeit zu geben.

Und das, indem du

  • aktiv zuhörst
  • Dinge mit ihm unternimmst, die ihr beiden gerne tut,
  • regelmäßig romantische Paarzeit einberufst.

Wenn er nicht zuhört und Zeit mit dir verbringt, während er raucht und mit dir Netflix Serien anschaut, fühlst du dich wahrscheinlich ungeliebt und vor den Kopf gestoßen.

Er wird vielleicht sagen: „Aber Schatz, wir verbringen doch Zeit zusammen, was soll ich denn noch tun?

Die Liebe zwischen euch ist stark, doch sie findet gerade keinen Weg zu dir, weil du dich einfach nicht geliebt fühlst, wenn er dir nicht zuhört.

Gary Chapman, ein US-amerikanischer Pastor, Paar- und Beziehungsberater sowie Autor von „Die 5 Sprachen der Liebe“, würde jetzt sagen: „My Dear, dein Liebestank ist leer. Es muss ein wenig nachgefüllt werden, damit du dich wieder geliebt fühlst.

Die 5 Sprachen der Liebe für Männer

Die 5 Sprachen der Liebe – Ein praktisches Beispiel (Er)

Er liebt Geschenke. Wenn er schenkt und Geschenke erhält, fühlt er sich auf Wolke 7. Er ist dann glücklich, ausgeglichen und fühlt sich geliebt.

Wenn er demnach keine Geschenke erhält, fühlt er sich weniger geliebt. Auf der anderen Seite fühlt er sich noch weniger wertgeschätzt, wenn er seine Geschenke ungeöffnet in der Ecke liegen sieht.

Sie wird vielleicht sagen: „Ich verstehe nicht, warum ich dir etwas schenken muss, damit du dich geliebt fühlst! Ich verbringe andauernd Zeit mit dir und du weißt es nicht einmal wertzuschätzen! Soll ich dir jetzt noch etwas dazu schenken?

Er ist höchstwahrscheinlich frustriert und fragt sich, ob er diese Beziehung retten kann. Denn auf diese Weise sollte sich Liebe für ihn nicht anfühlen.

Auch sein „Liebestank“ ist leer und verlangt nach Liebe, um sich wieder geliebt zu fühlen.

BRANDNEU: Exklusives Sondertraining mit Darius Kamadeva

** Für alle Frauen die wahre Liebe GEBEN & empfangen möchten **

Online-Training: 4 Strategien, wie du deinen Traummann für immer verliebt in dich machst

100% kostenlos - Teilnehmerzahl stark limitiert

Das lernst du in diesem Online-Coaching:

  • 4 GEHEIME STRATEGIEN: Sofort umsetzbare Beziehungsstrategien, die unpassende Männer aussieben, sodass du KEINE Zeit mehr mit "Fröschen" verschwendest.
  • ENTDECKE TIEFE LIEBE: Sei so anziehend für deinen Traummann, dass er kaum anders kann, als dich in seinem Leben zu wissen. 
  • DER NR.1 BEZIEHUNGSFEHLER: Vermeide verheerende Beziehungsfehler, die schon beim Kennenlernen darüber entscheiden, ob ihr ein glückliches Paar werdet...oder nicht.

100% kostenlos - Teilnehmerzahl stark limitiert

Was nun – Qualitätszeit oder Geschenke?

Sie fühlt sich ungeliebt, weil er wenig „Qualitätszeit“ mit ihr verbringt und sie stattdessen mit Geschenken überschüttet.

Er fühlt sich ungeliebt, weil er wenig Geschenke von ihr erhält und sie stattdessen immer nur Zeit mit ihm verbringen und „reden“ möchte.

Kommt dir dies bekannt vor? Vielleicht zeigst auch du deine Liebe auf eine andere Art und Weise, wie zum Beispiel durch körperliche Zuwendung?

Kuschelst du sehr gerne, und er vergleichsweise wenig? Möchte er dir oft helfen, und du verstehst einfach nicht, weshalb sich jemand auf diese Art aufopfert?

Nach dem Modell von Gary Chapman sprecht ihr beiden (anhand der letzten Beispiele) unterschiedliche Liebessprachen. Was das bedeutet und welche Ausdrucksarten es gibt? Das erfährst du jetzt!

Und keine Sorge – hier muss keine Trennung trotz Liebe stattfinden…

Die 5 Sprachen der Liebe

Nach Gary Chapman gibt es 5 Sprachen der Liebe: fünf Sprachen, mit denen Liebe kommuniziert und ausgedrückt wird.

Wenn ihr beiden unterschiedliche Liebessprachen sprecht, liebt ihr wortwörtlich „aneinander vorbei“. Dann ist es nur natürlich, dass ihr euch weniger gut versteht und frustrierende Situationen (wie oben) entstehen.

Mit seinem Modell vertritt Gary Chapman die Ansicht, dass jeder von uns mindestens eine oder zwei spricht – die primäre und die sekundäre Liebessprache.

Dies bedeutet, dass jeder von uns maximal 2 Arten hat, seine Liebe zu kommunizieren, die er besonders gut versteht und ausdrückt.

Auf diese Arten kann Liebe kommuniziert werden

Gefühle ausdrücken in Beziehungen ist eine wichtige Sprache der Liebe

1. Worte der Zuneigung

Diese Liebessprache sprichst du hauptsächlich mit Worten:

Wenn dein Mann (in seiner Liebessprache) zum Beispiel sein ganzes Leben für seinen Job aufgibt, um genug Geld nach Hause zu bringen, dir alle Handtaschen der Welt, einen wundervollen Lebensstandard schenkt und dir nicht sagt, dass er dich liebt (Worte der Zuneigung), seid ihr miteinander vermutlich nicht glücklich.

Wenn du nicht weißt, auf welche Art dein Partner seine Zuneigung ausdrückt, wirst du diese Bemühungen auch nicht als Liebesbekenntnisse wahrnehmen.

Sie versteht seine Sprache der Liebe

2. Geschenke und kleine Aufmerksamkeiten

Dein Partner wird reich beschenkt, wenn Geschenke und Aufmerksamkeiten deine Liebessprache sind.

Das hat wenig mit Materialismus zu tun. Es geht dabei weniger um die Größe des Geschenks, sondern um die affektive Geste, durch die die Liebe fließt. Geschenke und kleine Aufmerksamkeiten können sein:

  • Der Schokoriegel von der Tankstelle.
  • Der Überraschungsblumenstrauß.
  • Die spontane Essenseinladung.
  • Die spontan gekauften Konzerttickets.

Dabei schenkst du meist ohne Erwartung einer Kleinigkeit im Gegenzug.

Für jemanden da sein & helfen ist sehr liebenswert

3. Hilfestellung

Deine Zuneigung drückst du durch Hilfe und Unterstützung aus. Und das ebenfalls, wenn du nicht sonderlich Lust darauf hast, weil du gerade eingekuschelt in deiner Bettdecke liegst. Wenn dies deine Liebessprache ist, wirst du viel Zeit und Energie investieren, um das Leben deines Partners zu vereinfachen.

Wenn du bereits weißt, wie sehr er das Bügeln seiner Hemden hasst, wirst du ihm wahrscheinlich seine Hemden bügeln. Wenn er weiß, wie sehr du das Heruntertragen des Mülls vor dir hinschiebst, wird er es für dich tun, ohne zu Zögern.

Wenn du deine Liebe durch Hilfestellung ausdrückst, tust du das ohne jegliches Pflichtgefühl oder mit dem Erwarten einer Gegenleistung. Du machst es einfach von Herzen gerne.

Quality time in der Partnerschaft

4. Quality Time

Dein oberstes Liebesbekenntnis ist deine Lebenszeit, die du mit deinem Partner verbringst. Deine Zuneigung drückst du aber nicht durch passives Nebeneinandersitzen neben dem Computer aus. Du tust es auch nicht, indem du beim romantischen Dinner am Smartphone sitzt.

Du tust es in Form von interessanten Gesprächen, tollen Unternehmungen, neuen Erfahrungen. Oder das Diskutieren über einen Film oder das zuletzt gelesene Buch.

Menschen, die ihre Zuneigung durch qualitativ hochwertige Paarzeit ausdrücken werden alles tun, ihrem Partner alle Aufmerksamkeit der Welt zu geben. Das tun sie, indem sie aktiv zuhören, sich viel gemeinsame Zeit zu zweit einplanen, und auf diese Weise die Zeit der Zweisamkeit genießen.

Intimität & Sex in der Beziehung

5. Körperliche Nähe

Durch körperliche Nähe, Intimität und Zärtlichkeit, zeigst du deine Zuneigung. Diese solltest du jedoch von den sexuellen Bedürfnissen abgrenzen, denn bei dieser Art von Nähe wird emotionale Nähe gegeben. Wenn diese deine Liebessprache ist, wirst du deine Liebe wahrscheinlich in Form von Umarmungen, zärtlichen Berührungen, Händchenhalten oder einem Schulterklopfen ausdrücken.

Häufig drücken diese Menschen ihre Zuneigung dennoch über den Liebesakt aus – für sie gibt es nichts Schöneres als Sex mit dir. Der Unterschied liegt darin, dir durch das Liebesspiel nahe zu sein und weniger die eigene, sexuelle Befriedigung.

Konntest du für dich herausfinden, welche deine primäre und sekundäre Kommunikationsform ist? Konntest du darin auch deinen Partner erkennen? Dann ist Folgendes deine Lösung.

Die Sprache des Anderen lernen

Nachdem du nun weißt, welche deine primäre und sekundäre Liebessprache ist, ist es Zeit, die deines Partners ausfindig zu machen. Das machst du am besten, indem du ihn direkt fragst.

Vielleicht benötigt er auch etwas Zeit, um diese für sich herauszufinden. Das ist okay.

Überlege dir nun:

  • Wie kannst du mit deiner Sprache deine Zuneigung zeigen?
  • Was kannst du machen, um ihm deine Zuneigung in seiner Liebessprache zu geben?
  • Was kann er in deiner Liebessprache tun, damit du dich geliebt fühlst?

Ein Beispiel.

Deine primäre Liebessprache ist Hilfsbereitschaft. Seine Liebe drückt er mit Worten der Zuneigung aus. Du kannst ihm im Hinblick auf deine primäre Kommunikationsart helfen, wenn er Hilfe von dir benötigt. Weiterhin kannst du, während du ihm hilfst, ein paar Komplimente unterbringen. Oder ihm öfter sagen, dass du ihn liebst.

Frage dazu am besten deinen Partner und erfahre, was er sich genau wünscht. Lasse dir ausreichend Zeit dabei und sei geduldig – die Sprache deines Partners zu lernen braucht etwas Zeit.

Fazit

Meine Liebe, wir hoffen, du konntest deine Ausdrucksweise der 5 Sprachen der Liebe herausfinden. Weiterhin hoffen wir, dass du voller Elan aus diesem Artikel herausgehen und vielleicht euer momentanes Beziehungsproblem auflösen konntet.

Wie dir die 5 Sprachen der Liebe helfen, deinen Partner zu verstehen
5 (100%) 19 votes
Teile diesen Beitrag hier: