Partnerfinden leicht gemacht: Partner finden mit diesen 4 Tipps

0

Du möchtest einen Partner finden und suchst nun nach Möglichkeiten, das zu schaffen. Eventuell kommst du gerade aus einer Beziehung und hast nach der Zeit als Single wieder Lust auf Zweisamkeit. Vielleicht warst du bisher noch in keiner Beziehung und stellst es dir besonders schön vor, abends mit jemandem zu kuscheln, Zeit zu zweit zu verbringen und dich auch körperlich hinzugeben.

Wir verraten dir, was du bei der Partnersuche beachten solltest und welche Fragen wichtig sind, um deinen Traumpartner zu finden.

Die Partnersuche kann beginnen

Die Zeit ist (noch nicht) reif – Partner finden zum richtigen Zeitpunkt

Vielleicht kennst du dieses ganz bestimmte Bauchgefühl, das dir sagt, wann die Zeit für etwas reif ist. Manche Menschen sind einige Monate oder auch Jahre Single, bis sie sich wieder auf Partnersuche begeben. Andere wiederum lieben die Liebe in vollen Zügen und sind sehr schnell nach einem Beziehungsende wieder Feuer und Flamme, wenn es darum geht, einen neuen Partner finden zu wollen.

Woran merkst du, dass du bereit bist, die Partnersuche wieder aktiv anzugehen? Was sind Zeichen, die dir sagen: „Ich nehme mir noch Zeit für mich“?

Alte Beziehung vorbei – eine neue kann kommen(?)

Von einer Beziehung in die nächste zu gehen, kann einige Zeit dauern oder sehr schnell gehen. Die Frage ist: Welchen Standpunkt nimmst du ein? Möchtest du lieber schnell wieder einen neuen Partner finden oder liegt dir mehr daran, dir eine Auszeit nur für dich zu gönnen? Vielleicht möchtest du gar nicht bewusst suchen, sondern es auf dich zukommen lassen.

Damit du dich in vollem Selbstbewusstsein wieder ins Liebesleben stürzen kannst, ist die Zeit, die du dir nimmst, von großer Bedeutung. Achte auf deine Bedürfnisse und frage dich: „Was brauche ich? – Viel Zeit für mich oder sehne ich mich nach neuer Nähe?

  • Szenario 1: „Ich bin verletzt worden, aber alleine sein ist keine Option

    Eventuell kommst du gerade aus einer unglücklichen Beziehung. Vielleicht musstest du auch erleben, wie es ist, wenn der Partner den Respekt verliert und du als Partnerin immer wieder gekränkt worden bist. Obwohl die Beziehung ein Ende gefunden hat und du heilen darfst, möchtest du nicht allein sein.

    Hierzu ist wichtig: Einige sagen, eine gewisse Zeit Single zu bleiben, sei nach einem Beziehungsende gut. Doch das stimmt so nicht.

    Stattdessen hat jeder Mensch einen anderen Bezug zu Beziehung und Nähe, wodurch auch Bedürfnisse von Mensch zu Mensch verschieden sind. Das heißt: Wenn du sagst, du möchtest möglichst schnell wieder auf Partnersuche gehen und dich verlieben, dann ist das dein gutes Recht.

  • Szenario 2: „Der Trennung sitzt noch tief und ich brauche Zeit

    Besonders langjährige Beziehungen prägen uns sehr stark. Vielleicht hast du mit deinem Ex-Freund zusammengelebt, ihr habt gemeinsame Interessen und Urlaube geteilt, vielleicht sogar gemeinsame Anschaffungen. Oder ihr habt sogar eine Familie.

    Eine Trennung bedeutet immer auch, etwas abzuschließen, bevor etwas Neues beginnen kann. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Freunde werden dich in der Umbruchphase unterstützen können.

    Benötigst du Zeit, bevor du wieder auf Partnersuche gehst, achte bitte auf die Kleinigkeiten, die dir besonders guttun: Ein Schaumbad am Wochenende, ein Blumenstrauß, den du dir selbst schenkst oder ein gemütlicher Abend allein bei einem Film.

    Sobald die Zeit für dich gekommen ist, wird dir dein Bauchgefühl verraten, dass es soweit ist, wieder rauszugehen und einen neuen Partner zu finden.

  • Szenario 3: „Meine letzte Beziehung ist nun Jahre her, aber ich finde niemanden

    Menschen, die längere Zeit Single sind, führen ihr eigenes Leben weiter und eignen sich über die Jahre freiheitsbewusste Verhaltensweisen an. Deshalb stehen Hobbys, Freunde, Phasen der Ruhe und Job häufig im Mittelpunkt.

    Gehörst du zu jenen, die seit mehr als zwei Jahren Single sind, dann hast du in der Zwischenzeit wahrscheinlich auch den ein oder anderen Mann kennengelernt, mit dem es nicht funktionieren wollte.

    Woran lag das? Welche Aspekte deines Lebens sind dir in deiner Single-Phase besonders wichtig geworden, die du bewahren möchtest, auch wenn du in eine neue Partnerschaft gehst? Worauf legst du bei einem Partner besonderen Wert?

Nicht selten scheitern Beziehungsversuche daran, dass sich die Partner darüber unklar sind, was – und wen – sie gern möchten. Obwohl viele sagen: „Ich wünsche mir eigentlich nur einen Partner, der gern kuschelt und zuhört“, bleiben die wahren Bedürfnisse und Ansprüche unausgesprochen.

Das Geheimnis liegt also in der Ehrlichkeit zu sich selbst: „Was möchte ich und wie stehe ich zu mir?

Bist du bereit, den richtigen Mann zu treffen

Für die Partnersuche ist ein Mensch besonders wichtig: Du

Es gibt einen Menschen, mit dem du immer eine Beziehung haben wirst: mit dir selbst. Die Frage ist, wie es um diese Verbindung zu (und mit) dir steht. Wir möchten dir gern ein paar Fragen stellen, die du bitte ehrlich beantwortest:

  • Welchen Teil deines Körpers findest du besonders schön? (Eventuell deine Augen, deine Lippen, deine Arme oder deinen Bauch? Vielleicht ist es auch dieser „besondere Blick“ oder dein Lächeln?)
  • Hast du ein Lieblingskleidungsstück, das dir besondere, positive Energie verleiht?
  • Welche Charaktereigenschaft an dir magst du besonders?
  • Was mögen deine Freunde, Kollegen und deine Familie an dir? (Frag sie gern einmal – sie werden dir sicherlich tolle Aspekte nennen.)

Wir sind uns sicher, dass du bei diesen Fragen etwas Positives herausbekommen konntest. Diese Eigenschaften sind etwas grundlegend Liebenswürdiges, was nicht nur andere an dir schätzen bzw. lieben können.

Es geht auch darum, dass du dir selbst über das Besondere an dir bewusst bist.

Wichtig ist: Attraktivität beginnt bei dir. Stelle dich vor deinen Spiegel, betrachte dich und konzentriere dich auf deine äußere und auf deine innere Schönheit. Lächle dich an. Die Person, die du siehst, ist der (Noch-)Single, in den sich bald jemand verlieben möchte.

Dress to impress – Kleider machen Leute

Sobald du weißt, welche Dinge du an dir liebst, ist es wichtig, diese nach außen zu kehren. Auf der Partnersuche spielt das Äußere eine nicht weniger wichtige Rolle wie der Charakter eines Menschen.

Wahrscheinlich hast du den SpruchEs ist der Charakter, der zählt!“, schon mehrmals gehört. Allerdings können wir diesen im ersten Moment nicht sehen. Die meisten Menschen orientieren sich zu Beginn am Äußeren ihres Gegenübers.

Daher zählt es, sich so zu kleiden, dass deine Partnersuche nicht beim ersten Eindruck bleibt, sondern über den ersten Eindruck hinausgeht.

Du hast bereits die Frage nach einem Lieblingskleidungsstück beantwortet. Sofern du eines hast, welches ist es?

Das Geheimnis des richtigen Dating Outfits liegt in zwei Punkten:

  1. Es unterstreicht deine Ausstrahlung.
  2. Du fühlst dich darin wohl.

Zum Outfit zählt jedoch nicht nur die Kleidung, die zu dir passen darf (wenn du keine Kleider magst, solltest du keines tragen; eine gut sitzende Jeans, kann ebenso magisch wirken). Auch Make-Up, eine schöne Frisur und Accessoires reihen sich in die Riege des Dating Outfits ein.

Finde deinen perfekten Partner

Den passenden Partner finden: So gehts! – „Auf die Piste, fertig: Los!

Du bist eine selbstbewusste Frau, die weiß, was sie im Leben möchte. Zum perfekten Glück fehlt dir noch der richtige Partner.

Jetzt heißt es: Die richtigen Fragen stellen.

Wo kannst du deinen neuen Partner suchen? Wie sieht denn das Angebot an Männern aus? Wie soll er eigentlich sein – Liebevoller Beschützer, draufgängerischer Macho, romantischer Blumenfreund oder doch ganz anders?

1. Den perfekten Partner finden

Die Grundvoraussetzung, dass sich jemand verliebt, besteht darin, dass sich Menschen treffen“, heißt es in einer Studie. Nur wo findest du denn einen Partner?

Laut dieser Untersuchung lernen sich die meisten Partner im Freundes- oder Bekanntenkreis kennen. Partys, Verkupplung durch gemeinsame Freunde oder „zufällige“ Begegnungen machen hierbei sehr viel aus. Um die 25 % aller Partnerschaften entstehen so. Möchtest du einen Partner finden, schau dich in deinem Bekanntenkreis um.

Welcher Single-Mann gefällt dir und wer kennt ihn? Können dir deine Freunde eventuell weiterhelfen, indem sie dich mit einem dir (noch) Fremden bekanntmachen?

Der Vorteil ist: Die Frage, ob sich dein neuer Freund mit deinen Freunden versteht, ist hierbei bereits beantwortet.

Ca. 16 % aller Studienteilnehmer zwischen 16 und 60 Jahren geben an, ihren Partner abends beim Ausgehen kennengelernt zu haben. Überlege doch mal, ob es in deiner Stadt oder in der Nähe auch für dich Veranstaltungen gibt, bei der es fast unmöglich ist, nicht mit neuen Leuten ins Gespräch zu kommen.

Halloween wie auch Weihnachten oder Motto- sowie Ü30-Partys sind tolle Gelegenheiten, zu schauen, wo du deinen Traumtypen antriffst. Und solltest du nicht genau wissen, auf wen du stehst, sieh es als Möglichkeit, dich umzusehen und den „Markt“ zu checken.

Vermutlich kennst du die Geschichten von Paaren, die sich auf Arbeit am Kopierer das erste Mal flüchtig gesehen haben, zufällig im selben Fahrstuhl standen und irgendwann erzählten, dass sie nun zusammen sind. Das geht insgesamt 12 % aller Paare so.

Der Arbeitsplatz ist ein Ort, an dem viele neue Kontakte geschlossen werden. Hast du mal geschaut, wie viele süße Typen in der Nachbarabteilung arbeiten? Wenn nicht: Dann los. Gucken ist immer erlaubt.

2. Partner suchen über Online-Dating

Single-Börsen, Flirt-Chats, Partnervermittlungen: Aus dem Digitalzeitalter sind sie kaum mehr wegzudenken. Obwohl laut Statistik nur 2 % aller Befragten hierüber einen Partner finden, ist es ein angenehmer Weg, neue Bekanntschaften zu schließen. Viele Online-Dating-Plattformen bieten die Möglichkeit, ein individuelles Profil über dich anzulegen.

Damit dein Online-Dating ein voller Erfolg wird, haben wir ein paar Tipps für dich vorbereitet, die dein Profil sofort um einige Klicks bereichern:

  • Nutze für das Profilbild ein möglichst professionelles, aktuelles Foto, auf dem dein Gesicht zur Geltung kommt. Aufnahmen aus dem Urlaub von 2008 sind für ein Profilfoto weniger geeignet. Auch Selfies bei schlechtem Licht kehren deine natürliche Schönheit kaum heraus. (Zusatztipp: Vermeide es, ein Duck-Face zu ziehen. Lächle angenehm und die Zuschriften werden nur so einfliegen.)
  • Dein Pseudonym enthält bestenfalls deinen Vornamen. Beispiele wie „Sternchen“ oder „Blumenfee“ wirken liebevoll, aber unpersönlich. Ein klar erkennbarer Vorname lässt auch deine Schreibpartner schneller den eigenen nennen. Dadurch wird dein Online-Flirt sofort persönlicher.
  • Trage im Profil ein paar Hobbys ein und füge zwei bis drei Fotos hinzu, die dich interessant machen: Etwa von einer Party oder aus dem Urlaub. Deine Profilbesucher möchten gern einen Eindruck von dir gewinnen, bevor sie dir schreiben. Immerhin sind einige von ihnen ein wenig schüchtern.
  • Vermeide auf dem Profil Aussagen wie:Ich bin schon häufig verletzt worden.“ oder „Ich suche nur ernstgemeinte Zuschriften.“ Selbst wenn das der Wahrheit entspricht, verschreckt es den ein oder anderen. Du wirst sehr schnell bemerken, wer es ernst mit dir meint, indem du darauf achtest, was er über dich wissen möchte. Je interessierter dein Schreibpartner ist, umso eher hat er ein ehrliches Interesse an dir.

Daten & Partner finden

3. Speed-Dating – lockeres Schwatzen, entspanntes Flirten

Online finden sich in der Altersgruppe zwischen 30 und 45 Jahren die meisten Singles. Möchtest du hingegen direkt entscheiden, ob die Chemie zwischen dir und deinem Date passt, empfehlen wir dir, ein professionelles Speed-Dating zu testen. Bis zu 20 Männer und 20 Frauen (je nachdem, wie groß die Veranstaltung wird), sitzen sich an einem Nachmittag oder auch Abend gegenüber.

Wie läuft ein Speed-Dating ab?

Häufig verläuft das Speed-Dating überall identisch: Die Frauen sitzen an einem Tisch, während die Männer der Reihe nach von Tisch zu Tisch rücken dürfen. Nach einem „Gong“ hat jeder zwischen zwei und drei Minuten Zeit, sich dem anderen vorzustellen bzw. Fragen an das Gegenüber zu richten.

Zum Ende der Veranstaltung darf jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin beim Veranstalter angeben, wen er wiedersehen möchte. Entsprechend werden dann abgegebene E-Mail-Adressen oder Telefonnummern weitergegeben.

Wie du beim Speed-Dating einen Partner finden kannst

Das Geheimnis eines wirklich guten Flirts liegt nicht darin, sich zu verkaufen. Es liegt darin, dem anderen das Gefühl zu geben, dass du dich für ihn interessiert.

Und das klappt am besten über die richtigen Fragen. Überlege dir, was dir an einem potenziellen Partner besonders wichtig ist.

Ist es der Bildungsstand, ein bestimmtes Hobby oder das Thema Haustiere? (Oder alle drei Themen?) Bereite entsprechende Fragen an den Partner vor, die du deinen Gesprächspartnern stellen kannst. Damit vermeidest du das Problem, nicht zu wissen, was du sagen sollst und ihr habt auf dem Date immer etwas zu erzählen.

4. Single-Veranstaltungen: Vom Kochkurs bis zum Wandern

Besonders in größeren Städten boomen über das ganze Jahr hinweg Veranstaltungen, die mehr sind als Dating. Menschen mit den gleichen Interessen kommen zusammen, um ihre Hobbys zu leben. Kochkurse zum Beispiel sind nicht nur eine angenehme Art, den Gaumen zu verwöhnen: Alle Teilnehmer kommen miteinander ins Gespräch, können sich über das Essen unterhalten und gemeinsam genießen.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen – vielleicht hilft er dir auch dabei den richtigen Partner zu finden.

Ein weiterer Vorteil: Du lernst neben interessanten Männern auch weitere Frauen kennen, die sich für die gleichen Themen begeistern. Somit erweiterst du automatisch deinen Bekanntenkreis – und wahrscheinlich weißt du, wie wichtig auch das Umfeld für die Partnersuche ist.

Wir hoffen, diese Tipps helfen dir, deine Partnersuche erfolgreich umzusetzen. Viel Spaß beim Partnerfinden!

Partnerfinden leicht gemacht: Partner finden mit diesen 4 Tipps
4.8 aus 30 herzlichen Bewertungen
Teile diesen Beitrag hier: