Betrogen worden: Beziehung retten oder gehen?

0

Wenn dein Partner fremdgeht, reißt das eine tiefe Wunde in dein Herz. Egal, ob es sich um einen One-Night-Stand oder eine langfristigere Affäre handelt: Dieser Betrug stellt eure gesamte Beziehung infrage. In manchen Fällen kann es sich trotzdem lohnen, um deine Beziehung zu kämpfen.

Wir schauen uns an, was vermutlich hinter dem Betrug steckt. Und was du jetzt tun kannst.

Vielleicht hat dein Partner dir den Seitensprung gestanden. Oder du hast ihn in flagranti erwischt. Möglicherweise hat auch dein Bauchgefühl Alarm geschlagen – und du hast ihn mit deiner Vermutung konfrontiert.

Jetzt liegt es offen auf dem Tisch: Du bist betrogen worden. Jetzt du stehst du vor den Scherben eurer Beziehung und darfst die .

Warum gehen Männer fremd?

Du fragst dich jetzt vermutlich: Warum? Was habe ich falsch gemacht? Was fehlt ihm in unserer Beziehung?

Möglicherweise vermutest du, dass du ihn sexuell nicht ausfüllst. Oder dass euer Sexleben zu langweilig für deinen Partner ist. Eventuell steht das Thema „kein Sex mehr“ schon eine längere Zeit im Raum.

Das kann eine Rolle spielen. Sex ist wichtig. Das gilt besonders, wenn er bei euch eher routiniert abläuft oder selten stattfindet.

Allerdings ist Sex nicht alles, was eine gute Beziehung ausmacht.

Laut einer repräsentativen Umfrage von Parship aus dem Jahr 2016 gehen 25 % der Männer, die in einer festen Beziehung leben, fremd. Bei den Frauen sind es nur 13 %.

7 häufige Gründe für sexuelle Untreue

  • Vielleicht reizt deinen Liebsten das Verbotene, der Nervenkitzel.
  • Ihm fehlt Sex. Eventuell möchte er sich nach einem anstrengenden Tag entspannen.
  • Oder er hat bestimmte sexuelle Fantasien, die er ausleben möchte.
  • Möglicherweise fehlt ihm das Gefühl, geliebt und begehrt zu werden.
  • Er flüchtet vor Beziehungsproblemen.
  • Die Angst vor zu viel Nähe treibt ihn weg.
  • Er hat sich neu verliebt.

Er hat dich betrogen, aufgrund sexueller Phantasien

Ihn reizt das Verbotene oder ihm fehlt Sex

Ist euer Alltagsleben eher ruhig? Vielleicht hat dein Schatz einen normalen 9-5-Job. Viel Adrenalin und Aufregung gibt es in diesem Fall nicht.

Möglicherweise geben ihm Seitensprünge einen Kick.

Zu Beginn eurer Beziehung konntet ihr vermutlich die Finger nicht voneinander lassen. Inzwischen hat euch der Alltag eingeholt.

Hand aufs Herz: Wie oft passiert es noch?

Stress, Termindruck, Kinder, Geldsorgen… Darüber geht manchmal die Zweisamkeit verloren. Gerade während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt des Kindes neigen Männer zum Fremdgehen.

Das passiert selbst dann, wenn sie sich das Kind aufrichtig gewünscht haben.

Warum? Ganz einfach: Das Zentrum deiner Welt ist nun dein Baby. Die Bedürfnisse eures Nachwuchses stehen im Vordergrund.

Gleichzeitig fehlt dir die Lust auf Sex.

Für Männer ist Sex häufig ein Ventil: Damit lassen sich Stress und Anspannung hinter sich. Dafür kann ihnen ein Quickie ausreichen. Rein, raus, fertig. Super Gefühl.

Als Frau siehst du Sex vermutlich etwas anders. Wahrscheinlich ist die körperliche Nähe in erster Linie für dich ein Ausdruck von emotionaler Nähe, Liebe und Intimität.

Für ihn kann Sex davon vollkommen losgelöst sein.

Vereinfacht gesagt:

  • Männer haben häufig Sex, um sich zu entspannen.
  • Frauen haben häufig Sex, wenn sie entspannt sind und sich fallen lassen können.

Ausnahmen gibt es selbstverständlich auch – auf beiden Seiten.

Was wir versuchen, dir klarzumachen: Der Seitensprung bedeutet für deinen Freund möglicherweise tatsächlich… überhaupt nichts.

Mag sein, dass er einfach „Dampf abgelassen“ hat. Oder dass er ein rein körperliches Bedürfnis befriedigen wollte.

Das soll sein Verhalten allerdings nicht entschuldigen!

Es liegt in seinem Ermessen, hemmungslos seinen Trieben nachzugehen oder ihnen – aus Respekt und Liebe zu dir – zu widerstehen.

Er lebt heimliche sexuelle Fantasien aus

Bondage, Fuß-Erotik, Dreier… Eventuell weißt du von seinen Sex-Wünschen nichts. Möglicherweise sind ihm seine erotischen Vorlieben unangenehm.

Oder er hat dir davon erzählt. Du hast aber nicht begeistert reagiert.

Was vollkommen in Ordnung ist!

Mach im Bett bitte nichts, was du nicht machen möchtest! Was zwischen euch passiert, sollte euch beiden gefallen.

Allerdings kann der Wunsch in ihm wachsen, seine sexuellen Vorlieben auszuleben. Irgendwann tut er es vielleicht, wenn die Gelegenheit günstig ist.

Er fühlt sich nicht mehr geliebt und begehrt oder er flüchtet vor Beziehungsproblemen

Männer brauchen Beachtung. Weißt du noch, dass du zu Beginn eurer Partnerschaft über jeden seiner – oft unlustigen – Witze gelacht hast? Wahrscheinlich hast du an seinen Lippen gehangen, wenn er etwas erzählt hat.

Alles war spannend, neu und faszinierend.

Jetzt stört dich eventuell manches. Vielleicht bist du nicht mehr hundertprozentig aufmerksam, liebevoll und interessiert.

Dieses positive Feedback holt er sich vielleicht bei jemand anderem.

Euer Alltag ist von Streitereien, Geldsorgen und Problemen geprägt? Vielleicht graut es dir, nach Hause zu kommen.

Ihm geht es möglicherweise ähnlich.

Vielleicht ist sein Seitensprung eine Flucht aus eurer Beziehung.

Ein häufiger Grund fürs Fremdgehen ist ständiger Streit

Die Angst vor zu viel Nähe treibt ihn weg – oder er hat sich verliebt

Manche Männer haben Angst vor Bindungen und intensiver Nähe. Es klingt paradox: Aber gerade wenn es zu Beginn eurer Partnerschaft einfach klickt und sich gut und richtig anfühlt, bricht bei manchen Männern die nackte Panik aus.

Dann sabotieren sie ihr Liebesglück.

Hast du ihn erst kennengelernt? Auf einmal macht er sich rar? Oder er hat unzählige Ausreden, warum ihr euch nicht treffen könnt?

Dahinter könnte die Angst vor Nähe stecken.

Oder dein Mann fühlt sich intensiv zu jemand anderem hingezogen. Gerade wenn ihr bereits seit längerer Zeit ein Paar seid, kann ihn das Neue reizen. Vielleicht überschüttet sie ihn mit Aufmerksamkeit.

Wenn es dann auf emotionaler Ebene passt, die sexuelle Anziehung stimmt und auf beiden Seiten Liebesgefühle vorhanden sind, kann es zu einem Seitensprung mit ernsthaften Trennungsabsichten von ihm kommen.

Betrogen worden: gehen oder bleiben?

Wahrscheinlich bekommst du die Bilder nicht aus dem Kopf: Wie ein schlechter Film läuft der Betrug vor deinem inneren Auge ab.

Vermutlich fragst du dich, ob es sich lohnt, trotzdem an eurer Beziehung festzuhalten. Trennen oder bleiben? Vor dir liegt eine schwere Entscheidung.

Die können wir dir leider nicht abnehmen. Aber wir möchten versuchen, dir zur helfen, durch die richtigen Fragen eine gute Entscheidung zu treffen:

  • Hat er dich nur einmal betrogen?
  • Oder hat er dir eine langjährige Affäre verheimlicht?
  • Bedeutet ihm die andere Frau etwas?

Einen einmaligen Ausrutscher könntest du zum Anlass nehmen, an eurer Beziehung zu arbeiten. Vorausgesetzt, sein One-Night-Stand tut ihm aufrichtig leid. Ehrliche Reue wäre ein Zeichen dafür, dass es sich lohnt, an eurer Liebe festzuhalten.

Bist du bereits über längere Zeit hinweg betrogen worden? Dann ist es vermutlich besser, einen Schlussstrich zu ziehen. Denn in dem Fall hat dein Freund offenbar keine Skrupel, dir etwas vorzulügen.

Er führt scheinbar bereits seit längerer Zeit ein Doppelleben.

Allerdings ist es nicht so einfach, sich scheiden zu lassen oder zu trennen. Das gilt besonders, wenn ihr gemeinsame Kinder, ein gemeinsames Haus oder ein gemeinsames Business habt.

Den Treuebruch einordnen und verarbeiten

Sprich offen mit deinem Partner über seinen Fehltritt. Versuche, herauszufinden, was wirklich dahintersteckt.

Diese Fragen helfen dir dabei:

  • Welche Bedeutung hat der One-Night-Stand/die Affäre für dich?
  • Wie hat das angefangen?
  • Hast du ein schlechtes Gewissen?
  • Was fehlt dir in unserer Beziehung? (Was gibt die andere Frau/was geben die anderen Frauen dir?)
  • Denkst du an eine Trennung? Oder möchtest du weiterhin mit mir zusammenbleiben?

Beschäftige dich auch mit deinen Gefühlen. Kannst du ihm den Treuebruch verzeihen? Oder ist die Verletzung zu tief?

Einmal fremdgehen, wieder fremdgehen

Leider zeigt eine psychologische Studie der Doktorandin Kayla Knopp an der University of Denver: Wer einmal fremdgeht, macht es mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder.

Knopp hat 484 heterosexuelle Männer über fünf Jahre hinweg begleitet. Sie wollte in Erfahrung bringen, ob es bei einem einzigen Fehltritt bleibt oder ob die Fremdgeher rückfällig werden und ihre Partnerinnen wieder betrügen.

Das leider ernüchternde Ergebnis: Bei Männern, die bereits einmal untreu waren, lag die Wahrscheinlichkeit 3,7-mal so hoch, auch ihre nächste Partnerin zu betrügen.

Überleg dir also gut, ob du dieses Risiko eingehen möchtest.

Belogen und betrogen: wie damit umgehen?

Für dein Selbstwertgefühl ist die sexuelle Untreue deines Partners ein schwerer Schlag. Wahrscheinlich kommen in dir Eifersucht, Wut und Enttäuschung, aber auch Selbstzweifel und Unsicherheit hoch.

Es dauert, diesen Treuebruch zu verarbeiten. Eure Beziehung wird nie wieder so sein, wie sie einmal war.

Nimm dir Zeit für deine Gefühle. Denke in Ruhe nach. Sprich vielleicht mit deiner besten Freundin oder einer anderen Vertrauensperson, bevor du eine Entscheidung triffst.

Wenn du betrogen worden bist hilft die Freundin

Betrogen worden: 5 Tipps, die eure Beziehung retten können

Du hast dich entschieden, ihm seinen Ausrutscher zu verzeihen?

Dann nutze eure Krise als Chance: Arbeite an eurer Beziehung!

  1. Sorge für mehr Abwechslung beim Sex. Das ist einer der wichtigsten Punkte. Schluss mit 08/15-Nummern und festgelegten Zeiten.
  2. Bring wieder Romantik in euren Alltag.
  3. Mach dich für ihn zurecht und achte auf deinen Körper: Keine Abende und Wochenenden mehr im Schlabberlook auf der Couch.
  4. Unternehmt Dinge zu zweit und seid aktiv. Sport ist eine gute Möglichkeit, gemeinsam ein neues Hobby zu erschließen und sich nahe zu kommen.
  5. Sprecht offen über eure sexuellen Bedürfnisse und Wünsche, aber auch über eure Partnerschaft.
  6. Klärt und löst Beziehungsprobleme. Ständige Streitereien zermürben und ersticken die Liebe.
  7. Plant eine gemeinsame Zukunft. Projekte verbinden. Arbeitet als Team zusammen und verwirklich gemeinsame Pläne.

Fazit

Wenn du betrogen worden bist, ist es ein Anzeichen dafür, dass in der Partnerschaft etwas nicht stimmt. Hier liegt eine Chance, die Beziehung zu verbessern. Allerdings ist es nicht einfach, solch einen tiefen Vertrauensbruch zu verwinden.

Überleg dir gut, ob du ihm eine zweite Chance geben möchtest.

 

Teile diesen Beitrag hier:

Über den Autor

Darius Kamadeva ist Bestseller Autor und der führende Beziehungs- und Datingcoach deutschlands - speziell für Frauen. Auf seinem Youtube Kanal mit mehr als 90.000 Abonnenten hilft er mit seinen über 10 Jahren Erfahrung Frauen zu einer glücklichen Beziehung zu sich selbst und zu anderen zu kommen. Seine Arbeit, Frauen auf ihrem Weg die Heldinnen in ihrem Leben zu werden zu begleiten, ist bekannt aus TV, Radio & Youtube. Er bietet Online Kurse, Retreats, Seminare, Live Events, persönliche Coachings und Video Inhalte an, die Frauen zur Liebe ihres Lebens bringen.

Die Kommentarfunktion wurde aufgrund von Spam vorübergehend geschlossen.