Flirten via SMS – So verliebst du dich beim Texten

0

Dein Handy vibriert plötzlich, dein Bildschirm leuchtet auf und sofort musst du nachsehen, von wem die SMS ist. Dann die große Freude: sie ist von IHM. Kennst du dieses Gefühl, wenn du kaum von deinem Smartphone lassen kannst, weil dir diese eine Person nicht mehr aus dem Kopf geht und ihr täglich stundenlang miteinander schreibt?

Es liegt nahe, dass eine unserer liebsten Arten zu flirten über Text-Nachrichten ist. Ob per iMessage, WhatsApp oder Facebook: die meisten Menschen lieben die Messenger-Dienste auf ihrem Handy, um mit ihrem Schwarm ins Gespräch zu kommen oder nach einem ersten Date in Kontakt zu bleiben.

Und wir wissen auch wieso: das Flirten über Text ist meist schnell, einfach und unkompliziert.

Jederzeit und von überall seid ihr miteinander verbunden. Besonders für sehr schüchterne Menschen ist die Vorstellung sehr angenehm, erstmal zu schreiben anstatt sich persönlich gegenüberzutreten. Zum Glück sind SMS auch nicht mehr auf 160 Zeichen beschränkt und somit kannst du deinen Gedanken freien Lauf lassen.

In diesem Artikel bekommst du alle wichtigen Infos, wie du dich mit einfachen Tricks vor deinem Textpartner von deiner besten Seite zeigen und deine Chancen auf ein (weiteres) Date erhöhen kannst.

Er schreibt Nachrichten & flirtet

Kennenlernen über SMS

Ein freundlicher Gruß am Morgen, eine aufmerksame Nachricht am Nachmittag und ein Gute-Nacht-Text vor dem Schlafengehen – das Gefühl einander nah zu sein, obwohl ihr euch nicht seht, ist unbeschreiblich. Wahrscheinlich hast du bereits Schmetterlinge im Bauch.

Ein konstanter Textpartner gibt uns häufig den Eindruck besonders zu sein und versüßt uns den Alltag. Ein paar Nachrichten hier und da werden schnell zu unzähligen und manchmal auch langen Texten über den ganzen Tag verteilt. Je mehr ihr miteinander schreibt, desto besser lernt ihr einander kennen und eventuell auch lieben.

Aber woran erkennst du, dass er mit dir flirtet?

Meist sind die Signale eindeutig: Kosenamen, romantische Themen und Gespräche über gemeinsame Zukunftspläne sind nur ein paar Beispiele, die darauf hindeuten, dass er auf Tuchfühlung mit dir gehen will.

Hört sich vielversprechend an, oder?

Vertrauen baut sich meist zügig auf, ihr entdeckt Gemeinsamkeiten und dein Textpartner ist schnell Teil deines täglichen Lebens.

Um sicher zu gehen, dass euer SMS Flirt nicht ins Leere läuft, erfährst du hier, was du beachten kannst:

Dos

  • Sei du selbst.
  • Sei offen und ehrlich.
  • Sei proaktiv und melde dich auch mal zuerst.
  • Zeige Gefühl.
  • Mache ehrliche Komplimente.
  • Sage ihm, wann du an ihn denkst.
  • Achte auf Rechtschreibung.
  • Vorsicht mit Ironie.

Don‘ts

  • Lüge nicht.
  • Vermeide es, über deinen Ex zu reden.
  • Verstelle dich nicht.
  • Sei nicht ungeduldig.
  • Unterlasse plumpe Anmachsprüche.
  • Überhäufige ihn nicht mit Nachrichten.
  • Warte nicht immer bis er sich meldet.
  • Verzichte nicht komplett auf Emojis.

Tipp: Besonders Emojis helfen dir dabei, deinen Texten etwas Emotion zu verleihen. Gestalte deine Nachrichten bunter mit einer Auswahl der vielfältigen Smileys. Aber Vorsicht: Bitte nicht übertreiben!

Mit diesen Tipps wird es dir höchstwahrscheinlich gelingen, ein gutes Gespräch am Laufen zu halten, sodass sich sogar mehr daraus entwickeln kann.

Trotzdem fällt es einigen Frauen häufig schwer den Anfang zu machen.

Wenn es dir auch genauso geht, dann lies weiter und finde heraus, wie du gekonnt eine Unterhaltung startest.

Richtig in das Flirten übers Handy einsteigen

Beim Flirten ist der richtige Einstieg wichtig

Flirten per SMS ist nicht immer einfach. Wohlmöglich fehlt dir der perfekte erste Satz, um ein Gespräch zu beginnen.

„Was soll ich bloß schreiben?“, fragst du dich vielleicht.

Wie geht’s?“ oder „Was machst du so?“ kommen oft einfallslos und langweilig rüber. Um dich von etwaigen Konkurrentinnen abzuheben und seine Aufmerksamkeit zu gewinnen, bedarf es etwas mehr Kreativität.

Suche nach Aufhängern, die ihm zeigen, dass du Interesse an ihm und seinem Leben hast. Peinliche Stille, weil ihr euch nichts mehr zu sagen habt, kann auch beim Texten unangenehm sein.

Damit dir das Tippen beim Flirten leichter von der Hand geht, haben wir 3 hilfreiche Hinweise für einen guten Einstieg zusammengestellt:

  1. Sei persönlich

    Egal ob du dich auf ein Foto von ihm beziehst, das Profil seines Dating-Accounts oder gar euer erstes Treffen, verleihe deiner Nachricht eine persönliche Note. Dadurch hebst du dich von der möglichen Masse in seinem Postfach ab und weckst sein Interesse.

    Sage ihm, wie niedlich sein Hund auf dem Foto ist oder dass du dieselbe Art von Musik hörst und sogar schon auf einem Konzert des Künstlers warst. Auch Insiderwitze von eurem letzten Treffen kommen gut an. Mit Gemeinsamkeiten und Komplimenten punktest du!

  1. Sende ihm ein Foto

    Wenn du mal nicht weißt, was du sagen sollst: Ein spontaner Snap mit der Unterschrift „Du fehlst!“, ein süßes Selfie oder auch ein Bild von etwas, dass dich an ihn erinnert, zaubern ihm vermutlich ein Lächeln ins Gesicht.

    Fotos können ein Gespräch auch ohne große Worte in Gang setzen. Probiere es aus!

  1. Sei originell

    Statt dem üblichen „Hast du Lust auf einen Kaffee?“ gibt es einfallsreichere Wege, um eine Konversation zu starten. Sätze wie diesen hat er wahrscheinlich schon öfter gehört.

    Damit er diese Frage nicht sofort verneint bzw. sie gleich ignoriert, kannst du es mit „Ich habe mitbekommen, du magst Actionfilme? Sollen wir uns vielleicht den neuen Streifen von Tom Cruise im Kino ansehen?“ versuchen. Damit zeigst du, dass du aufmerksam bist.

    Auch ein flotter Spruch wie „Gibt es in der Stadt noch andere Sehenswürdigkeiten außer dir?“, der nicht kitschig, sondern charmant und humorvoll rüberkommt, kann dir ein Date mit ihm verschaffen.

Bist du gelangweilt von immer derselben „Liebesroutine“? Fühlt sich deine Beziehung an wie eine Mischung aus Pflichtsex und Zweck-WG?

Dann brauchst du etwas Romantik, die deine Beziehung wieder aufblühen lässt!

Darius Kamadeva zeigt dir, wie simple Textnachrichten deine Beziehung sofort wieder zum Strahlen bringen.

Achtung: Wechselndes Angebot - nur kurze Zeit erhältlich.

Aus Texting wird Sexting

Wenn „normales“ Texten ein neues Level erreicht und aus einem romantischen Gespräch ein erotischer Flirt wird, sprechen wir von „Sexting“.

Heißes Flirten übers Handy

Der Trendbegriff kommt aus dem Englischen und bezeichnet speziell das Austauschen sexueller Nachrichten und Fotos.

Ob dein Textpartner direkt darauf aus ist, solltest du zunächst herausfinden. Meist aber klärt sich das Interesse des anderen während ihr euch durch das SMS-Schreiben kennenlernt. Achte auf die Flirtsignale beim Mann!

Was kannst du beim Sexting schreiben?

Ziel ist es, den anderen rein mit Worten (oder auch heißen Fotos) Lust zu bereiten uns sich näherzukommen. Du kannst Dinge schreiben wie:

Ich will dich.

Ich würde dich jetzt gerne spüren.

Ich warte auf dich.

Ich bin total erregt.

Du darfst mit mir machen was du willst.

Auch das Teilen von Fantasien und Gedanken kann sehr erregend sein:

Ich war ein böses Mädchen, du musst mich bestrafen.

Ich stelle mir gerade vor, wie du es dir selbst machst.

Die Vorstellung, dass du mich ankettest ist total heiß.

Ich möchte es gerne mal draußen mit dir tun.

Wenn du jetzt hier wärst, könnten wir zusammen unter die Dusche gehen.

Aufregend wird es vor allem dann, wenn ihr beim erotischen Flirt pikante Fotos austauscht, um dem Ganzen mehr Spannung zu verleihen.

Früher oder später wirst du wahrscheinlich ein Bild seines „besten Stücks“ per SMS erhalten und nach einem eigenen Schnappschuss gefragt.

Keine Panik! Hier findest du wertvolle Tipps, wie du mit einem attraktiven Selfie geschickt konterst.

Lass dich von folgenden Ideen inspirieren:

  • Mach ihm Lust auf dich aber zeige nicht zu viel (das erhält die Vorfreude).
  • Wenn ihr euch noch nicht gut kennt, meide zu intime Einblicke und dass dein Gesicht im Zusammenhang mit deinem Körper zu sehen ist.
  • Eine Aufnahme in schöner Unterwäsche ist oft erotischer als ein blanker nackter Körper.
  • Auch eine sinnlich rote Lippe und ein lasziver Blick können manchmal schon antörnend sein.

Trau dich ruhig du selbst zu sein. Dirty Talk ist häufig die nächste Stufe des „unschuldigen“ SMS Flirts und daher etwas völlig Normales, um sich besser kennenzulernen.

Alles ist erlaubt, solange du dich wohl fühlst.

Viele Frauen können sich im Schlafzimmer nicht wirklich öffnen…

Sie sind verunsichert und fühlen oft eine unangenehme Blockade zwischen sich und ihrem Partner. Dadurch kommen sie nicht zum Höhepunkt (oder fühlen sich weniger begehrenswert).

Sie haben dadurch Angst, ihren Mann an eine jüngere Frau zu verlieren, die „aufregender“ ist.

Wahrscheinlich bemühst auch du dich sehr, ein erotisches Erlebnis zu erschaffen und fühlst du dich gleichermaßen ohnmächtig, weil es nicht gelingen mag...

Möchtest du erfahren, wie du deine und seine sexuellen Wünsche befriedigst?

Unser Beziehungsexperte Darius Kamadeva kann dir helfen:

Achtung: Wechselndes Angebot - nur kurze Zeit erhältlich.

Wenn euch der Gesprächsstoff ausgeht

Ab und an passiert es eben: die Luft ist raus. Es herrscht nahezu Funkstille zwischen euch, weil du einfach nicht mehr weißt, was genau du noch schreiben sollst.

Was nun?

Versuche mit Humor das Eis wieder zu brechen. Auch Ehrlichkeit kann viel bewirken.

Eine SMS von dir wie, kann die Kommunikation wieder ankurbeln:

Beispiel: „Jetzt starre ich schon seit einer halben Stunde auf mein Handy, weil mir keine Antwort mehr einfällt und bin deswegen an meinem Haus vorbeigelaufen.

Schicke ihm eine Sprachnachricht

Wenn du dir zu unsicher für ein Telefonat bist, das Texten allerdings etwas eingeschlafen ist, kannst du den lockeren Flirt mit einer kurzen Sprachnachricht wiederherstellen.

Die meisten Messenger-Dienste bieten diese Funktion an. Eine gesprochene Unterhaltung kommt oft viel persönlicher und lässt ihn mehr über dich erfahren.

Vor allem kannst du dadurch deine Gefühle besser ausdrücken.

Erzähle ihm doch lieber was dich bewegt, bevor du es tippst. Ihr könnt die Stimme des anderen hören und euch besser einschätzen.

Ist seine Stimme sehr tief und rau? Oder eher höher und weich?

Tipp: Fasse dich kurz – Sprachnachrichten die länger als 2 Minuten dauern, wirken sehr langatmig und können ihn vom Abhören abschrecken  

Papperlapapp SMS – Trefft euch endlich!

In erster Linie dient ein SMS Flirt jedoch hauptsächlich dazu, die erste Anspannung vor einem realen Kennenlernen zu nehmen. Wenn euch aber irgendwann die Themen ausgehen, ist es eventuell an der Zeit, sich für ein persönliches Treffen zu verabreden.

Aus dem Flirten übers Handy wird ein Date

Auf Dauer ist Texten wahrscheinlich zeitintensiv und wird langweilig, wenn der Chatpartner sich nur hinter seinem Handy versteckt. Erst bei einem richtigen Date wirst du feststellen können, ob er genauso charmant und humorvoll – kurzum mit dir kompatibel ist – wie beim Flirten online.

Was aber tust du, wenn die Funkstille viel zu lange anhält und er sich gar nicht mehr meldet?

Plötzlich keine Antwort mehr

Wahrscheinlich wolltest du alles richtig machen, aber er meldet sich nicht.

Was ist passiert?

Stelle dir selbst ein paar Fragen:

  • War ich zu aufdringlich?
  • Habe ich selbst zu lange gewartet, um zu antworten?
  • Könnte er etwas missverstanden haben?

Was kannst du tun?

Wichtig ist, dass du dich nicht verrückt machst und dich gelassen verhältst. Es kann vorkommen, dass er nur einfach sehr beschäftigt ist.

Gib ihm etwas Freiraum. Warte ein paar Tage, bevor du noch einmal versuchst, Kontakt aufzunehmen.

Es ist verständlich, dass du wissen möchtest, was diese unerwartete Reaktion verursacht hat.

Hake vorsichtig nach, beispielsweise mit einem einfachen:

 „Hey, ich wollte nur mal checken, ob alles in Ordnung ist? Melde dich doch gerne, wenn du magst.“

Solltest du darauf keine Antwort bekommen, ist es durchaus möglich, dass er sich zurückgezogen hat. Dann ist es wichtig, dass du dies respektierst und auf weitere Versuche ihn zu erreichen verzichtest.

Suche aber bitte nicht automatisch die Schuld bei dir!

Suche nicht die Schuld für Funkstille bei dir

Eventuell haben ganz andere Dinge sein Schweigen hervorgerufen. Oft entwickelt sich ein Flirt sehr schnell und genauso plötzlich ist er unter Umständen auch wieder weg.

Wir verstehen, dass abruptes Ignorieren häufig schwieriger nachzuvollziehen und zu verarbeiten ist, als beispielsweise eine direkte Absage. Nimm‘ es dir dennoch nicht allzu sehr zu Herzen!

Vor- und Nachteil eines SMS Flirts ist, dass er meist ganz unverbindlich passiert und manche Textpartner sich spontan gegen weiteres Chatten entscheiden.

Fazit

Flirten per SMS will etwas gelernt sein. Auch wenn du es auf Anhieb nicht denkst: beim Texten kannst du viel falsch machen und missverstanden werden. Emotionen können oft nicht richtig vermittelt werden.

Emojis helfen dir dabei, deinen Aussagen etwas mehr Gefühl zu verleihen.

Das Schreiben übers Handy kann ein sehr gutes „Warmlaufen“ vor einem richtigen Date sein. Ihr räumt damit potentielle Unsicherheiten aus dem Weg und lernt euch kennen. Vor allem für eher introvertierte Menschen ist es ideal und auch ein gutes Training, um mehr aus sich herauszukommen.

Wenn du bereit bist, den Flirt auf die nächste Stufe zu bringen, kannst du dich im Sexting versuchen. Du hast die Möglichkeit herauszufinden ob ihr auch sexuell auf einer Wellenlänge seid, ohne dafür sofort körperlich aktiv zu werden.

Frohes Tippen!

Flirten via SMS – So verliebst du dich beim Texten
5 (100%) 5 votes
Teile diesen Beitrag hier: