Wie du deine unerwiderte Liebe in 4 Schritten besiegst

1

Du warst schon einmal über beide Ohren verliebt, aber dein Gegenüber hat deine Gefühle nicht erwidert? „Es ist kompliziert“ beschreibt deinen Beziehungsstatus, obwohl es „Ich habe die rosarote Brille auf“ vielleicht besser tun würde? Keine Sorge, du bist damit nicht alleine. Es gibt viele Frauen, die bereits einmal mit einer unerwiderten Liebe konfrontiert waren.

Vielleicht machst du dir Tag für Tag Gedanken über eine gemeinsame Zukunft, während dein vermeintlicher Herzensmann vermutlich nicht viel mehr aus eurer Freundschaft (oder Freundschaft Plus) herausholen möchte. Das erscheint dir hart und verlangt dir vieles ab.

Diesmal ist er der Richtige“, sagt dir dein Herz. Dein Kopf aber meint, eventuell sei er noch nicht das Ziel.

In den kommenden Abschnitten erklären wir dir, wie du eine unerwiderte Liebe erkennst und wie du damit umgehen kannst. Plus einen Extra-Tipp, wie du für die Zeit ohne Partner auch alleine glücklich wirst!

Definition von unerwiderter Liebe

Unerwiderte Liebe: Was bedeutet das genau?

Erinnerst du dich noch an die Zeit als Teenager? Diese jugendliche Begeisterung des Fan-Seins? An die Justin Biebers deiner Zeit? Vielleicht war dein Zimmer voll mit Postern und das Gesprächsthema Nummer Eins war dein Schwarm. Auch das ist eine Form der unerwiderten Liebe.

Der Unterschied: Du warst dir damals bewusst, dass diese „Typen“ unerreichbar sind.

Die Schwärmerei von heute ist beinahe dieselbe. Nur dass sich der Mann deiner Begierde dieses Mal in Reichweite befindet. Die Chance, dass die Schwärmerei durch die Nähe untermauert wird, ist dieses Mal größer. Umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass du dich innig in ihn verliebst und er der Mann deiner Träume wird.

Und plötzlich ist es (wieder) passiert. Dein Herz sagt „Ja“, dein Kopf höchstwahrscheinlich auch. Jetzt stellt sich nur die Frage: Fühlt er genauso für dich?

Wenn dein Traummann deine Gefühle nicht widerspiegelt, sprechen wir von einer unerwiderten Liebe. Häufig geht dabei eine einseitige, idealisierte und überromantisierte Zuneigung von einer Person aus. Auch die Annäherung findet nicht selten einseitig statt und wird in nur wenigen Fällen von der anderen Person in vollem Umfang zugelassen.

Wenn du bei ihm körperliche Nähe suchst, kann es sein, dass dein Schwarm diese erwidert. Doch vielleicht spürst du, dass du gerade in Momenten der Intimität nicht die emotionale Wärme zurückbekommst, die du dir wünschst. Diese halbe, aber eben nicht vollständige Erwiderung kann sehr kräftezehrend sein.

Was (fast) alle unglücklichen Lieben ausmachen

Stell dir bitte einmal vor:

Du wachst morgens auf und das erste, an was du denkst, ist „er“. Alles, was du tust, ist unsichtbar von dem Gedanken an ihn gesteuert. Die Sehnsucht, ihn wiederzusehen, bestimmt dein Leben. Du checkst unentwegt seinen Facebook-Status, seine Bilder auf Instagram etc.

Falls er sich nicht meldet, begibst du dich einfach an die Orte, wo du ihn treffen könntest wie seine Stamm-Kneipe oder sein Fitness-Studio.

Doch er sieht das völlig anders. Vielleicht…

  • betrachtet er dich einfach als gute Freundin, mit der er über alles reden kann und eventuell ab und zu Sex hat. Eine Freundschaft Plus Bei der allerdings nur du hoffst, dass aus dieser Freundschaft Liebe wird.
  • ist er eigentlich verheiratet und sieht in dir eine gelungene Abwechslung zu seinem Familienalltag.
  • möchte er momentan einfach nichts Festes.

 

Auch deinem Umfeld fällt langsam auf, dass du auffallend oft über ihn sprichst, selbst wenn es nur Andeutungen sind. Langsam werden deine Freunde misstrauisch, haben sie doch deinen Schwarm/Freund/Beziehungsanwärter noch nicht zu Gesicht bekommen.

Deine beste Freundin macht sich langsam Sorgen, doch du bist nach wie vor davon überzeugt, dass er der Vater deiner Kinder sein wird…

Hast du dich hier wiederkennen können?

Er erwidert ihre Liebe nicht

Meistens spürst du eine „unsichtbare“ Verbindung zwischen dir und deinem Traumpartner, eine große Sympathie. Hierbei ist wichtig: Auch wenn du ein eher rationaler Mensch bist, kann es sein, dass du in solchen Situationen emotionaler als sonst reagierst.

Manchmal beginnt die Geschichte einer unerwiderten Liebe mit einer guten Freundschaft. Häufig auch mit einem One-Night-Stand, aus dem eine heiße Affäre wurde. Auffallend oft ist es der Mann, der die Initialzündung auslöst, um sich dann (aus verschiedenen Gründen) ohne Vorwarnung zurückzuziehen.

Die Kategorie Männer, die du mit Vorsicht genießen solltest

Du verliebst dich (wiederholt) in Männer, die deine Gefühle nicht oder nur zum Teil erwidern? Es gibt vermutlich einige Männer, denen deine Gefühle gar nicht bewusst sind. Damit du dich nicht in dieser Art von Männern verfängst, haben wir dir hier vier unterschiedliche Typen von Männern aufgelistet, die deine Liebe möglicherweise nicht erwidern werden:

Typ 1: Der Mann, der nie erwachsen wird

Kennst du noch Peter Pan, der Junge der nie erwachsen werden wollte? Es gibt Männer, die wollen einfach nicht erwachsen werden, keine Verantwortung übernehmen – psychologisch wird das Peter-Pan-Syndrom genannt.

Den emotionalen Reifeprozess des Erwachsenwerdens haben diese schlichtweg ausgelassen. Dahinter kann unter Umständen ein schwieriges Verhältnis zur Mutter stecken.

Typ 2: Der Unerreichbare

  • Der Chef,
  • der verheiratete (oder vergebene) Mann
  • oder der Freund deiner Freundin…

…übt genau diese Art von Männern einen Reiz auf dich aus? Verglichen mit den Teenie-Schwärmereien sind diese Männer dieses Mal irgendwie erreichbar, moralisch gesehen aber eine Grenzzone.

Vielleicht spielst du gerne mit diesem Feuer, jedoch ist dir wahrscheinlich im Innersten bereits bewusst, dass er sich eher nicht für dich entscheiden wird.

Der Unerreichbare Mann

Typ 3: Der Mann, der deinem Vater ähnelt

Sigmund Freud, der berühmte Psychoanalytiker, hat festgestellt: Können wir uns als Kinder nicht genug mit der Mutter identifizieren, fühlt sich die Tochter übermäßig stark an den Vater gebunden. Dieses Muster kann sich dann auf das Suchmuster nach einem geeigneten Partner übertragen; dieses kennen wir als sogenannten „Vaterkomplex“.

Falls du viele Parallelen zwischen den Eigenschaften deines Partners und denen deines Vaters entdeckst, kann es sein, dass du dir unbewusst gezielt Männer aussuchst, die deinem Vater ähneln.

Typ 4: Der Ex-Freund

Der Ex-Freund. Mit ihm hast du wahrscheinlich viel erlebt. Er hat dich geprägt. Hierbei ist wichtig: Es kommt nicht unbedingt auf die Anzahl deiner Ex-Freunde an oder wie lange deine letzte Beziehung her ist.

Unbewusst suchst du dir Männer mit den gleichen Verhaltensmustern. Gleichzeitig suchst du dir Männer, bei denen du dieselbe Rolle wie bei deinen Ex-Partnern einnehmen kannst.

Hierbei liegt die Herausforderung darin, dass ähnliche Verhaltensmuster der Partner auch bei dir wiederkehrende Handlungsmuster hervorrufen können, die nicht beziehungsförderlich waren.

Grundsätzlich beruht die Partnersuche zum Großteil auf unseren Genen. Beide Geschlechter orientieren sich bei der Partnersuche gezielt nach oben. Nach Darwin setzen sich vor allem die besten Gene durch. Das heißt, wir suchen uns instinktiv einen besseren oder zumindest genetisch ähnlichen Partner.

Dadurch kann es auch manchmal vorkommen, dass du (oder vielmehr deine Gene) ihn gewählt hast, er sich aber eventuell nicht für dich entschieden hat. Nur weil euer genetisches Material nicht zueinanderpasst.

Wie du deinem Traummann das Gefühl gibst, um dich kämpfen zu wollen...

Wünschst du dir einen Mann, der sofort erkennt, was für eine Traumfrau du bist?


Einen Mann, der um dich kämpft?

Beziehungsexperte Darius Kamadeva

Lerne mit erprobten Tricks, Techniken & Strategien von Beziehungscoach Darius Kamadeva, ihn verrückt nach dir zu machen. Damit du nie wieder das Gefühl hast, einen Mann von dir überzeugen zu müssen.

Achtung: Wechselndes Angebot - nur kurze Zeit erhältlich.

Liebe bleibt aus? Untersuche auch dich selbst

Du verliebst dich oft in Männer, die deine Gefühle nicht widerspiegeln? Das kann ein Hinweis auf ein verringertes Selbstbewusstsein sein.

Unter Umständen wurde dein Selbstbewusstsein vermindert, weil du bereits einmal oder mehrmals unglücklich verliebt warst. Keine Sorge, das ist meist nur ein vorübergehender Zustand. Dennoch darfst du für dich überprüfen, woran das liegen kann.

Was ist der Grund für unerwiderte Liebe

Falls deine letzte Beziehung erst vor Kurzem in die Brüche gegangen ist, läufst du eher Gefahr, dir eine Art „Übergangsbeziehung“ zu suchen.

Nach einer Trennung sehnen wir uns häufig nach Aufmerksamkeit und Liebe. Gleichermaßen wollen wir uns nicht unbedingt an jemand Neues binden. Auch Männer suchen manchmal nach einer gescheiterten Beziehung ein Trostpflaster, um den Trennungsschmerz besser zu verarbeiten.

Sei einmal ehrlich zu dir selbst: Möchtest du ein Trostpflaster für jemanden sein?! Wahrscheinlich lautet deine Antwort hierauf: „Nein!

Überlege kurz: Kennst du diesen einen Menschen, der kurz nach dem Ende einer Beziehung schon den nächsten festen Partner anschleppt? Dies ist meist ein Anzeichen dafür, dass diese Person möglicherweise Schwierigkeiten damit hat, alleine zu sein.

Bist du wirklich verliebt oder machst du dir unbewusst etwas vor?

Vielleicht fällt dir immer wieder auf, dass du dich in letzter Zeit regelmäßig unglücklich verliebst. Dann kann dir dein Unterbewusstsein damit anzeigen: „Ich möchte dich schützen.“ Eventuell möchte dich dein Herz unbewusst vor einer festen Bindung und somit vor möglichen Verletzungen schützen.

Der Haken an der Geschichte: In dieser Situation bleibst du meist im Träumer-Modus. Du möchtest dich zwar verlieben und einen Partner finden, aber ein Muster in dir pocht unbewusst auf Selbstschutz.

Deshalb suchst du dir wahrscheinlich „hoffnungslose“ Liebschaften aus.

Ergründe in diesem Fall, was dazu geführt hat, dass du dich nicht mehr auf einen Partner einlassen kannst. Wenn dies auf dich zutrifft, mach dir bitte keine Sorgen, denn indem du das Muster erkennst, hast du schon den ersten und wichtigsten Schritt gemacht.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung für Akut-Situationen:

Eine unerwiderte Liebe kommt öfter vor, als du denkst. Auch wenn du dich aktuell in einer Situation befindest, in der deine Gefühle und deine Liebe nicht erwidert werden: Du brauchst dich dafür nicht schämen.

Sie verliebt sich oft in unerreichbare Männer

Fast alle von uns haben sich schon einmal verrannt, Männer wie Frauen (und wir meinen hier nicht unbedingt die Teenie-Zeit!). Auch schon Goethe schrieb in „Die Leiden des jungen Werther“ über die unerfüllte Liebe – und meinte damit vermutlich sich selbst.

Wir möchten dir hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung an die Hand geben, damit du mit dieser Situation zukünftig besser umgehen kannst.

Schritt 1:

Eventuell findest du dich gegenwärtig in der Situation der unerfüllten Liebe wieder, deshalb ist der erste Schritt hart und erscheint womöglich radikal: Schaffe den Absprung! Auch wenn es schmerzt, ein (vorläufiger) Kontaktabbruch bedeutet: aus den Augen, aus dem Sinn.

Je früher du das schaffst, desto eher wird es dir besser gehen. Um eine ähnliche Situation in Zukunft zu vermeiden, lasse die Finger von Affären oder Freundschaft Plus-Geschichten. Nur wenn du dir deiner Gefühle und Sexualität bewusst bist, kannst du dich aktiv dafür entscheiden.

Schritt 2:

Vermutlich ist dein Selbstbewusstsein jetzt erstmal in den Keller gesunken. Das ist nur verständlich. Insbesondere Frauen neigen zu Selbstvorwürfen. Nach einer Phase der unglücklichen Verliebtheit ist es der falsche Weg, sich selbst die Schuld zu geben.

Du kennst bestimmt Sätze wie „Ich bin nicht gut/hübsch/schlank/sexy genug für ihn“. Mit dieser Art von Aussagen ziehst du dich nur selbst herunter. Wenn das vertraut auf dich wirkt, ersetze doch einfach die kleinen Wörtchen „nicht“ und „genug“ mit „zu“:

Ich bin ZU gut/hübsch/schlank/sexy etc. für ihn!

Wie fühlt sich das an? Wahrscheinlich um einiges besser. Nimm dir eine Auszeit und versuche, auf andere Gedanken zu kommen. Sei es beim Joggen, einem ausgedehnten Shopping-Trip mit deinen Freundinnen oder bei einer schweißtreibenden Spinning-Class.

Wenn das nicht ausreicht, gönne dir einen Kurztrip in deine Traumstadt oder mit einer Freundin in ein Wellness Hotel. Du wirst sehen: Die größere Entfernung und Ablenkung werden dich auf andere Gedanken bringen.

Sie befreit sich von unerwiderter Liebe

Schritt 3:

Du magst jetzt vielleicht denken: „Aber er ist doch so liebenswert und vielleicht ändert er doch noch seine Meinung?“ oder „Wenn ich mich anstrenge, verliebt er sich bestimmt in mich„.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird er das nicht tun. Denn: Wenn er genauso in dich verliebt wäre wie du in ihn, wärt ihr vermutlich längst ein Paar. Unter Umständen bleibt ihr gute Freunde. Manchmal gibt es auch befreundete Menschen, bei denen aus Freundschaft echte Liebe entstanden ist.

Vielleicht ist er sich nur im Moment nicht bewusst, dass eine unentdeckte Verliebtheit in dich in ihm schlummert.

Schritt 4:

Du bist es wert, geliebt zu werden! Sag dir das gern jederzeit.

Zurückgewiesen zu werden, ist nicht selten schmerzlich. Besonders wenn du sehr verliebt bist. Ein Tipp von uns: Bleibe möglichst rational. Wenn du anfängst, die Schuld bei dir zu suchen, verschlimmert dies wahrscheinlich deinen emotionalen Zustand.

Übernimm Verantwortung und betrachte deine Situation doch einmal genauer: Vermutlich entdeckst du bei einer rationalen Betrachtung einige Dinge, die dir weniger gutgefallen. Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann stellst du vielleicht fest, dass ihr wahrscheinlich nicht zusammenpasst. Sieh‘ die Situation als eine Chance, aus diesen Erfahrungen zu lernen.

Schritt 5:

Sobald du dich selbst auf andere Gedanken gebracht und das Gefühl des Selbstmitleids überwunden hast, wirst du überrascht sein, wie schnell du ihn vergessen kannst.

Mache dir bewusst: Du, und nur DU hast dein Leben in der Hand.

Du bist von nichts und niemandem abhängig. Und wer weiß, vielleicht begegnest du bald deiner wahren Liebe.

Denn: Du bist perfekt, genauso wie du bist!

Erstelle einen Präventionsplan

Bitte denke auch hier daran: Um den Teufelskreis der unerwiderten Liebe zu durchbrechen, darfst du dich möglichst ehrlich selbstreflektieren.

Sie möchte nie wieder jemanden unglücklich lieben

Erstelle dir eine Liste

Gehe doch einmal alle Männer in Gedanken durch, in die du unglücklich verliebt warst. Schreibe diese in die erste Spalte. Bei genauerer Betrachtung deiner Verflossenen erkennst du unter Umständen ein Muster.

Vielleicht sind sie alle vom selben „Typ“ Mann? Oder treffen sie eventuell stets den gleichen Schwachpunkt in dir?

In die zweite Spalte kannst du die Zeitpunkte eintragen, zu welcher Zeit du diese Männer getroffen hast. Vermutlich warst du zu diesen Zeitpunkten Stress ausgesetzt oder bist gerade aus einer langjährigen Beziehung gekommen. Vielleicht hattest du auch mit einem neuen Projekt zu tun und warst 24/7 beschäftigt.

Wahrscheinlich entdeckst du zwischen deinen Phasen der unglücklichen Verliebtheit und den spezifischen Zeitpunkten deines Lebens Parallelen.

Oftmals kommt es vor, dass du dich während besonders anstrengender Zeiten nach Zuwendung und Liebe sehnst und dadurch in diese „Beziehungen“ hineinrutschen konntest.

Ist das bei dir auch der Fall?

Je mehr Fakten du sammelst, desto mehr kannst du diese verletzenden Situationen vermeiden. Deine Ergebnisse können dir bei deinem nächsten potentiellen Partner helfen, darauf zu achten, ob er eventuell das gleiche Schema anspricht und du besonders wachsam sein darfst.

Interpretiere nicht zu viel!

Erschaffe dir keine Muster, die nicht existent sind. Eventuell kann es passieren, dass du nach einem Fehlschlag alle Männer in die gleiche Schublade steckst.

Doch Vorsicht! Es sollte nicht darum gehen, wie sie aussehen oder was sie machen. Vielmehr geht es darum, was sie in dir auslösen.

Stelle dir einmal selbst die Fragen: „Was darf ein Mann in mir auslösen? Was erwarte ich mir von der Liebe?“

Eventuell kann dir eine Auszeit guttun. Manchmal ist es besser, sich eine Weile zurückzuziehen. Sich Zeit für sich selbst zu nehmen, kann dir helfen, zu reflektieren und mögliche Muster zu entdecken, die bisher dazu geführt haben, an die falschen Männer zu geraten.

Du kannst dir beispielsweise auch selbst eine Männerpause verordnen. Oder aber auch: keine One-Night-Stands oder keine Affären mehr mit einem vergebenen Mann.

Verstehe endlich, wie Männer wirklich ticken!

Hast du insgeheim das Gefühl, gar nicht wirklich zu wissen, wie ein Mann tickt und denkt?


Fragst du dich manchmal, wie andere Frauen Männer mit nur einem Blick an sich binden?


Wie sie einen Mann nur anschauen und er gar nicht anders kann, als sie anzusprechen?


Diese Frauen wissen dank Darius Kamadeva genau, welche Knöpfe sie bei einem Mann drücken müssen.

Beziehungsexperte Darius Kamadeva

Lerne, wie auch du diese Techniken anwendest, um ihn süchtig nach dir zu machen!

Achtung: Wechselndes Angebot - nur kurze Zeit erhältlich.

Liebe im Traum vs. Realität

Überlege dir einmal, was du dir von einer Partnerschaft erträumst. Leider entsprechen nicht alle Idealbilder oder Traumvorstellungen von einer Liebesbeziehung der Realität. Das kann unter Umständen auch an alten Mustern deiner Eltern liegen. Frage dich daher, inwiefern du unbewusste Muster deiner Eltern übernommen hast, die dich wiederholt in die Situation einer unerwiderten Liebe bringen.

Auch die Medien vermitteln uns regelmäßig, welche Eigenschaften eine Beziehung haben soll. Das bedeutet nicht, dass du deine Träume begraben musst. Vielmehr geht es darum, überholte Vorstellungen loszulassen.

Überprüfe doch einmal deine vergangenen Beziehungen: Haben deine Ex-Partner deine Traumvorstellungen erfüllt? Eventuell haben sie deinen körperlichen Vorstellungen entsprochen, vermutlich aber nicht alle deine emotionalen Bedürfnisse befriedigt.

Sortiere alte Idealbilder aus, beispielsweise dass ein Mann eine bestimmte Summe in seinem Job verdienen oder einem bestimmten körperlichen Bild entsprechen sollte.

Unser Vorschlag: Versuche so unvoreingenommen wie möglich zu sein und mache deine ganz persönlichen Vorstellungen von einem „Traummann“ nicht von einem Idealbild abhängig.

Extra-Tipp: Alleine glücklich sein

Manchmal tendieren Frauen dazu, sich nur in einer Beziehung komplett zu fühlen. Sie machen ihr Glück einzig und allein von einem Partner abhängig.

Nie wieder unglücklich & unerwidert lieben

Aber: Das Leben besteht aus mehr als einer Beziehung. Vor allem eine unerwiderte Liebe nach der anderen kann ein Signal dafür sein, dass du dein Glück von einem Mann abhängig machst.

Wie du bis zu deiner nächsten Beziehung alleine glücklich bist

Kennst du das Sprichwort: „Nur wer sich selbst liebt, wird geliebt?“ Dieses kann sich unter Umständen bewahrheiten. Bist du mit dir selbst nicht zufrieden, wird dich wahrscheinlich auch kein Partner richtig glücklich machen können.

Das ist nicht nur in der Liebe der Fall: Auch kein neues Auto oder das neue Paar Schuhe wird dich auf Dauer glücklich machen. Mit dieser Einstellung erzeugst du äußere Abhängigkeiten und begibst dich in die Angst, dein Glück wieder zu verlieren. Bist du allerdings mit dir selbst glücklich und zufrieden, kann dir auch eine unerwiderte Liebe wenig anhaben.

Werde dir dessen bewusst und betrachte doch einmal deine Umgebung: Manchmal vergessen Menschen, was sie bereits erreicht haben und richten den Fokus auf alles, was sie nicht haben.

Mache genau das Gegenteil: Richte deinen Fokus auf die Dinge, die du bereits geschafft hast. Du wirst sehen, dein Gemütszustand wird sich augenblicklich ins Positive wenden. Mit dieser Einstellung rollst du dem Glück den roten Teppich aus.

Von nichts und niemanden abhängig zu sein, kann dir unendlich viele Möglichkeiten bieten. Allen voran hast du dein Leben selbst in der Hand und du kannst jeden einzelnen Tag gestalten, wie du möchtest.

Alleine zu sein bedeutet: „Ich bin mit mir selbst im Reinen und fühle mich pudelwohl.“ Stelle dir vor, was du alles alleine machen kannst – in Ruhe einkaufen gehen, kochen auf was du gerade Lust hast, ein gutes Buch genießen, in Unterwäsche auf dem Bett zu den Spice Girls tanzen. Was auch immer du möchtest!

Bist du alleine glücklich, wirst du nicht nur dein Leben mehr genießen, es wird dich auch automatisch zu einem begehrenswerten Menschen machen. Und dein Seelenpartner kann kommen!

Wie du deine unerwiderte Liebe in 4 Schritten besiegst
4.8 (95%) 8 votes
Teile diesen Beitrag hier:

1 Kommentar